Sie sind hier: Startseite -> Freizeit & Events -> Feiertage -> Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt

Hochfest für die Christen

Christi Himmelfahrt basiert auf dem Neuen Testament, wonach Jesus Christus sich seinen Jüngern am 40. Tage nach seinem Tode gezeigt habe und dann in den Himmel zu seinem Vater aufgestiegen sei. Schriften über dieses Ereignis finden sich im Neuen Testament einige, wie bei Lukas oder der Apostelgeschichte.

Christi Himmelfahrt und Bedeutung

Als Konsequenz dieses Ereignisses wird am 39. Tag nach dem Ostersonntag Christi Himmelfahrt gefeiert. Damit ist zwar klar, dass Christi Himmelfahrt ein beweglicher Feiertag ist, aber es ist auch geklärt, dass der Feiertag immer an einen Donnerstag fällt.

Christis Himmelfahrt ist für die christliche Kirche von enormer Bedeutung. Jesus Christus, der am Kreuz gestorben ist und davor sich erniedrigt hat und alle Sünden der Menschen auf sich genommen hat, hat mit dem Aufstieg in den Himmel (in der Schweiz Auffahrt genannt), über das Böse gesiegt und die Bedeutung seines Vaters, dem Gott noch deutlich verstärkt.

Aufgrund der Kalenderberechnungen kann Christi Himmelfahrt frühestens an einem 30. April und spätestens am 3. Juni stattfinden. Der Feiertag ist in vielen Ländern ein gesetzlicher Feiertag, wie in Österreich, Deutschland, in der Schweiz, in Schweden, Belgien, Dänemark und vielen weiteren Ländern in Europa, aber auch in Südamerika (Kolumbien) oder Afrika (Namibia).

Sehr oft wird an Christi Himmelfahrt die Erstkommunion gefeiert. In Deutschland wird der Vatertag am gleichen Tag wie Christi Himmelfahrt gefeiert.

 



bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen