Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Hurrikan -> Hurrikan Liste 2017 -> Hurrikan Franklin

Hurrrikan Franklin trifft Mexiko - zweimal

Erster Hurrikan der Hurrikansaison 2017

Am 7. August 2017 bildete sich aus einem Tiefdruckgebiet in der Karibik der Tropensturm Franklin, der südlich von Kuba entstanden war und damit schon direkt in der Karibik seine Energie aufbaute. Sein Ziel war Mexiko und wie sich herausstellen sollte, war das Ziel zweifach erreicht worden.

Prognose und Zugrichtung des Wirbelsturms

Südlich von Kuba entstand am ersten Augustwochenende 2017 ein großes Tiefdruckgebiet, das sich bis zum Montag, den 7. August, zum sechsten benannten Wirbelsturm der Saison 2017 entwickelt hatte. Der Tropensturm erhielt den Namen Franklin und wies laut erster Prognose eine Zugrichtung nach West-Nord-West auf, was ihn über die mexikanische Halbinsel Yucatan führen sollte. Danach sollte er im Golf von Mexiko nochmals an Fahrt aufnehmen und bei Campeche Mexiko ein zweites Mal treffen.

Und diese Prognose stimmte fast 100%-ig, nur eines stimmte nicht - es blieb nicht beim Tropensturm. Franklin zog rasch über die Halbinsel Yucatan und verstärkte sich im Golf von Mexiko zum ersten Hurrikan der Saison 2017 und zwar auf Stufe 1 mit 135 km/h Windgeschwindigkeit. In direkter westlicher Richtung ging es weiter und am 9. August erreichte Franklin bereits wieder das Land und zwar bei der Bucht bei Campeche, ergo an der Westküste vom Golf von Mexiko.

Der Wirbelsturm schwächte sich zum Tropensturm ab und zog in südwestlicher Richtung weiter, ehe er sich am 10. August 2017  aufgelöst hatte. Er brachte viel Regen, Schäden wurden nicht gemeldet. Mancherorts fiel innerhalb kurzer Zeit 70 bis 90 Millimeter Regen auf den Quadratmeter, lokale Überschwemmungen waren die Folge des Starkregens, aber generell ist der Landfall ohne größerer Katastrophe abgelaufen.

Dass sich erst im August ein Hurrikan bilden konnte, war etwas ungewöhnlich, aber durchaus manchmal der Fall. Das hängt vor allem von den Rahmenbedingungen wie der Wassertemperatur und den Druckverhältnissen ab. Dieser Wirbelsturm war auch interessant insofern, als er sich direkt in der Karibik gebildet hatte. Wenn nämlich der übliche Weg gegangen wird und aus einem Tief über Nordwestafrika auf dem Wasser eine tropische Depression und danach ein Tropensturm bilden, weiß man wohl, was kommt, hat aber Zeit, sich darauf einzustellen. Wenn der Tropensturm aber direkt in der Karibik bei den Inselstaaten entsteht, hat man kaum Zeit, sich vorzubereiten. Häufig bilden sich solche Stürme sogar binnen eines Tages.

Artikel-Infos

Hurrikan FranklinArtikel-Thema:
Hurrrikan Franklin trifft Mexiko - zweimal
letztes Datum:
14. 10. 2018

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema