Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Banken ABC
0-9A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U VW XYZ

Banken-ABC mit Bankbegriffe von A bis Z

Von der Überweisung bis zu den Sparformen

Die Bank ist eine wesentliche Säule des Finanzsystems und bietet mit dem Girokonto und diversen Dienstleistungen die Möglichkeiten von der Überweisung bis zum Übertrag an. Dabei haben die Banken selbst eigene Geschäfte, die zuletzt deutlich umstritten betrachtet wurden und es gibt natürlich auch unterschiedliche Anlageformen, weil das Finanzsystem sich stark verändert hat. Begriffe wie das Sparbuch, aber auch andere Geldoptionen sind Mittelpunkt dieser Zusammenstellung.

Die Geldgeschäfte sind weiterhin die große Aufgabe der Banken, aber viele Menschen legen ihr Geld nicht mehr nur am Sparbuch an, sondern nutzen Investmentfonds. Auch die Zahlungsmittel selbst sind ein Thema, denn von der Bankomatkarte bis zur Kreditkarte gibt es einige bargeldlose Möglichkeiten am Markt.

Begriffe im Banken-ABC

Begriffe mit N

Negativzinsen
Negativzinsen sind ein Versuch der Zentralbanken, die Wirtschaft zu stärken und die Banken zur Kassa zu bitten, wenn sie ihr überschüssiges Geld parken wollen.

Niedrigzinsniveau
Das Niedrigzinsniveau ist eine politische Möglichkeit, die Wirtschaft anzukurbeln, kostet Sparern aber echtes Geld.

Null-Euro-Konto
Ein Null-Euro-Konto ist ein Girokonto bei der Bank mit dem Angebot, dass keine Kontoführungsgebühren verrechnet werden.

Wollen Sie den Artikel auf Twitter oder Facebook teilen?
Oder einem Freund mailen?
bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: