Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Hurrikan -> Hurrikan Liste 2016 -> Tropensturm Fiona

Tropensturm Fiona

Keine Gefahr durch Landfall

Vor der nordwestafrikanischen Küste bilden sich sehr häufig Tiefdruckzonen, aus denen tropische Depressionen und nachfolgend Wirbelstürme hervorgehen. Typisch ist auch, dass diese dann direkt nach Westen in die Karibik ziehen. Zwar war das in den letzten Jahren seltener geworden, aber im August 2016 gab es doch ein paar solcher Entwicklungen. Eine davon ist der Tropensturm Fiona, der aber wohl keine Gefahr darstellen dürfte.

Ursache 

Tropensturm FionaDenn der Tropensturm, der mit noch moderaten 65 km/h Windgeschwindigkeit unterwegs ist, wird laut Prognose nach Nordwesten ziehen und damit die übliche Route nach West und zu den Kleinen Antillen beiseite lassen. Damit wird sich der Tropensturm im offenen Meer weiterbewegen und die Inselstaaten der Karibik nicht gefährden. Allerdings ist dies eine erste Prognose und die weitere Entwicklung wird sich erst später zeigen. Nach Stand der Dinge wird der Tropensturm aber eine lange Reise vornehmen, ohne sich zu einem Hurrikan verstärken zu können und Land zu treffen. 

Die erste Prognose erwies sich als sehr richtig, den Fiona zog in nordwestlicher Richtung weiter und gefährdete keine Landmassen. Es gelang dem System auch nicht, sich zu verstärken und am 22. August 2016 wurde der Wirbelsturm zu einer tropischen Depression abgestuft, zog aber als solche noch fast zwei Tage Richtung Nordwest, um sich schließlich völlig aufzulösen.

Damit war die Gefahr für die Karibikinseln beseitigt, die meist durch die Wirbelstürme direkt von Afrika bedroht werden. Die Kleinen Antillen sind die erste Anlaufstelle und danach stellt sich die Frage, wohin der Sturm dann weiterzieht. Wenn aber eine nordwestliche Richtung angestrebt wird wie im Falle von Fiona, passiert es sehr selten, dass es dann doch einen Schwenk nach Westen gibt und etwa Puerto Rico oder die Dominikanische Republik direkt angesteuert wird. Eher geht die Reise weiter in Richtung USA.

Ebenfalls interessant:

Hurrikan Alex

Der Hurrikan Alex bildete sich im Jänner 2016 im Atlantik und war damit der erste Hurrikan seit dem Jahr 1938, der sich so früh (Saison ab Juni) aufbauen konnte.

Tropensturm Bonnie

Der Tropensturm Bonnie entstand Ende Mai 2016 im Atlantik und bedrohte die US-Ostküste, aber verschonte sie dann doch.

Tropensturm Colin

Der Tropensturm Colin entstand im Juni 2016 im Golf von Mexiko und zog über die US-Bundesstaaten Florida und Georgia, was viel Regen bedeutet hatte.

Tropensturm Danielle

Der Tropensturm Danielle baute sich im Juni 2016 auf und ging in Mexiko an Land, wobei sich aber die Regenmengen in Grenzen hielten.

Hurrikan Earl

Der Hurrikan Earl entstand im August 2016 in der Karibik und zog zur mexikanischen Halbinsel Yucatan, die mit Regen überquert wurde.

[aktuelle Seite]

Tropensturm Fiona

Der Tropensturm Fiona bildete sich im August 2016 auf dem Weg in die Karibik, gefährdete aber keine der karibischen Inseln und deren Bewohner.

Hurrikan Gaston

Der Hurrikan Gaston entwickelte sich im August 2016 aus einer tropischen Depression heraus mit Zugrichtung Karibik, aber verschonte die Inselstaaten.

Hurrikan Hermine

Der Hurrikan Hermine bildete sich im August 2016 im Golf von Mexiko und traf auf Florida und weiterfolgend auf den Bundesstaat Georgia.

Tropensturm Ian

Der Tropensturm Ian bildete sich im September 2016 im Atlantik vor der Küste von Nordwestafrika, stellte aber für die Landmassen keine Gefahr dar.

Tropensturm Julia

Der Tropensturm Julia entstand im September 2016 vor der Küste Afrikas und zog lange Richtung US-Ostküste, wobei der Landfall in Florida erfolgt war.

Tropensturm Karl

Der Tropensturm Karl entwickelte sich im September 2016 aus einer tropischen Depression heraus und zog in die Karibik und bis zur US-Ostküste, führte aber keinen Landfall durch.

Tropensturm Lisa

Der Tropensturm Lisa entstand im September 2016 vor der afrikanischen Nordwestküste und steuerte auf die Karibik zu, aber die Energie ging schon davor verloren.

Hurrikan Matthew

Der Hurrikan Matthew entstand im September 2016 und zog als Major Hurrikan mit mehr als 200 km/h durch die Karibik und sorgte für eine Katastrophe auf Haiti.

Hurrikan Nicole

Der Hurrikan Nicole entstand im Oktober 2016 vor der Küste Afrikas und zog in Richtung US-Ostküste, wobei die Stufe 4 erreicht wurde, aber zu einem Landfall kam es zum Glück nicht.

Hurrikan Otto

Der Hurrikan Otto entstand sehr spät im November 2016 vor Mittelamerika und führte einen Landfall im Grenzgebiet von Costa Rica und Nicaragua durch.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Hurrikan Liste 2016

Startseite Wetter