Sie sind hier: Startseite -> Film & TV -> Fantasyfilme
0-9ABCDEF GHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Fantasyfilme und fantastische Filme

Überblick über aktuelle Fantasyfilme im Kino

Fantasyfilme haben durchaus häufig eine Jugendbuchserie als Grundlage und werden nach dem Erfolg der Bücher auch für die Kinoleinwand adaptiert. Zu bekannten Vertretern zählen natürlich die Geschichten von Harry Potter, aber auch "Herr der Ringe" oder die "Hobbit"-Verfilmungen. Dabei ist die Überschneidung mit vielen anderen Genres kaum zu verhindern, wie bei Harry Potter, wo Actionfilm und Drama genauso wie Komödie zu Gast sind.

Wesentlich sind aber die fantastischen Geschichten, unglaubliche Welten und Wesen. Gerade diese Welt ist es, die die Faszination ausmacht, sei es in Buchform oder auch als verfilmtes Abenteuer. Die Zuordnung fällt trotzdem manchmal schwer, weil die Superheldenfilme werden meist als Actionfilme definiert, sind aber ein Stück weit auch Fantasygeschichten. 

Fantasyfilme: Inhalt

 

Der siebte Sohn (3D)

"Der siebte Sohn" ist ein Fantasyabenteuer mit 3D-Technik, das auf der Buchreihe von Joseph Delaney basiert und in dem der junge Tom vor sich herlebt, ehe er erfährt, was eigentlich seine Aufgabe und Bestimmung ist. Wie schon einige Male in den letzten Monaten und Jahren gibt es wieder eine böse Hexe, diesmal gespielt von Julianne Moore, die für jede Menge Ärger sorgt.

Tom Ward ist jung und lebt ein normales Leben, wie es dem Alter entspricht. Er hat keine Idee davon, dass er eine ganz andere Bestimmung in sich birgt, denn er ist der siebte Sohn des siebten Sohnes und dadurch gehört er zu den Spooks, einer Gruppe von Geister- und Monsterjägern. Diese Gruppe hat sich darauf verschworen, das Böse zu bekämpfen und der Finsternis den Kampf anzusagen, was den bösen Kräften natürlich gar nicht passt.

Was wirklich los ist, erfährt Tom erst, als sich John Gregory zeigt. Er ist der letzte Meister in der Kunst der Spooks und informiert den jungen Tom über seine Bestimmung und seine Fähigkeiten. Der Meister nimmt Tom unter seine Fittiche und lehrt ihm alles, was nötig ist, um überleben zu können und der Finsternis die Stirn zu bieten. Das wird auch notwendig sein, denn die böse Hexe Malkin hat vor, das Spielfeld zu betreten und das ist keine erfreuliche Nachricht.

Malkin war ursprünglich von Gregory eingesperrt worden, doch sie schafft es schließlich doch noch, zu entkommen und versammelt eine ganze Armee von bösen Wesen um sich, damit sie diesen Spooks zeigt, wer das Sagen hat. Diese Gruppe von Geisterjägern soll endlich und für alle Zeit vernichtet werden...

Filmdaten
Titel: Der siebte Sohn (3D)
Originaltitel: Seventh Son
Land: USA/Großbritannien 2014, 102 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Sergey Bodrov
Darsteller: Ben Barnes, Jeff Bridges, Julianne Moore
Kinostart: 5. März 2015

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Das Märchen der Märchen

"Das Märchen der Märchen" ist ein Fantasyfilm mit drei verschiedenen märchenhaften Episoden. Die gesamte europäische Produktion basiert auf dem Pentameron (Das Fünf-Tage-Werk) von Giambattista Basile und stellt eine moderne Darstellung der Erzählung mit einem interessanten Mix aus Königreich, Märchen, Spannung und Drama dar.

Drei Märchen werden erzählt, die in drei verschiedenen Königreichen ihre Handlung präsentieren, wobei bestimmte Handlungen erzählt werden, die zum Teil seltsam anmuten, zum Teil auch reine Fantasy zum Inhalt haben. Da gibt es einmal eine Königin von Longtrellis, die sehr traurig ist, weil sie sich nichts mehr wünscht als einen Erben. Ihr Mann hatte bisher diesem Interesse keine Beachtung geschenkt, doch ihre Verzweiflung wird so groß, dass selbst er es mitbekommt.

Im Königreich Strongcliff gibt es ein ganz anderes Problem. Dort leben zwei sehr mysteriöse Schwestern, die beide den dortigen Herrscher interessieren. Dieses Dreieck kann nicht gut sein und so kommt es auch zu schlimmen Folgen ihrer Handlungen, die kaum aufzuhalten sind. Schließlich gibt es auch noch den König von Highhills, der sich so sehr für seine ungewöhnliche Insektensammlung interessiert, dass er kaum seine Tochter wahrnimmt. Doch diese steht knapp vor einer unerwarteten Überraschung.

Alle drei Erzählungen sind ein Mix aus üblichen Königreich, märchenhaften Wendungen, durchaus spannenden Momenten und viel Fantasy und somit wirklich eine moderne Abhandlung der originalen Geschichte.

Filmdaten
Titel: Das Märchen der Märchen
Originaltitel: Il Racconto dei Racconti
Land: Italien/Frankreich/Großbritannien 2014, 134 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Matteo Garrone
Darsteller: Salma Hayek, Vincent Cassel, John C. Reilly, Toby Jones
Kinostart: 28. August 2015

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Pan

"Pan" ist eine weitere Kinoversion zur bekannten Geschichte von Peter Pan und zwar in Form eines 12-jährigen Jungen, der in einem Heim lebt und sich plötzlich an einer ganz anderen Stelle wiederfindet. Mit Abenteurern, Kämpfern und Feen muss er sich nun herumschlagen und lernt auch etwas über seine Mutter.

Peter ist 12 Jahre alt und eigentlich ein sehr aktiver Junge, aber man muss aufpassen. Denn er lebt in einem Heim, das nicht wirklich lebenswert ist und sobald man nur irgendwie auffällt, gibt es mächtigen Ärger. Aber eines Nachts ist alles anders, denn Peter verschwindet wie durch einen magischen Zauber und findet sich statt im Waisenheim plötzlich in einer Welt, die sich Nimmerland nennt. Dort findet er Feen vor, er trifft auf Krieger und es gibt auch Piraten.

Alles ist neu in dieser Welt und Peter versucht herauszufinden, wo sein Platz sein könnte. Er trifft auf die immer für einen Kampf bereitstehende Tiger Lily. Auch James Hook kreuzt seine Pfade und allmählich beginnen die Abenteuer in dieser neuen Welt, in der Peter viel zu lernen hat. Dabei erfährt er auch überraschende Details, zum Beispiel, was es mit seiner verschwundenen Mutter auf sich hat, womit auch ein Bezug zur Realwelt hergestellt wird.

Aber seine größte Aufgabe wartet noch auf ihn, weil er trifft auf den gnadenlosen Piraten Blackbeard und Peter versammelt seine neuen Freunde um sich, damit er diesen Piraten besiegen kann. Das ist auch nötig, um die Welt Nimmerland vor dem Untergang zu retten...

Filmdaten
Titel: Pan
Land: USA 2015, 111 Min.
FSK: ab 6 Jahre
Regie: Joe Wright
Darsteller: Levi Miller, Hugh Jackman, Rooney Mara, Cara Delevingne, Garrett Hedlund
Kinostart: 9. Oktober 2015

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Die Hüterin der Wahrheit

"Die Hüterin der Wahrheit - Dinas Bestimmung" ist ein Fantasydrama aus Dänemark basierend auf einem Jugendbuch der Autorin Lene Kaaberbol, die das Werk 2000 auf den Markt brachte. Das Buch ist der Beginn einer vierteiligen Reihe über eine junge Frau mit übernatürlichen Fähigkeiten und wurde nun für das Kino adaptiert.

Dina stammt aus einer Familie, die mit besonderen übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet ist und so überrascht es wenig, dass auch diese junge Frau solche Eigenschaften aufweisen kann. In ihrem Fall ist sie in der Lage, durch den Blick in die Augen eines fremden Menschen dessen Sünden und Schwächen sofort erkennen zu können. Sie kann damit umgehend hinterfragen, mit wem sie es eigentlich zu tun hat und ist sich über die wunden Punkte im Klaren, die die Person vielleicht gerne verheimlichen würde.

Diese Fähigkeiten bringen aber auch Probleme und das zeigt sich rasch. Der einzige in Frage kommende Nachfolger auf den Thron namens Nicodemus soll angeblich mehrere Morde begangen haben, womit die Thronfolge sich erledigt hat. Dinas Mutter Melussina soll ihre Fähigkeiten nutzen, um aus dem Thronfolger ein Geständnis zu erzwingen und weigert sich aber. Sie möchte ihre Kräfte nicht für solche Handlungen einsetzen und wird deshalb gefangen genommen.

Jetzt wartet alles auf Dina, die ihre Fähigkeiten einsetzen soll. Dina muss rasch herausfinden, was es mit den Morden auf sich hat und ist schneller als befürchtet ein Spielstein zwischen den Mächten, bei denen unter anderem auch ein schwer zu durchschauender Drakan eine Rolle spielt...

Filmdaten
Titel: Die Hüterin der Wahrheit - Dinas Bestimmung
Originaltitel: Skammerens datter
Land: Dänemark 2015, 96 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Kenneth Kainz
Darsteller: Rebecca Emilie Sattrup, Jakob Oftebro, Maria Bonnevie, Søren Malling, Peter Plaugborg
Kinostart: 18. Februar 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Die Krone von Arkus

"Die Krone von Arkus" ist ein Fantasyfilm aus Deutschland und erzählt die Geschichte der Märchenstadt Arkus, die von einer bösen Königin dominiert wird. Wer nicht nach den Spielregeln spielt, wird versteinert. Aber Straßenkinder kommen dahinter, wie man die Königin ihrer Macht berauben könnte - doch das ist nicht ungefährlich.

Diamanz Schija ist die Königin in der Märchenstadt Arkus, doch sie ist kein volksnahes Wesen. Sie herrscht mit Selbstsucht und ihr ist jedes Mittel recht, um den Menschen klar zu zeigen, wer hier das Sagen hat. Wer sich nicht an die Spielregeln hält, muss mit Konsequenzen rechnen. Und diese Spielregeln besagen, dass man hart arbeiten muss und außerdem ein Geschenk zu Weihnachten bieten muss. Gefällt das Geschenk nicht, hat man ein Problem.

Und dieses Problem sieht so aus, dass man versteinert ist und den Rest seines "Lebens" als Statue auf dem Schlossfriedhof verbringt. Aber es könnte sich die Lage für die Untertanen doch ändern, denn zufälligerweise entdecken an einem Weihnachtsabend die Straßenkinder Saraja und Jono, wieso sich die Königin ständig an der Macht halten kann, obwohl sie so mit Brutalität agiert. Ihre Macht begründet sich nämlich in der Krone.

Damit ist der Plan auch schon klar, denn die Kinder wollen der Königin die Krone stehlen und sie zerstören. Fortan wäre Schijas Macht gebrochen und den Einwohnern würde eine bessere Zeit ins Haus stehen. Aber dazu muss man erst einmal die Krone bekommen und man braucht drei besondere Gegenstände, um sie auch zerstören zu können. Ohne Hilfe der Freunde geht das nicht und selbst dann ist es noch immer ein gefährlicher Plan...

Filmdaten
Titel: Die Krone von Arkus
Land: Deutschland 2015, 103 Min.
FSK: ab 6 Jahre
Regie: Franziska Pohlmann
Darsteller: Marit Persiel, Anna-Lena Sender, Lukas Jantzen
Kinostart: 18. Februar 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

The Huntsman & The Ice Queen

"The Huntsman & The Ice Queen" ist eine lose Fortsetzung und eigentlich Vorgeschichte des Action-Fantasyabenteuers aus 2012, als Chris Hemsworth den Huntsman spielte, der Schneewittchen erledigen sollte. Diesmal arbeiten Charlize Theron und Emily Blunt als böse Schwestern zusammen, um das Land zu unterdrücken, doch Chris Hemsworth neuerlich als Kämpfer und Jessica Chastain an seiner Seite haben etwas dagegen.

Bevor sich die böse Königin Ravenna in den Kampf gegen Snow White wirft, regiert sie zusammen mit ihrer Schwester Freya das Reich. Aber der Friede wird massiv gestört, als die Eiskönigin Freya Opfer eines bitteren Verrats wurde, wodurch ihr das Herz gebrochen wird. Sie verlässt ihre Heimat und zieht in einen winterlichen Palast, in dem sie sich neu einrichtet und sich der Trauer und Verzweiflung hingibt.

So ganz nebenbei sammelt sie eine große Zahl an kriegerischen Huntsmen um sich, sodass sie bald über ein schlagkräftiges Heer verfügt. Aber Eric, einer der treuesten Kämpfer des Heeres und Sara verstoßen gegen das oberste Gebot der Königin und verlieben sich ineinander. Liebe ist nach der Verzweiflung der Eiskönigin gar nicht möglich und so werden die beiden verbannt.

Jahre später erfahren Sara und Eric, dass Ravenna in einem magischen Spiel gefangen genommen wurde. Sie konnte aber von Freya befreit werden und nun ist das Schwesternpaar wieder zusammen und hat nur noch ein Ziel: das gesamte Land mit Gewalt zu unterdrücken. Eigentlich hält sie auch niemand auf, denn mit dem verbannten Paar haben die beiden nicht gerechnet...

Filmdaten
Titel: The Huntsman & The Ice Queen
Originaltitel: The Huntsman: Winter's War
Land: USA 2016, 114 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Cedric Nicolas-Troyan
Darsteller: Chris Hemsworth, Charlize Theron, Emily Blunt, Jessica Chastain, Sam Claflin, Nick Frost
Kinostart: 7. April 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Warcraft: The Beginning

"Warcraft: The Beginning" ist ein Fantasyfilm und Actionfilm basierend auf dem berühmten Rollenspiel "World of Warcraft", das als Online-Spiel eine riesige Fangemeinde auf sich vereinen konnte und eine der erfolgreichsten Spieleserie wurde. Im Film wird die Geschichte nun nacherzählt, bei der die verfeindeten Menschen und Orcs zu einem Team werden müssen.

Die Menschen leben in einem Reich namens Azeroth und sind sehr friedliche Bewohner. Viele Jahre schon tut sich nicht viel und man lebt in den Tag hinein und freut sich des Lebens. Das ändert sich mit einem Schlag, als kampferprobte Orcs angreifen. Sie lebten in ihrer Heimat namens Draenor, aber diese stand vor dem Untergang. Durch ein sich plötzlich erscheinendes Portal werden die beiden Welten verbunden und fortan herrscht Krieg zwischen Menschen und Orcs.

Opfer gibt es auf beiden Seiten und es wird gnadenlos gekämpft. Aber während sie sich noch gegenseitig zu vernichten versuchen, erscheint eine dunkle Bedrohung, die für beide Rassen sehr gefährlich wird. Es kann gut sein, dass sowohl die Menschen als auch die Orcs nun wirklich vor dem Untergang stehen.

Der Mensch Anduin Lothar und der Orc Durotan erkennen die Gefahr und wollen die verfeindeten Parteien zu einer Einheit zusammenführen, denn nur gemeinsam werden sie eine Zukunft haben. Das ist nicht so einfach nach all den Schlachten und den vielen Opfern, aber sie werden sich gegenseitig brauchen, wenn sie eine Chance haben wollen...

Filmdaten
Titel: Warcraft: The Beginning
Land: USA 2016, 124 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Duncan Jones
Darsteller: Paula Patton, Ben Foster, Travis Fimmel, Toby Kebbell
Kinostart: 26. Mai 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Alice im Wunderland 2

"Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln" ist ein Fantasyfilm nach den berühmten Geschichten von Lewis Carroll und die Fortsetzung des Films aus 2010. Damals führte Tim Burton selbst Regie, diesmal hat er den Stuhl geräumt und agiert nur noch als Produzent. Gleich geblieben ist in der Neuauflage die Besetzung von Johnny Depp bis Anne Hathaway inklusive dem leider mittlerweile verstorbenen Alan Rickman.

Alice Kingsleigh war die letzten Jahre kaum an Land gekommen, denn sie befuhr die See mit ihrem eigenen Schiff. Als sie nach London zurückkehrt, ist sie wenig begeistert. Denn sie muss akzeptieren, dass sich die Ansichten über die Rolle der Frau in der Gesellschaft in keinster Weise modernisiert hat - es ist alles beim alten geblieben und das nervt nicht nur, sondern widerspricht völlig den Vorstellungen, wie sie Alice selbst für sich herausgefunden hatte.

Sie sieht nur einen Ausweg und zwar die Unterstützung von Absolem, um durch einen Spiegel zurück in das Reich von Unterland zu gelangen. Dort hat sie ihre alten Freunde und auch viele andere Bekannte. Doch der Verrückte Hutmacher ist schon ein Problem für sich, denn er hat sein Mehrsein verloren und braucht Rettung. Alice überlegt, wie sie das hinbekommen könnte und wendet sich an die Zeit.

Die Zeit ist ein ganz seltsames Wesen. Irgendwie ist das ein Mensch, aber irgendwie auch eine Uhr. Doch dieses Wesen besitzt die Chronosphäre, eine Kugel, die die Zeit beeinflusst. Durch diese Kugel könnte es Alice gelingen, in die Vergangenheit zu reisen und so dem Hutmacher eine weitere Chance zu geben, bevor seine Zeit wirklich abläuft...

Filmdaten
Titel: Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln
Originaltitel: Alice in Wonderland: Through the Looking Glass
Land: USA 2016, 113 Min.
FSK: ab 6 Jahre
Regie: James Bobin
Darsteller: Mia Wasikowska, Johnny Depp, Helena Bonham Carter, Anne Hathaway, Alan Rickman
Kinostart: 26. Mai 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Smaragdgrün

"Smaragdgrün" ist der dritte und letzte Teil der Fantasy-Jugendfilmreihe basierend auf der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier und stellt Gwendolyn vor zahlreiche Probleme. Ihr Herz blutet, weil sie sich verraten fühlt, gleichzeitig versucht die Loge alles, um die Weltherrschaft zu übernehmen.

Gwendolyn erhielt von Gideon eine Liebeserklärung, doch sie fühlt sich von ihm verraten. Denn es scheint gesichert zu sein, dass er das Liebesgeständnis nur zum Ausdruck brachte, um sie ihrem Gegenspieler Graf von Saint Germain von der Loge auszuliefern. Die Loge lässt nichts unversucht, um die Weltherrschaft an sich zu reissen, während das Mädchen ihr Herz befragen muss. Denn so ganz sicher ist sie sich nicht, was jetzt Gideon betrifft.

Die Loge hat in der Zwischenzeit Chaos an der Börse angerichtet und glaubt, dass Gwendolyn den wertvollen Chronographen hat, mit dem man durch die Zeit reisen kann. Das Mädchen muss inklusive Gideon viele Verfolgungsjagden überstehen, kann sich aber auf ihre Freunde verlassen, die sie tatkräftig unterstützen.

Die Lage wird nicht einfacher, Momente des Glücks wechseln mit gefährlichen Situationen, denn die Loge kann Zeitreisende wie Gwendolyn und Gideon überhaupt nicht brauchen. Zumal die beiden die Möglichkeit haben, in die Vergangenheit zu reisen, um den Lauf der Dinge zu verändern und damit der Loge alle Möglichkeiten der Machtergreifung zu verhindern. Und ein ständiger Begleiter bleibt dabei der Liebeskummer des Mädchens - kann sie ihr Glück in all dem Chaos finden?

Filmdaten
Titel: Smaragdgrün
Land: Deutschland 2016, 112 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Felix Fuchssteiner, Katharina Schöde
Darsteller: Katharina Schöde, Maria Ehrich, Peter Simonischek, Jannis Niewöhner, Josefine Preuß, Kostja Ullmann, Laura Berlin
Kinostart: 7. Juli 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Die Insel der besonderen Kinder

"Die Insel der besonderen Kinder" ist ein Fantasyfilm von Regisseur Tim Burton, der dabei den bekannten Bestseller auf die Kinoleinwand bringt. Im Mittelpunkt der märchenhaften Erzählung steht ein 16-jähriger Junge, der Zweifel an der Art des Todes seines Großvaters hat und anfängt, seine Geschichten zu hinterfragen.

Jacob hat als kleiner Junge mit Begeisterung die Geschichten von seinem Großvater Abraham gehört. Er erzählte von einer Insel, auf der er sich vor Monster verstecken musste und wo er auch besondere Kinder kennengelernt hat. Diese Kinder hatten nämlich außergewöhnliche Fähigkeiten. Jacob hat diese Geschichten immer geliebt und er hat sie auch geglaubt. Aber Jacob wurde älter und als er das Alter von 16 erreicht hatte, war die Glaubwürdigkeit hinüber und er hatte für die Geschichten nichts mehr übrig.

Zu diesem Zeitpunkt stirbt aber der Großvater und als ob das nicht schlimm genug wäre, schien er einen qualvollen Tod erlitten zu haben. Denn es sieht so aus, als ob er richtiggehend zerfleischt worden wäre. Nur ein wildes Tier kann so etwas angerichtet haben, aber Jacob ist sich nicht sicher, ob er nicht etwas anderes gesehen hat und beginnt nachzudenken.

Er erkämpft sich die Erlaubnis seiner Eltern, jenen Ort in Großbritannien aufsuchen zu dürfen, an dem sich der Großvater im Zweiten Weltkrieg hat verstecken müssen. Es stellt sich jener Ort als altes Haus dar, das schon eher eine Ruine ist und verlassen ist das Anwesen ohnehin. Aber Jacob findet Hinweise auf diese besonderen Kinder und sie scheinen noch zu leben - beschützt von Miss Peregrine. Doch der Grund und die Gefahr, warum der Großvater sterben musste, ist auch noch nicht beendet...

Filmdaten
Titel: Die Insel der besonderen Kinder
Originaltitel: Miss Peregrine's Home For Peculiar Children
Land: USA/Belgien/Großbritannien 2016, 127 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Tim Burton
Darsteller: Eva Green, Judi Dench, Samuel L. Jackson, Asa Butterfield
Kinostart: 7. Oktober 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Doctor Strange

"Doctor Strange" ist ein Marvel-Fantasyfilm und natürlich auch Actionfilm mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle als genialer Arzt, der aber auch genial arrogant ist. Als er nach einem Unfall seine Arbeit nicht mehr ausführen kann, lernt er erst seine wahre Bestimmung kennen, die auch für die Menschheit wichtig wird.

Doctor Stephen Strange ist ein unglaublich talentierter Neurochirurg, der aber als Schattenseite seine Arroganz hat. Er agiert abschätzig gegenüber vielen Leuten, als Arzt ist er aber einer der besten. Doch ein Autounfall verändert die Sachlage rasch, denn er kann seiner Arbeit als Folge des Unfalls nicht mehr ausführen und fällt in ein tiefes Loch. Er wendet sich fern seines Arbeitsplatzes in Tibet an eine Einsiedlerin, die sehr mystisch wirkt.

Sie nennt sich "The Ancient One" und führt den Arzt in eine ganz andere Welt ein. Er lernt viele Geheimnisse über eine mystische Welt mit zahlreichen alternativen Dimensionen und muss dabei sein überfrachtetes Ego hintanstellen, was nur gut für ihn sein kann. Im Zuge dieser Erkenntnisse wird er zu einem mächtigen, wenn nicht dem mächtigsten Magier der Welt.

Strange kehrt nach New York zurück und hat eine neue Aufgabe. Er muss vermitteln und zwar einerseits zwischen den Menschen in der realen Welt und andererseits den anderen Dimensionen. Vor allem gibt es eine nicht greifbare Gefahr, die er abwenden und vor der er die Leute schützen muss. Nicht nur seine magischen Fähigkeiten spielen dabei eine Rolle, sondern auch diverse Artefakte metaphysischen Charakters...

Filmdaten
Titel: Doctor Strange
Land: USA 2016, 115 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Scott Derrickson
Darsteller: Benedict Cumberbatch, Rachel McAdams, Tilda Swinton, Mads Mikkelsen
Kinostart: 27. Oktober 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Das kalte Herz

"Das kalte Herz" ist ein bekanntes Märchen von Wilhelm Hauff, das nun als Fantasyfilm auf die große Kinoleinwand übertragen wurde. Dabei geht es um die Geschichte vom verliebten Peter, der Reichtum für sein Herz eintauscht und erkennt, dass der Tausch keine gute Idee war. Der Film hält sich nur lose an die Vorlage und orientiert sich eher an den Fantasyfilmen der letzten Zeit mit bombastischen Bildern.

Peter und die hübsche Lisbeth lieben sich über alles und wollen eine Beziehung führen, aber sie wissen, dass es dazu nicht kommen kann. Denn Peter kommt aus einer armen Familie, während Lisbeth aus einer reichen Familie stammt. Die Herkunft verhindert, dass die beiden ihr Glück finden können und finden dürfen. Doch Peter möchte das so nicht hinnehmen und er hat auch schon einen Plan, was zu tun ist, um doch bei Lisbeth landen zu können.

Er wendet sich nämlich an den finsteren Holländer-Michel, der ihm Reichtum verspricht. Als Gegenleistung muss er aber sein Herz opfern und so bekommt er statt dem Herz einen Stein an gleicher Stelle eingepflanzt. Fortan ist Peter zwar reich, aber er kann kein Mitgefühl empfinden und aus dem gutmütigen Peter ist ein kalter Zeitgenosse geworden.

Das schreckt auch Lisbeth immer mehr ab und Peter erkennt, dass er einen schweren Fehler gemacht hat. Somit kann es nur ein Ziel geben, nämlich sein Herz wieder zurückzuholen, um zwar dann wieder arm, aber wieder so zu sein, wie er die ganze Zeit über war und wie es Lisbeth gefallen hatte...

Filmdaten
Titel: Das kalte Herz
Land: Deutschland 2016, 119 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Johannes Naber
Darsteller: Frederick Lau, Henriette Confurius, David Schütter, Moritz Bleibtreu
Kinostart: 2. Dezember 2016

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufenAmazon

 

Monster Strucks

"Monster Trucks" ist ein Film, der kaum zuzuordnen ist. Er ist ein wenig wie ein Familienfilm, ein Abenteuerfilm, hat reichlich Komödie zu bieten, aber letztlich ist es auch ein Fantasyfilm. Im Mittelpunkt steht ein Monster und ein Freund, wobei das Monster sehr hilfreich beim Truck ist, mit dem der Freund entfliehen möchte.

Tripp ist ein Highschool-Schüler, der es nie wirklich verkraftet hatte, dass sein Vater von einem Tag auf den nächsten verschwunden ist. Und vielleicht ist das der Grund, warum er auch so rasch als es nur irgend geht die Stadt verlassen möchte. Er hat auch das nötige Werkzeug zusammengebaut - einen eigenen Truck, zusammengebaut aus den unterschiedlichsten Bauteilen. Blöd nur, dass das Ding nicht fahren möchte.

Die Frage ist, was zu tun ist, doch die Antwort kommt praktisch von selbst. Zuerst passieren seltsame Vorkommnisse und Unfälle und dann offenbart sich ein harmloses Monster, das auch technisch hilfreich ist. Das Monster liebt hohe Geschwindigkeiten und sorgt für den Motor im Truck. Prompt sind die beiden ein Team und haben die Option die Stadt zu verlassen.

Wie sich herausstellt, ist das Monster nicht alleien - es wird von seinen Feinden verfolgt und so muss Tripp mit seinen Freunden versuchen, das Monster zu beschützen, was sich als nicht ganz so einfach herausstellt...

Filmdaten
Titel: Monser Trucks
Land: USA 2016, 104 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Chris Wedge
Darsteller: Lucas Till, Amy Ryan, Rob Lowe, Jane Levy
Kinostart: 26. Jänner 2017 

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufen

 

Kong: Skull Island

"Kong: Skull Island" ist eine neue Version der berühmten Geschichte von King Kong, allerdings ist der Riesenaffe nicht alleine. Der Ausgangspunkt ist eine Gruppe von verschiedenen Menschen, die eine seltsame Insel untersuchen sollen und dabei abstürzen. Die Überlebenden finden nicht nur den Riesenaffen, es gibt noch mehr zu sehen.

Im Jahr 1972 gibt es eine große Gruppe von Menschen, deren Auftrag es ist, eine mysteriöse Insel zu untersuchen. Darunter befinden sich Soldaten, Beamte der Regierung und auch Zivilisten mischen mit. Angeführt wird der ungewöhnliche Trupp vom Lieutenant Colonel Packard. Es gibt aber auch einen zwielichtigen Reiseleiter, einen Veteranen oder auch eine Kriegsfotografin, sodass die Mischung der Teilnehmer sehr sonderbar ist.

Sonderbar ist auch, warum dieser Trupp nicht wie geplant auf der Insel landen kann, sondern abstürzt. Die Überlebenden der Abstürze lernen schnell mehr über die Insel, die "Skull Island" heißt. Dort soll es einen Riesenaffen geben, der wie eine Gottheit durch die Wälder streift.

Bald treffen die Leute auf Eingeborene und auch auf einen Amerikaner, der auch gestrandet ist und schon lange auf der Insel lebt. Er ist schwer auszurechnen, aber immerhin erfährt die Gruppe nun noch mehr über die Insel. Und so wird auch schnell klar, dass der Riesenaffe nicht das einzige Monster ist, denn im Dickicht lauern noch ganz andere Gefahren, weil es abseits des Affen viele andere Monster gibt, die nicht gerade gesundheitsfördernd sind...

Filmdaten
Titel: Kong: Skull Island
Land: USA/Vietnam 2017, 118 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Jordan Vogt-Roberts
Darsteller: Tom Hiddleston, Brie Larson, Samuel L. Jackson, Corey Hawkins
Kinostart: 10. März 2017

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufen

 

Die Schöne und das Biest (2017)

"Die Schöne und das Biest" ist ursprünglich ein Märchen aus Frankreich, das längst auf verschiedene Art und Weise verfilmt wurde. Disney schuf als Zeichentrickfilm einen der erfolgreichsten Filme und 2014 gab es eine Realfilm-Variante. Nur drei Jahre später gibt es die Geschichte wieder im Kino, diesmal mit Emma Watson als Belle, aber mit Emma Thompson, Ian McKellen, Kevin Cline und Luke Evans gibt es noch weitere Stars bei dieser Ausgabe zu sehen, die sehr viel musikalischer zusammengestellt wurde als die vorherigen Varianten.

Belle ist eine sehr hübsche junge Frau, die auch klug ist und zusammen mit ihrem etwas seltsam anmutenden Vater Maurice in einem kleinen Dorf am Land namens Villeneuve lebt. Nervig ist nur Gaston, ein vor allem in sich verliebter Schönling, der es auf Belle abgesehen hat, doch auch wenn er einen Korb bekommt, gibt er nicht auf. Belle ist also vor allem damit beschäftigt, ihn los zu werden, doch dann passiert ein Unglück.

Ihr Vater gerät in die Fänge eines hässlichen Ungeheuers, das eigentlich früher ein Prinz war. Auch der war vor allem selbstsüchtig und durch einen Fluch muss er nun in seinem Schloss als Ungeheuer seinen Alltag fristen. Maurice wird ein Tag eingeräumt, um sich von seiner Familie zu verabschieden, doch Belle ist schneller und bietet sich als Ersatz für ihren Vater an.

Das Leben verändert sich für die hübsche Belle rasch, aber schon bald lernt sie die Bediensteten besser kennen und erkennt, dass sie auch verzaubert wurden. Sie freundet sich mit ihnen an und erhält so manchen Spaß, aber auch so manchen mütterlichen Rat von den Leuten, während sie sich dem Biest näherkommt, das offenbar auch nicht so schrecklich ist, wie ursprünglich angenommen. Und langsam beginnt sie zu verstehen, was es mit diesem Wesen auf sich hat...

Filmdaten
Titel: Die Schöne und das Biest
Originaltitel: Beauty And The Beast
Land: USA 2017, 130 Min.
FSK: ab 6 Jahre
Regie: Bill Condon
Darsteller: Emma Watsonl Luke Evans, Dan Stevens, Emma Thompson, Ian McKellen, Kevin Cline, Ewan McGregor
Kinostart: 16. März 2017

 Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufen

 

Sieben Minuten nach Mitternacht

"Sieben Minuten nach Mitternacht" ist ein Fantasyfilm basierend auf dem Roman "A Monster Calls" von Patrick Ness, der auch das Drehbuch zum Film beigesteuert hat. Im Mittelpunkt steht ein Junge, der durch die schwere Krankheit seiner Mutter kein leichtes Leben führt, doch sehr realistische Träume und die Realität verschwimmen immer mehr und der Baum neben dem Haus wird lebendig und zeigt ihm eine ganz andere Welt.

Conor ist 13 Jahre alt und lebt bei seiner kranken Mutter Elizabeth, was ihn sehr belastet. Manche in der Schule gehen ihm aus dem Weg, weil sie nicht wissen, wie sie mit seinem Leid umgehen sollen, andere machen sich über ihn lustig. Einfacher wird das Leben dadurch ganz sicher nicht. Die Großmutter ist auch wenig hilfreich, weil sie außer streng nichts anderes ist. Dazu kommen Albträume, die sich wie die Realität anfühlen. Im Mittelpunkt steht dabei häufig die Eibe, die vor seinem Fenster steht.

Und diese wird auf einmal lebendig und zerlegt die Umgebung und entführt den Jungen. Mit tiefer Stimme bringt die Eibe Conor einiges bei, unter anderem, was der Unterschied ist zwischen der Traumwelt und der Realität. Conor weiß nicht so recht, was er von dem Baumwesen halten soll, aber ist es überhaupt ein böses Wesen?

Filmdaten
Titel: Sieben Minuten nach Mitternacht
Originaltitel: A Monster Calls
Land: USA/Spanien/Kanada/Großbritannien 2016, 109 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Juan Antonio Bayona
Darsteller: Lewis MacDougall, Liam Neeson, Felicity Jones, Toby Kebbell, Sigourney Weaver
Kinostart: 5. Mai 2017

Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufen

 

Fallen - Engelsnacht

"Fallen - Engelsnacht" ist der Beginn einer geplant vierteiligen Filmreihe ähnlich dem "Twilight"-Thema, wobei ein Mädchen zwei gefallene Engel in einem Internat erkennt und auch, dass die Schule kein ruhiger Ort ist. Hier tobt der Kampf zwischen Gut und Böse.

Lucinda wird nach einem seltsamen Unfall in ein Internat namens Sword & Cross gesteckt, das dafür bekannt ist, schwer erziehbare Jugendliche aufzunehmen. Eigentlich war sie für den Unfall nicht verantwortlich, ihr wurde dennoch die Schuld gegeben und sie erkennt, dass die Lehrerin eine sehr freundliche Frau ist und dass es einen attraktiven Jungen namens Daniel gibt. Auch Cam ist schön anzuschauen, aber rebellischer.

Irgendwie meint Lucinda Daniel schon einmal gesehen zu haben - doch darauf angesprochen verneint er und geht auf Distanz. Es dauert aber nicht lange, bis sie seltsame Visionen hat und auch herausfindet, dass die beiden Mitschüler gefallene Engel sind. Mehr noch: die Schule scheint der Mittelpunkt einer Schlacht zwischen Himmel und Hölle zu sein...

Filmdaten
Titel: Fallen - Engelsnacht
Originaltitel: Fallen
Land: USA/Ungarn 2016, 92 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Scott Hicks
Darsteller: Hermione Corfield, Addison Timlin, Jeremy Irvine
Kinostart: 13. Juli 2017

Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufen

 

Der dunkle Turm

"Der dunkle Turm" ist die berühmte mehrteilige Geschichte von Stephen King über den letzten Revolvermann namens Roland und seine Mission. Die Buchreihe hat viele Leser fasziniert, aber erst anno 2017 gibt es die Geschichte auf der großen Kinoleinwand.

Roland ist der letzte Revolvermann und seine Sippe ist genauso am Ende wie auch die Heimat des sehr sparsam mit Worten umgehenden Mannes. Er hat eine Mission, denn er muss den dunklen Turm vor der Zerstörung bewahren. Dieser mysteriöse Turm ist es, der das Universum zusammenhält und genau das ist es, warum Walter O´Dim ihn vernichten will. Walter ist bekannt als der Mann in Schwarz.

Zwischen diesen beiden entbrennt ein Wettlauf, wobei Roland auch noch eine persönliche Rechnung mit dem Herrn zu begleichen hat. Auf ihrem Weg treffen sie auf Jake in dessen Welt in New York, wobei der Mann in Schwarz ihn für sein Vorhaben braucht, umgekehrt wird Jake aber auch der Begleiter von Roland und findet vieles in der Realität wider, das er in Träumen schon erlebt hatte. Letztlich beginnt der Kampf um die Rettung des ganzen Universums...

Filmdaten
Titel: Der dunkle Turm
Originaltitel: The Dark Tower
Land: USA 2017, 95 Min.
FSK: ab 12 Jahre
Regie: Nicolaj Arcel
Darsteller: Idris Elba, Matthew McConaughey, Tom Taylor, Katheryn Winnick, Claudia Kim
Kinostart: 11. August 2017

Link zum Trailer
Film bei Amazon kaufen



bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen