Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Hurrikan -> Hurrikan Liste 2019 -> Tropensturm Gabrielle

Tropensturm Gabrielle

Kein Landfall in Sicht

Nach einer langen Anlaufzeit entstand Ende August 2019 eine sehr dynamische Phase in der Hurrikansaison 2019 und Anfang September kam es zu einer Situation, in der gleich fünf benannte Wirbelstürme möglich waren. Hurrikan Dorian verwüstete bereits die Bahamas und bedrohte Florida, während Ferdinand im Golf von Mexiko als Tropensturm für Gefahr sorgte. Und am 4. September bildete sich mit Gabrielle der dritte Wirbelsturm, der zeitgleich aktiv wurde.

Tropensturm Gabrielle: Prognose und Entwicklung

Allerdings ging von Gabrielle laut der ersten Prognose keine Gefahr aus. Entstanden ist der Wirbelsturm durch die klassische Route, die so aussieht, dass ein Tief über dem Nordwesten Afrikas entsteht und beim Auftreffen auf dem Wasser des Atlantiks zum Wirbelsturm wird. Üblicherweise zieht der Wirbelsturm dann direkt nach Westen zu den Kleinen Antilllen und damit in die Karibik.

Im Falle vom Tropensturm Gabrielle gab es die gleiche Entwicklung mit dem Tief über Afrika und dann der Bewegung nach Westen, aber als am 4. September 2019 die Windgeschwindigkeit auf 70 km/h stieg und damit aus dem Tropentief ein Tropensturm wurde, war auch klar, dass die Richtung eine andere sein würde. Denn die Prognose geht davon aus, dass es schnell einen Schwenk nach Nordwest geben wird und damit zieht der Wirbelsturm in die Weiten des Atlantiks, fern aller Inseln und Inselstaaten der Karibik. Selbst die Bermudas befinden sich weit westlich vom Einzugsgebiet.

Bis zum Wochenbeginn der nächsten Woche rund um den 9. September sollte der Wirbelsturm aktiv bleiben, Gefahr für Land und Leute ist nicht vorgesehen. Aber am 6. September 2019 ging die Energie verloren und Gabrielle war nur noch ein Rest eines Tropensturms. Doch am 7. September kam das Comeback als Tropensturm und die neue Prognose geht davon aus, dass sich der Wirbelsturm zu einem Hurrikan verstärken wird und weiter nach Nordwest bis Nord zieht, um dann einen Haken nach Nordost zu schlagen. Als Tropensturm könnte er nördlich von Irland in Europa ankommen.

Gabrielle konnte sich nie so recht entscheiden, wie stark der Wirbelsturm sein sollte. Die Hurrikanstärke wurde nicht erreicht, Tropensturm Gabrielle war aber knapp davor. Am 10. September 2019 befand sich der Tropensturm schon sehr weit nördlicher und wird bald den Schwenk Richtung Irland machen, aber dort wohl nur als Rest des Wirbelsturms ankommen, denn die Windgeschwindigkeiten schwächten sich schon auf 70 bis 75 km/h ab.

 

[Infoplattform Wissenswertes.at / 10. September 2019]

Artikel-Infos

Tropensturm GabrielleArtikel-Thema:
Tropensturm Gabrielle
letztes Datum:
10. 09. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Tropenstürme und Hurrikans im Jahr 2019