Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Hurrikan -> Hurrikan Liste 2017 -> Hurrikan Irma

Hurrikan Irma trifft Kleine Antillen

Großer Schaden auf den Inseln

Während der Tropensturm Harvey die Bundesstaaten am Golf von Mexiko noch im Griff hatte, drohte eine neue Gefahr. Wie so oft hatte sich vor der Küste Nordwestafrikas ein Tiefdruckgebiet gebildet, aus dem in der Zwischenzeit der Tropensturm Irma entstanden ist.

Zugrichtung des Wirbelsturms Irma

Mit Windgeschwindigkeiten um die 70 km/h zog der Wirbelsturm Richtung West bis Nordwest, sollte aber laut erster Prognose bald nach West bis Südwest schwenken und damit die übliche Richtung zu den Kleinen Antillen einschlagen. Allerdings erreicht der Wirbelsturm schon weit davor den Hurrikanstatus und die Frage war, wie lange diese Energie aufrecht bleiben könnte.

Tatsächlich wurde schon 24 Stunden später der Tropensturm Irma zum Hurrikan Irma und nur Stunden später zum Major Hurricane, also zu einem starken Hurrikan der Stufe 3 mit Windgeschwindigkeiten um die 180 bis 200 km/h. Mit dieser Wucht steuerte der Wirbelsturm in leichten Schwenks mal nach Südwest, dann nach Nordwest. Doch die Prognose wurde immer gefährlicher und mit dem 5. September 2017 verstärkte sich der Hurrikan Irma auf die höchste Stufe 5! Außerdem wird der Hurrikan der Prognose zufolge genau über die Inseln der Karibik ziehen - von den Kleinen Antillen über Puerto Rico zur Dominikanischen Republik und Haiti weiter bis nach Kuba.

Irma wurde immer mehr zur Katastrophe. Mit dem 6. September 2017 wurde klar, dass der Hurrikan der stärkste jemals über dem Atlantik gemessene Wirbelsturm wurde mit Windspitzen von 295 km/h, aber teilweise wurden über 360 km/h (!) gemessen. Die Kleinen Antillen wurden im Norden getroffen und es gab schlimme Verwüstungen, viele Häuser stehen nicht mehr. Puerto Rico ist auch schon am 6. September getroffen worden und der weitere Weg führte über die Dominikanische Republik und Haiti sowie Kuba. Laut Prognose wäre dann Florida an der Reihe, wobei die Millionenstadt Miami voll getroffen werden soll. Danach ist die Prgonose unsicher, ob der Hurrikan nach Norden entlang von Florida oder nach Nordwesten über Florida und zu den Bundesstaaten am Golf ziehen wird.

Erstaunlich und erschreckend war, dass Irma kaum an Kraft verlor. Zwar konnte am 8. September der Wirbelsturm zu einem Hurrikan der Stufe 4 herabgestuft werden und er streifte die Dominikanische Republik und Haiti zum Glück nur, aber am 9. September war wieder ein Hurrikan der höchsten Stufe entstanden und schon die Ausläufer hatten Kuba Wellen von sechs Meter Höhe bescherrt. Mit dieser Wucht wurde Kuba voll erwischt, das nächste Ziel war Florida. Aber Irma orientierte sich eher nach Westen und Miami wurde im Osten zwar unter Wasser gesetzt, aber bekam nicht die volle Wucht ab. Im Westen zog Irma entlang der Westküste Florida nach Norden entlang und schwächte sich auf Stufe 2 ab. Am 12. September 2017 löste sich der Wirbelsturm auf und war nur noch als tropische Depression in den Bundesstaaten Georgia und South Carolina aktiv.

Fazit zum Hurrikan Irma

Bereits beim ersten Auftreffen gab es zumindest sechs Tote und der wirtschaftliche Schaden war enorm. Auf den kleinen Karibikinseln Saint-Barthelemy und Saint-Martin der Kleinen Antillen wurden serienweise Häuser zerstört, Dächer abgetragen, die Infrastruktur ruiniert. Auf einer Insel gab es laut Regierung 95 % Schaden, die Inseln waren fast als unbewohnbar zu bezeichnen. Und das war wohl erst der Anfang von Milliardenschäden, die noch zu erwarten sind.

Mit 8. September stieg die Zahl der Toten auf zumindest 13, die Zahl stieg in den Folgetagen auf 44, zehn waren auf Kuba und zehn in den USA gestorben. Erste Schätzungen der Schäden alleine in den USA ergo im Bundesstaat Florida wurden mit 40 Milliarden US-Dollar beziffert, aber das genau Ausmaß war erst zu erheben, wenn das Wasser zurückgewichen ist.

Per 14. September 2017 lag die Opferzahl schon bei 60 Menschen, weil in den USA doch viele Opfer des Wirbelsturms wurden.

Artikel-Infos

Hurrikan IrmaArtikel-Thema:
Hurrikan Irma trifft Kleine Antillen
letztes Datum:
14. 10. 2018

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema