Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Fußball -> Fußball-WM -> Fußball-WM 2014

Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

Fußball-WM im Land des WM-Rekordsiegers

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien 2014 brachte zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Die Vorrunde war geprägt von Offensivfußball und weit mehr Toren als bei der letzten WM 2010 in Südafrika. Die Mannschaften trauten sich mehr und es wurden viele schöne Kombinationen gezeigt. Das zweite Gesicht war dann die K.o-Phase, in der die Vorsicht und Taktik im Mittelpunkt stand.

Fußball-WM 2014: Inhalt

 

Fußball-WM 2014So kam es zu der Besonderheit, dass von acht Spielen des Achtelfinales gleich fünf in die Verlängerung gehen mussten, weil es nach 90 Minuten plus Nachspielzeit keine Entscheidung gab. Diese knappen Ergebnisse zogen sich bis in das Finale, das Deutschland mit 1:0 nach Verlängerung gegen Argentinien gewonnen hatte. Einzige Ausnahme war das außergewöhnliche Halbfinale der Deutschen, das sie ausgerechnet gegen Gastgeber Brasilien mit 7:1 gewinnen konnten.

Das führt zum Thema Südamerika vs. Europa, denn die Südamerikaner agierten durchaus erfolgreich, zumindest in der Vorrunde. Kolumbien schaffte es bis in das Viertelfinale, Chile zeigt starken Fußball, Argentinien und Brasilien enttäuschten zwar eher, kamen aber auch weiter. Hingegen hatten die Europäer so manches Fiasko erlebt wie England, von dem man ohnehin nicht viel erwartet hatte, aber auch Italien und vor allem Weltmeister Spanien gingen unter. Spanien verlor gegen die Niederlande in der Wiederholung des WM-Finales von 2010 gar mit 1:5.

Insgesamt überraschten Mannschaften, die man so nicht erwartet hatte wie Costa Rica oder Kolumbien, während andere Teams wie die Schweiz oder Belgien zwar auch aufstiegen, aber beiweiten nicht die Leistungen zeigten, die man hat erwarten können. Generell waren die Spiele in der Vorrunde torreich, aber so wirklich herausgestochen haben nur wenige Mannschaften - darunter die Niederlande und Frankreich sowie Kolumbien und tatsächlich Costa Rica. Selbst Deutschland tat sich schwer, auch wenn man Portugal zu Beginn gleich 4:0 besiegen konnte - aber später sah man, dass das mehr an den Portugiesen lag, die keine Chance hatten.

Die Weltmeisterschaft war durchaus im Vorfeld stark kritisiert worden, hatte aber spannende Spiele gebracht. Ein wenig mehr Mut ab dem Achtelfinale hätte aber auch nicht geschadet. Inwieweit Brasilien selbst davon profitieren konnte, sie dahingestellt - in Südafrika hatte sich durch das große Turnier wenig Positives getan.

 

Qualifikation zur Fußball-WM 2014

Gruppe A

In der Gruppe A zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Kroatien, Serbien, Belgien, Schottland, Mazedonien und Wales. Favorisiert waren die Kroaten und Serben, aber es kam anders, weil die Belgier mit einem jungen und sehr starken Team eine fast geniale Qualifikation ohne Niederlage absolvierten und sicher Gruppensieger wurden. Kroatien konnte sich den Play-Off Platz sichern.

Tabelle der Gruppe A zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
Belgien 10 8 2 0 18:4 26
Kroatien 10 5 2 3 12:9 17
Serbien 10 4 2 4 18:11 14
Schottland 10 3 2 5 8:12 11
Wales 10 3 1 6 9:20 10
Mazedonien 10 2 1 7 7:16 7

Belgien ist fix bei der WM 2014
Kroatien spielt im Play-Off 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Kroatien - Mazedonien 1:0
07.09.2012 Wales - Belgien 0:2
08.09.2012 Schottland - Serbien 0:0

11.09.2012 Schottland - Mazedonien 1:1
11.09.2012 Serbien - Wales 6:1
11.09.2012 Belgien - Kroatien 1:1

12.10.2012 Mazedonien - Kroatien 1:2
12.10.2012 Wales - Schottland 2:1
12.10.2012 Serbien - Belgien 0:3

16.10.2012 Mazedonien - Serbien 1:0
16.10.2012 Belgien - Schottland 2:0
16.10.2012 Kroatien - Wales 2:0

22.03.2013 Mazedonien - Belgien 0:2
22.03.2013 Kroatien - Serbien 2:0
22.03.2013 Schottland - Wales 1:2

26.03.2013 Wales - Kroatien 1:2
26.03.2013 Belgien - Mazedonien 1:0
26.03.2013 Serbien - Schottland 2:0

07.06.2013 Belgien - Serbien 2:1
07.06.2013 Kroatien - Schottland 0:1

06.09.2013 Mazedonien - Wales 2:1
06.09.2013 Serbien - Kroatien 1:1
06.09.2013 Schottland - Belgien 0:2

10.09.2013 Wales - Serbien 0:3
10.09.2013 Mazedonien - Schottland 1:2

11.10.2013 Kroatien - Belgien 1:2
11.10.2013 Wales - Mazedonien 1:0

15.10.2013 Schottland - Kroatien 2:0
15.10.2013 Belgien - Wales 1:1
15.10.2013 Serbien - Mazedonien 5:1

 

Gruppe B

In der Gruppe B zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Italien, Dänemark, Tschechien, Bulgarien, Armenien und Malta. Italien holte sich erwartungsgemäß den Gruppensieg und das Ticket für die WM, aber dahinter wurde es sehr eng, wobei die Dänen erst im Finale Platz zwei holen konnten. Das war aber zu wenig, weil diese 16 Punkte bedeuteten den schwächsten der neun Zweitplatzierten und damit müssen sowohl die Tschechen als auch die Dänen bei der WM zuschauen.

Tabelle der Gruppe B zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
Italien 10 6 4 0 19:9 22
Dänemark 10 4 4 2 17:12 16
Tschechien 10 4 3 3 13:9 15
Bulgarien 10 3 4 3 14:9 13
Armenien 10 4 1 5 12:13 13
Malta 10 1 0 9 5:28 3

Italien fix bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Malta - Armenien 0:1
07.09.2012 Bulgarien - Italien 2:2
08.09.2012 Dänemark - Tschechien 0:0

11.09.2012 Italien - Malta 2:0
11.09.2012 Bulgarien - Armenien 1:0

12.10.2012 Bulgarien - Dänemark 1:1
12.10.2012 Tschechien - Malta 3:1
12.10.2012 Armenien - Italien 1:3

16.10.2012 Tschechien - Bulgarien 0:0
16.10.2012 Italien - Dänemark 3:1

22.03.2013 Tschechien - Dänemark 0:3
22.03.2013 Bulgarien - Malta 6:0

26.03.2013 Armenien - Tschechien 0:3
26.03.2013 Dänemark - Bulgarien 1:1
26.03.2013 Malta - Italien 0:2

07.06.2013 Armenien - Malta 0:1
08.06.2013 Tschechien - Italien 0:0
11.06.2013 Dänemark - Armenien 0:4

06.09.2013 Malta - Dänemark 1:2
06.09.2013 Italien - Bulgarien 1:0
06.09.2013 Tschechien - Armenien 1:2

10.09.2013 Malta - Bulgarien 1:2
10.09.2013 Italien - Tschechien 2:1
10.09.2013 Armenien - Dänemark 0:1

11.10.2013 Armenien - Bulgarien 2:1
11.10.2013 Malta - Tschechien 1:4
11.10.2013 Dänemark - Italien 2:2

15.10.2013 Italien - Armenien 2:2
15.10.2013 Bulgarien - Tschechien 0:1
15.10.2013 Dänemark - Malta 6:0

 

Gruppe C

In der Gruppe C zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Deutschland, Schweden, Irland, Österreich, die Färöer Inseln und Kasachstan. Deutschland spielte damit wieder mit Österreich in einer Qualifikationsgruppe und sicherte sich auch erwartungsgemäß den Gruppensieg und das fixe Ticket für die WM. Die Iren waren schwächer als erwartet, Schweden und Österreich kämpften um Platz zwei, wobei im direkten Duell zum Schluss die Schweden das bessere Ende für sich hatten.

Tabelle der Gruppe C zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
Deutschland 10 9 1 0 36:10 28
Schweden 10

6

2 2 19:14 20
Österreich 10 5 2 3 20:10 17
Irland 10 4 2 4 16:17 14
Kasachstan 10 1 2 7 6:21 5
Färöer Inseln 10 0 1 9 5:28 1

Deutschland bei der WM 2014
Schweden im Play-Off 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Deutschland - Färöer 3:0
07.09.2012 Kasachstan - Irland 1:2

11.09.2012 Österreich - Deutschland 1:2
11.09.2012 Schweden - Kasachstan 2:0

12.10.2012 Kasachstan - Österreich 0:0
12.10.2012 Irland - Deutschland 1:6
12.10.2012 Färöer - Schweden 1:2

16.10.2012 Österreich - Kasachstan 4:0
16.10.2012 Färöer - Irland 1:4
16.10.2012 Deutschland - Schweden 4:4

22.03.2013 Schweden - Irland 0:0
22.03.2013 Kasachstan - Deutschland 0:3
22.03.2013 Österrreich - Färöer 6:0

26.03.2013 Irland - Österreich 2:2
26.03.2013 Deutschland - Kasachstan 4:1

07.06.2013 Österreich - Schweden 2:1
07.06.2013 Irland - Färöer 3:0

11.06.2013 Schweden - Färöer 2:0

06.09.2013 Deutschland - Österreich 3:0
06.09.2013 Irland - Schweden 1:2
06.09.2013 Kasachstan - Färöer 2:1

10.09.2013 Österreich - Irland 1:0
10.09.2013 Kasachstan - Schweden 0:1
10.09.2013 Färöer - Deutschland 0:3

11.10.2013 Schweden - Österreich 2:1
11.10.2013 Deutschland - Irland 3:0
11.10.2013 Färöer - Kasachstan 1:1

15.10.2013 Färöer - Österreich 0:3
15.10.2013 Schweden - Deutschland 3:5
15.10.2013 Irland - Kasachstan 3:1

 

Gruppe D

In der Gruppe D zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten die Niederlande mit der Türkei, Ungarn, Rumänien, Estland und Andorra. Die Gruppe war namentlich nicht einfach, aber die Holländer hatten überhaupt keine Probleme, den Gruppensieg zu erreichen. Rumänien konnte sich zum Schluss noch den zweiten Platz holen und spielt im Play-Off. Die Ungarn waren nach längerem wieder stärker zu erleben, aber im Finale fehlte doch noch einiges für die Qualifikation. Enttäuschend waren die Türken.

Tabelle der Gruppe D zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
Niederlande 10 9 1 0 34:5 28
Rumänien 10 6 1 3 19:12 19
Ungarn 10 5 2 3 21:20 17
Türkei 10 5 1 4 16:9 16
Estland 10 2 1 7 6:20 7
Andorra 10 0 0 10 0:30 0

Niederlande fix bei der WM 2014
Rumänien im Play-Off 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Niederlande - Türkei 2:0
07.09.2012 Andorra - Ungarn 0:5
07.09.2012 Estland - Rumänien 0:2

11.09.2012 Ungarn - Niederlande 1:4
11.09.2012 Rumänien - Andorra 4:0
11.09.2012 Türkei - Estland 3:0

12.10.2012 Türkei - Rumänien 0:1
12.10.2012 Estland - Ungarn 0:1
12.10.2012 Niederlande - Andorra 3:0

16.10.2012 Andorra - Estland 0:1
16.10.2012 Ungarn - Türkei 3:1
16.10.2012 Rumänien - Niederlande 1:4

22.03.2013 Andorra - Türkei 0:2
22.03.2013 Ungarn - Rumänien 2:2
22.03.2013 Niederlande - Estland 3:0

26.03.2013 Estland - Andorra 2:0
26.03.2013 Niederlande - Rumänien 4:0
26.03.2013 Türkei - Ungarn 1:1

06.09.2013 Rumänien - Ungarn 3:0
06.09.2013 Estland - Niederlande 2:2
06.09.2013 Türkei - Andorra 5:0

10.09.2013 Andorra - Niederlande 0:2
10.09.2013 Ungarn - Estland 5:1
10.09.2013 Rumänien - Türkei 0:2

11.10.2013 Estland - Türkei 0:2
11.10.2013 Niederlande - Ungarn 8:1
11.10.2013 Andorra - Rumänien 0:4

15.10.2013 Ungarn - Andorra 2:0
15.10.2013 Rumänien - Estland 2:0
15.10.2013 Türkei - Niederlande 0:2

 

Gruppe E

In der Gruppe E zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Norwegen, Slowenien, die Schweiz, Albanien, Zypern und Island. In dieser als sehr leicht eingeschätzten Gruppe dominierten die Schweizer und holten sich sicher das Ticket für die WM. Dahinter war es aber bis Platz 5 spannend, wobei sensationell Island das Ticket für das Play-Off erreichen konnte.

Tabelle der Gruppe E zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
Schweiz 10 7 3 0 17:6 24
Island 10 5 2 3 17:15 17
Slowenien 10 5 0 5 14:11 15
Norwegen 10 3 3 4 10:13 12
Albanien 10 3 2 5 9:11 11
Zypern 10 1 2 7 4:15 5

Schweiz fix bei der WM 2014 in Brasilien
Island im Play-Off 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Albanien - Zypern 3:1
07.09.2012 Island - Norwegen 2:0
07.09.2012 Slowenien - Schweiz 0:2

11.09.2012 Schweiz - Albanien 2:0
11.09.2012 Norwegen - Slowenien 2:1
11.09.2012 Zypern - Island 1:0

12.10.2012 Slowenien - Zypern 2:1
12.10.2012 Albanien - Island 1:2
12.10.2012 Schweiz - Norwegen 1:1

16.10.2012 Island - Schweiz 0:2
16.10.2012 Albanien - Slowenien 1:0
16.10.2012 Zypern - Norwegen 1:3

22.03.2013 Norwegen - Albanien 0:1
22.03.2013 Slowenien - Island 1:2
23.03.2013 Zypern - Schweiz 0:0

07.06.2013 Albanien - Norwegen 1:1
07.06.2013 Island - Slowenien 2:4
08.06.2013 Schweiz - Zypern 1:0

06.09.2013 Norwegen - Zypern 2:0
06.09.2013 Slowenien - Albanien 1:0
06.09.2013 Schweiz - Island 4:4

10.09.2013 Zypern - Slowenien 0:2
10.09.2013 Norwegen - Schweiz 0:2
10.09.2013 Island - Albanien 2:1

11.10.2013 Albanien - Schweiz 1:2
11.10.2013 Slowenien - Norwegen 3:0
11.10.2013 Island - Zypern 2:0

15.10.2013 Schweiz - Slowenien 1:0
15.10.2013 Norwegen - Island 1:1
15.10.2013 Zypern - Albanien 0:0

 

Gruppe F

In der Gruppe F zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Portugal, Russland, Israel, Nordirland, Aserbaidschan und Luxemburg. Russland konnte sich im Duell mit Portugal durchsetzen und wurde Gruppensieger. Portugal muss ins Play-Off. Israel war zu schwach, um mitreden zu können.

Tabelle der Gruppe F zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
Russland 10 7 1 2 20:5 22
Portugal 10 6 3 1 20:9 21
Israel 10 3 5 2 19:14 14
Aserbaidschan 10 1 6 3 7:11 9
Nordirland 10 1 4 5 9:17 7
Luxemburg 10 1 3 6 7:26 6

Russland fix bei der WM 2014 in Brasilien
Portugal im Play-Off 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Luxemburg - Portugal 1:2
07.09.2012 Russland - Nordirland 2:0
07.09.2012 Aserbaidschan - Israel 1:1

11.09.2012 Nordirland - Luxemburg 1:1
11.09.2012 Israel - Russland 0:4
11.09.2012 Portugal - Aserbaidschan 3:0

12.10.2012 Luxemburg - Israel 0:6
12.10.2012 Russland - Portugal 1:0

16.10.2012 Israel - Luxemburg 3:0
16.10.2012 Russland - Aserbaidschan 1:0
16.10.2012 Portugal - Nordirland 1:1

14.11.2012 Nordirland - Aserbaidschan 1:1

22.03.2013 Luxemburg - Aserbaidschan 0:0
22.03.2013 Israel - Portugal 3:3

26.03.2013 Nordirland - Israel 0:2
26.03.2013 Aserbaidschan - Portugal 0:2

07.06.2013 Aserbaidschan - Luxemburg 1:1
07.06.2013 Portugal - Russland 1:0

14.08.2013 Nordirland - Russland 1:0

06.09.2013 Russland - Luxemburg 4:1
06.09.2013 Nordirland - Portugal 2:4
07.09.2013 Israel - Aserbaidschan 1:1

10.09.2013 Russland - Israel 3:1
10.09.2013 Luxemburg - Nordirland 3:2

11.10.2013 Portugal - Israel 1:1
11.10.2013 Aserbaidschan - Nordirland 2:0
11.10.2013 Luxemburg - Russland 0:4

15.10.2013 Portugal - Luxemburg 3:0
15.10.2013 Aserbaidschan - Russland 1:1
15.10.2013 Israel - Nordirland 1:1

 

Gruppe G

In der Gruppe G zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Griechenland, die Slowakei, Bosnien-Herzgowina, Litauen, Lettland und Liechtenstein. Bosnien-Herzegowina erwies sich als torfreudig und konnte aufgrund der Tordifferenz das Ticket für die erstmalige WM-Teilnahme lösen. Griechenland muss im Play-Off antreten. Die Überraschung der WM 2010, Slowakei, muss 2014 zusehen.

Tabelle der Gruppe G zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
Bosnien-Herzegowina 10 8 1 1 30:6 25
Griechenland 10 8 1 1 12:4 25
Slowakei 10 3 4 3 11:10 13
Litauen 10 3 2 5 9:11 11
Lettland 10 2 2 6 10:20 8
Liechtenstein 10 0 2 8 4:25 2

Bosnien-Herzegowina bei der WM 2014 in Brasilien
Griechenland im Play-Off 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Lettland - Griechenland 1:2
07.09.2012 Litauen - Slowakei 1:1
07.09.2012 Liechtenstein - Bosnien-Herzegowina 1:8

11.09.2012 Griechenland - Litauen 2:0
11.09.2012 Slowakei - Liechtenstein 2:0
11.09.2012 Bosnien-Herzegowina - Lettland 4:1

12.10.2012 Griechenland - Bosnien-Herzegowina 0:0
12.10.2012 Liechtenstein - Litauen 0:2
12.10.2012 Slowakei - Lettland 2:1

16.10.2012 Bosnien-Herzegowina - Litauen 3:0
16.10.2012 Lettland - Liechtenstein 2:0
16.10.2012 Slowakei - Griechenland 0:1

22.03.2013 Bosnien-Herzegowina - Griechenland 3:1
22.03.2013 Slowakei - Litauen 1:1
22.03.2013 Liechtenstein - Lettland 1:1

07.06.2013 Lettland - Bosnien-Herzegowina 0:5
07.06.2013 Litauen - Griechenland 0:1
07.06.2013 Liechtenstein - Slowakei 1:1

06.09.2013 Lettland - Litauen 2:1
06.09.2013 Liechtenstein - Griechenland 0:1
06.09.2013 Bosnien-Herzegowina - Slowakei 0:1

10.09.2013 Griechenland - Lettland 1:0
10.09.2013 Slowakei - Bosnien-Herzegowina 1:2
10.09.2013 Litauen - Liechtenstein 2:0

11.10.2013 Bosnien-Herzegowina - Liechtenstein 4:1
11.10.2013 Litauen - Lettland 2:0
11.10.2013 Griechenland - Slowakei 1:0

15.10.2013 Lettland - Slowakei 2:2
15.10.2013 Griechenland - Liechtenstein 2:0
15.10.2013 Litauen - Bosnien-Herzegowina 0:1

 

Gruppe H

In der Gruppe H zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten England, Montenegro, die Ukraine, Polen, Moldawien und San Marino. England sicherte sich die Gruppe und damit das Ticket für die WM, aber die Ukraine war nach anfänglichen Schwierigkeiten ein starker Gegner und spielt im Play-Off. Montenegro konnte anfangs überraschen, war im Finale aber zu schwach und Polen enttäuschte auf der ganzen Linie.

Tabelle der Gruppe H zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
England 10 6 4 0 31:4 22
Ukraine 10 6 3 1 28:4 21
Montenegro 10 4 3 3 18:17 15
Polen 10 3 4 3 18:12 13
Moldawien 10 3 2 5 12:17 11
San Marino 10 0 0 10 1:54 0

England bei der WM 2014 in Brasilien
Ukraine im Play-Off 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Montenegro - Polen 2:2
07.09.2012 Moldawien - England 0:5

11.09.2012 Polen - Moldawien 2:0
11.09.2012 San Marino - Montenegro 0:6
11.09.2012 England - Ukraine 1:1

12.10.2012 England - San Marino 5:0
12.10.2012 Moldawien - Ukraine 0:0

16.10.2012 Polen - England 1:1
16.10.2012 Ukraine - Montenegro 0:1
16.10.2012 San Marino - Moldawien 0:2

14.11.2012 Montenegro - San Marino 3:0

22.03.2013 San Marino - England 0:8
22.03.2013 Moldawien - Montenegro 0:1
22.03.2013 Polen - Ukraine 1:3

26.03.2013 Montenegro - England 1:1
26.03.2013 Ukraine - Moldawien 2:1
26.03.2013 Polen - San Marino 5:0

07.06.2013 Moldawien - Polen 1:1
07.06.2013 Montenegro - Ukraine 0:4

06.09.2013 Polen - Montenegro 1:1
06.09.2013 Ukraine - San Marino 9:0
06.09.2013 England - Moldawien 4:0

10.09.2013 San Marino - Polen 1:5
10.09.2013 Ukraine - England 0:0

11.10.2013 Ukraine - Polen 1:0
11.10.2013 England - Montenegro 4:1
11.10.2013 Moldawien - San Marino 3:0

15.10.2013 England - Polen 2:0
15.10.2013 San Marino - Ukraine 0:8
15.10.2013 Montenegro - Moldawien 2:5

 

Gruppe I

In der Gruppe I zur Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Titelverteidiger Spanien mit Frankreich, Weißrussland, Georgien und Finnland. Spanien setzte sich in diesem Duell durch und ist fix für die WM qualifiziert, die Franzosen müssen in das Play-Off. Wie zu erwarten war, hatten die anderen Mannschaften nichts mitzureden.

Tabelle der Gruppe I zur Qualifikation für die WM 2014 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
Pkt
Spanien 8 6 2 0 14:3 20
Frankreich 8 5 2 1 15:6 17
Finnland 8 2 3 3 5:9 9
Georgien 8 1 2 5 3:11 5
Weißrussland 8 1 1 6 7:16 4

Spanien bei der WM 2014 in Brasilien
Frankreich im Play-Off 

Spielergebnisse 

07.09.2012 Georgien - Weißrussland 1:0
07.09.2012 Finnland - Frankreich 0:1

11.09.2012 Georgien - Spanien 0:1
11.09.2012 Frankreich - Weißrussland 3:1

12.10.2012 Weißrussland - Spanien 0:4
12.10.2012 Finnland - Georgien 1:1

16.10.2012 Spanien - Frankreich 1:1
16.10.2012 Weißrussland - Georgien 2:0

22.03.2013 Frankreich - Georgien 3:1
22.03.2013 Spanien - Finnland 1:1

26.03.2013 Frankreich - Spanien 0:1

07.06.2013 Finnland - Weißrussland 1:0
11.06.2013 Weißrussland - Finnland 1:1

06.09.2013 Georgien - Frankreich 0:0
06.09.2013 Finnland - Spanien 0:2

10.09.2013 Weißrussland - Frankreich 2:4
10.09.2013 Georgien - Finnland 0:1

11.10.2013 Spanien - Weißrussland 2:1

15.10.2013 Frankreich - Finnland 3:0
15.10.2013 Spanien - Georgien 2:0

Play-Off

Die neun Qualifikationsgruppen der europäischen Fußball-Nationalmannschaften waren Geschichte, die Gruppensieger fix bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien dabei und der schwächste Gruppenzweite, Dänemark, wußte, dass der Zug abgefahren ist. Es blieben also noch die anderen acht Gruppenzweiten, die im Europacup-Stil um die verbliebenen vier Plätze kämpften.

Österreich-Bezwinger Schweden bekam es mit Portugal zu tun - aber eigentlich eher mit Cristiano Ronaldo, der alle vier Tore gegen die Schweden erzielte und damit Portugal zur WM schoss. Sensation Island konnte daheim ein 0:0 erkämpfen, musste sich Kroatien aber doch geschlagen geben. Griechenland setzte sich klar gegen Rumänien durch. Spannend war das Duell von Ukraine gegen Frankreich, denn die Ukraine gewann daheim mit 2:0 und hatte eine hervorragende Ausgangsposition, doch Frankreich drehte voll auf und gewann mit 3:0 und somit auch das Ticket für Brasilien 2014. 

Play-Off für die Qualifikation zur Fußball-WM 2014 

  Hin Rück Gesamt
Portugal - Schweden  1:0  3:2 4:2
Ukraine - Frankreich  2:0  0:3 2:3
Griechenland - Rumänien  3:1  1:1 4:2
Island - Kroatien  0:0  0:2 0:2

 

Gruppenphase bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014

Gruppe A

In der Gruppe A der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien spielten Gastgeber Brasilien, Kroatien, Mexiko und Kamerun. Wenn Brasilien gegen eine Mannschaft nicht spielen will, dann sind das die unangenehmen Mexikaner, die ihnen aber ständig über den Weg laufen. Und auch diesmal taten sich die Brasilianer schwer, stiegen aber ansonsten doch recht sicher als Gruppensieger in das Achtelfinale auf. Mexiko qualifizierte sich auch sicher, während Kroatien das Nachsehen hatte. Kamerun war lediglich Punktelieferant und erzielte in drei Spielen nur ein Tor.

Tabelle der Gruppe A 

Nation Sp S U N Tore Diff. Pkt
Brasilien 3 2 1 0 7:2 +5 7
Mexiko 3 2 1 0 4:1 +3 7
Kroatien 3 1 0 2 6:6 +0 3
Kamerun 3 0 0 3 1:9 -8 0

Brasilien und Mexiko im Achtelfinale

Spielergebnisse 

12.06.2014 22.00 Brasilien - Kroatien 3:1
13.06.2014 18.00 Mexiko - Kamerun 1:0

17.06.2014 21.00 Brasilien - Mexiko 0:0
18.06.2014 00.00 Kamerun - Kroatien 0:4

23.06.2014 22.00 Kamerun - Brasilien 1:4
23.06.2014 22.00 Kroatien - Mexiko 1:3

 

Gruppe B

In der Gruppe B der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 spielen Titelverteidiger Spanien, die Niederlande, Chile und Australien. Damit trafen die Finalisten der Fußball-WM 2010 aufeinander, wobei damals Chile auch stark gespielt hatte und auch Australien versteht sich zu zeigen, weshalb zwar Spanien und die Niederlande zu favorisieren waren, der Aufstieg in das Achtelfinale war aber noch nicht fix zu buchen. Und das zeigte sich auch in der Praxis, denn Weltmeister Spanien sind sang- und klanglos ausgeschieden, während Geheimfavorit Chile ebenso wie die stark aufspielenden Holländer bereits nach zwei Spielen fix im Achtelfinale standen.

Den Gruppensieg holte sich die Niederlande im finalen Spiel gegen Chile, Spanien zeigte nochmals sein eigentliches Können gegen Australien. Die Australier spielten einen attraktiven Fußball, waren letztlich aber chancenlos.

Tabelle der Gruppe B 

Nation Sp S U N Tore Diff. Pkt
Niederlande 3 3 0 0 10:3 +7 9
Chile 3 2 0 1 5:3 +2 6
Spanien 3 1 0 2 4:7 -3 3
Australien 3 0 0 3 3:9 -6 0

Niederlande und Chile im Achtelfinale

Spielergebnisse 

13.06.2014 21.00 Spanien - Niederlande 1:5
14.06.2014 00.00 Chile - Australien 3:1

18.06.2014 18.00 Australien - Niederlande 2:3
19.06.2014 21.00 Spanien - Chile 0:2

23.06.2014 18.00 Australien - Spanien 0:3
23.06.2014 18.00 Niederlande - Chile 2:0

 

Gruppe C

In der Gruppe C der Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Kolumbien, Griechenland, die Elfenbeinküste und Japan. Die Gruppe war als offen zu deklarieren, doch es stellte sich heraus, dass Kolumbien der klare Favorit war und sich souverän durchsetzte. Dahinter war es eng und die Griechen wurden wieder einmal als Minimalisten erfolgreich. Mit nur zwei Toren und einem Siegtreffer in letzter Minute im letzten Spiel holten sie das Ticket für das Achtelfinale. Die Elfenbeinküste scheiterte denkbar knapp, Japan war zu schwach.

Tabelle der Gruppe C 

Nation Sp S U N Tore Diff. Pkt
Kolumbien 3 3 0 0 9:2 +7 9
Griechenland 3 1 1 1 2:4 -2 4
Elfenbeinküste 3 1 0 2 4:5 -1 3
Japan 3 0 1 2 2:6 -4 1

Kolumbien und Griechenland im Achtelfinale

Spielergebnisse 

14.06.2014 18.00 Kolumbien - Griechenland 3:0
15.06.2014 03.00 Elfenbeinküste - Japan 2:1

19.06.2014 18.00 Kolumbien - Elfenbeinküste 2:1
20.06.2014 00.00 Japan - Griechenland 0:0

24.06.2014 22.00 Japan - Kolumbien 1:4
24.06.2014 22.00 Elfenbeinküste - Griechenland 1:2

 

Gruppe D

In der Gruppe D der Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Uruguay, England, Italien und Costa Rica. Damit war dies eine sehr schwere Gruppe, bei der vieles möglich war. Anzunehmen war, dass Costa Rica chancenlos sein würde und diese Einschätzung wurde ad absurdum geführt, denn die Mannschaft holte sich sensationell den Gruppensieg und bezwang England und Italien. Die Engländer holten überhaupt nur einen Punkt, Italien gewann zwar gegen die Briten, verloren aber beide andere Spiele und flogen auch vorzeitig heim. Uruguay hatte Mühe, konnte sich aber schließlich auch das Ticket für das Achtelfinale sichern.

Tabelle der Gruppe D 

Nation Sp S U N Tore Diff. Pkt
Costa Rica 3 2 1 0 4:1 +3 7
Uruguay 3 2 0 1 4:4 +0 6
Italien 3 1 0 2 2:3 -1 3
England 3 0 1 2 2:4 -2 1

Costa Rica und Uruguay im Achtelfinale

Spielergebnisse 

14.06.2014 21.00 Uruguay - Costa Rica 1:3
15.06.2014 00.00 England - Italien 1:2

19.06.2014 21.00 Uruguay - England 2:1
20.06.2014 18.00 Italien - Costa Rica 0:1

24.06.2014 18.00 Italien - Uruguay 0:1
24.06.2014 18.00 England - Costa Rica 0:0

 

Gruppe E

In der Gruppe E der Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten die Schweiz, Frankreich, Ecuador und Honduras. Nach der Papierform waren Frankreich und die Schweiz zu favorisieren, wobei Ecuador durchaus sein Möglichkeiten haben konnte. Tatsächlich spielte Frankreich viel stärker als erwartet und wurde souverän Gruppensieger. Aber auch die Schweiz konnte sich für das Achtelfinale qualifizieren, hatte aber gegen Ecuador mehr Mühe als erwartet und ging gegen Frankreich unter. Ecudador hatte seine Möglichkeiten, schied schließlich aber genauso aus wie die chancenlosen Mannen aus Honduras.

Tabelle der Gruppe E 

Nation Sp S U N Tore Diff. Pkt
Frankreich 3 2 1 0 8:2 +6 7
Schweiz 3 2 0 1 7:6 +1 6
Ecuador 3 1 1 1 3:3 +0 4
Honduras 3 0 0 3 1:8 -7 0

Frankreich und Schweiz im Achtelfinale

Spielergebnisse 

15.06.2014 18.00 Schweiz - Ecuador 2:1
15.06.2014 21.00 Frankreich - Honduras 3:0

20.06.2014 21.00 Schweiz - Frankreich 2:5
21.06.2014 00.00 Honduras - Ecuador 1:2

25.06.2014 22.00 Honduras - Schweiz 0:3
25.06.2014 22.00 Frankreich - Ecuador 0:0

 

Gruppe F

In der Gruppe F der Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Argentinien, Bosnien-Herzegowina, Nigeria und der Iran. Argentinien war natürlich Gruppenfavorit, aber Bosnien-Herzegowina und Nigeria wurden stark eingestuft, der Iran eher schwächer. Tatsächlich tat sich Argentinien schwer, holte aber drei Siege und Nigeria setzte sich auf den zweiten Platz. Bosnien-Herzegowina zahlte noch ein wenig Lehrgeld bei der ersten Weltmeisterschaft, der Iran war eher chancenlos.

Tabelle der Gruppe F 

Nation Sp S U N Tore Diff. Pkt
Argentinien 3 3 0 0 6:3 +3 9
Nigeria 3 1 1 1 3:3 +0 4
Bosnien-Herzegowina 3 1 0 2 4:4 +0 3
Iran 3 0 1 2 1:4 -3 1

Argentinien und Nigeria im Achtelfinale

Spielergebnisse 

16.06.2014 00.00 Argentinien - Bosnien-Herzegowina 2:1
16.06.2014 21.00 Nigeria - Iran 0:0

21.06.2014 18.00 Argentinien - Iran 1:0
22.06.2014 00.00 Nigeria - Bosnien-Herzegowina 1:0

25.06.2014 18.00 Nigeria - Argentinien 2:3
25.06.2014 18.00 Iran - Bosnien-Herzegowina 1:3

 

Gruppe G

In der Gruppe G der Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Deutschland, Portugal, die USA und Ghana. Es war dies damit auch eine sehr schwere Gruppe, zumal Ghana 2010 sehr gut gespielt hatte, die USA ein offensives und spielstarkes Team haben und somit Deutschland und Portugal nicht fix für das Achtelfinale gebucht waren. Deutschland kam aber recht sicher als Gruppensieger durch, ohne wirklich zu glänzen und die USA sicherten sich das zweite Ticket für das Achtelfinale. Favorit Portugal scheiterte hingegen ebenso wie Ghana.

Tabelle der Gruppe G 

Nation Sp S U N Tore Diff. Pkt
Deutschland 3 2 1 0 7:2 +5 7
USA 3 1 1 1 4:4 +0 4
Portugal 3 1 1 1 4:7 -3 4
Ghana 3 0 1 2 4:6 -2 1

Deutschland und USA im Achtelfinale

Spielergebnisse 

16.06.2014 18.00 Deutschland - Portugal 4:0
17.06.2014 00.00 Ghana - USA 1:2

21.06.2014 21.00 Deutschland - Ghana 2:2
22.06.2014 00.00 USA - Portugal 2:2

26.06.2014 18.00 USA - Deutschland 0:1
26.06.0214 18.00 Ghana - Portugal 1:2

 

Gruppe H

In der Gruppe H der Fußball-WM 2014 in Brasilien spielten Belgien, Russland, Algerien und Südkorea. Belgien galt als Geheimfavorit und hatte ein sehr starkes Team, Russland konnte in der Qualifikation auch überzeugen. Allerdings taten sich die Belgier schwer, wurden dennoch Gruppensieger, ohne jedoch vollständig zu überzeugen. Russland blieb viel schuldig und schied aus, weil sich Algerien sehr stark zeigte und verdient in das Achtelfinale aufgestiegen war. Südkorea hatte kaum eine Chance und schied auch als Gruppenletzter aus.

Tabelle der Gruppe H 

Nation Sp S U N Tore Diff. Pkt
Belgien 3 3 0 0 4:1 +3 9
Algerien 3 1 1 1 6:5 +1 4
Russland 3 0 2 1 2:3 -1 2
Südkorea 3 0 1 2 3:6 -3 1

Belgien und Algerien im Achtelfinale

Spielergebnisse 

17.06.2014 18.00 Belgien - Algerien 2:1
18.06.2014 00.00 Russland - Südkorea 1:1

22.06.2014 18.00 Belgien - Russland 1:0
23.06.2014 21.00 Südkorea - Algerien 2:4

26.06.2014 22.00 Südkorea - Belgien 0:1
26.06.2014 22.00 Russland - Algerien 1:1

 

K.o.-Phase vom Achtelfinale bis zum Endspiel 2014

Der Modus bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 schloss sich an die letzten Turniere an und das bedeutete, dass aus den acht Vorrundengruppen die ersten beiden Mannschaften in das Achtelfinale aufstiegen und von dort dann im K.o.-Modus mit möglicher Verlängerung und möglichem Elfmeterschießen klärt, wer in die nächste Runde kommt.

Spiele des Achtelfinale

28.06.2014 18.00 Brasilien - Chile 1:1 n. V., 3:2 im Elferschießen
28.06.2014 22.00 Kolumbien - Uruguay 2:0

29.06.2014 18.00 Niederlande - Mexiko 2:1
29.06.2014 22.00 Costa Rica - Griechenland 1:1 n. V., 5:3 im Elferschießen

30.06.2014 18.00 Frankreich - Nigeria 2:0
30.06.2014 22.00 Deutschland - Algerien 2:1 nach Verlängerung

01.07.2014 18.00 Argentinien - Schweiz 1:0 nach Verlängerung
01.07.2014 22.00 Belgien - USA 2:1 nach Verlängerung

Spiele des Viertelfinales

04.07.2014 18.00 Frankreich - Deutschland 0:1
04.07.2014 22.00 Brasilien - Kolumbien 2:1

05.07.2014 18.00 Argentinien - Belgien 1:0
05.07.2014 22.00 Niederlande - Costa Rica 0:0 n. V., 4:3 im Elferschießen

Halbfinale

08.07.2014 22.00 Brasilien - Deutschland 1:7
09.07.2014 22.00 Niederlande - Argentinien 0:0 n. V., 2:4 im Elferschießen

Spiel um Platz 3

12.07.2014 22.00 Brasilien - Niederlande 0:3

Finale 

13.07.2014 21.00 Deutschland - Argentinien 1:0 nach Verlängerung

Deutschland holte sich damit zum vierten Mal den Weltmeistertitel. Die Mannschaft von Jogi Löw startete stark gegen Portugal in das Turnier, hatte danach einige Mühe - wie fast alle anderen Favoriten auch, und befreite sich mit einer Party im Halbfinale gegen Brasilien. Das Finale war erwartungsgemäß knapp und das Goldtor gelang Mario Götze.

 

Torschützenliste

Torschützenkönig bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien wurde einer, mit dem keiner gerechnet hatte, nämlich James Rodriguez aus Kolumbien, der sechs Treffer erzielen konnte. Damit schaffte er es, am erfolgreichsten bei der WM zu spielen und war um ein Tor besser als Thomas Müller, der 2010 mit fünf Treffern und den meisten Torvorlagen Torschützenkönig wurde. Damals gab es mehrere Spieler mit fünf Toren, Rodriguez war 2014 um ein Tor besser. Insgesamt gab es vor allem in der Vorrunde erfreulich viele Treffer, erst in der K.o-Phase wurden die Angreifer sparsam.

Torschützenliste der Fußball-WM 2014 

6 Rodriguez (Kolumbien)

5 Müller (Deutschland)

4 Messi (Argentinien)
4 Neymar (Brasilien)
4 Van Persie (Niederlande)

3 Schürrle (Deutschland)
3 E. Valencia (Ecuador)
3 Benzema (Frankreich)
3 Robben (Niederlande)
3 Shaquiri (Schweiz)

2 Djabou, Slimani (Algerien)
2 Cahill (Australien)
2 David Luiz, Oscar (Brasilien)
2 Sanchez (Chile)
2 Ruiz (Costa Rica)
2 Götze, Hummels, Klose, Kroos (Deutschland)
2 Bony, Gervinho (Elfenbeinküste)
2 A. Ayew, Gyan (Ghana)
2 Martinez (Kolumbien)
2 Mandzukic, Perisic (Kroatien)
2 Depay (Niederlande)
2 Musa (Nigeria)
2 Suarez (Uruguay)
2 Dempsey (USA)

1 Brahimi, Feghouli, Halliche (Algerien)
1 Di Maria, Higuain, Rojo (Argentinien)
1 Jedinak (Australien)
1 De Bruyne, Fellaini, Lukaku, Mertens, Origi, Vertonghen (Belgien)
1 Dzeko, Ibisevic, Pjanic, Vrsajevic (Bosnien-Herzegowina)
1 Diago Silva, Fernandinho, Fred (Brasilien)
1 Aranguiz, Beausejour, Valdivia, Vargas (Chile)
1 Campbell, Duarte, Urena (Costa Rica)
1 Khedira, Özil (Deutschland)
1 Rooney, Sturridge (England)
1 Giroud, Matuidi, Pogda, Sissoko, Valbuena (Frankreich)
1 Papasthathopoulos, Samaris, Samaras (Griechenland)
1 Costly (Honduras)
1 Ghoochannejhad (Iran)
1 Marchisio, Balotelli (Italien)
1 Honda, Okazaki (Japan)
1 Matip (Kamerun)
1 Amero, Cuadrado, Gutierrez, Quintero (Kolumbien)
1 Olic (Kroatien)
1 Dos Santos, Guardado, Hernandez, Marquez, Peralta (Mexiko)
1 Blind, De Vrij, Fer, Huntelaar, Sneijder, Wijnaldum (Niederlande)
1 Odemwingie (Nigeria)
1 Nani, Ronaldo, Varela (Portugal)
1 Kerschakov, Kokorin (Russland)
1 Dzemaili, Mehmedi, Seferovic, Xhaka (Schweiz)
1 Mata, Torres, Villa, Xabi Alonso (Spanien)
1 Koo, K. Lee, Son (Südkorea)
1 Cavani, Godin (Uruguay)
1 Brooks, Green, Jones (USA)

Eigentore

1 Kolanisac (Bosnien-Herzegowina)
1 Marcelo (Brasilien)
1 Boye (Ghana)
1 Valladares (Honduras)
1 Yobo (Nigeria)