Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wirbelstürme -> Hurrikan -> Hurrikan Liste 2016 -> Tropensturm Colin

Tropensturm Colin

Betroffen: Florida und Georgia

In den letzten beiden Jahren war die atlantische Hurrikansaison erstaunlich ruhig verlaufen, doch das Jahr 2016 dürfte ein dynamischeres werden. Nicht nur der außergewöhnliche Hurrikan Alex im Jänner spricht dafür, sondern auch der nun schon zweite benannte Wirbelsturm binnen Tagen zu Beginn der neuen Saison, die traditionell im Juni startet. Nach Bonnie hat sich nun Colin entwickelt, allerdings nicht vor der Ostküste, sondern im Golf von Mexiko.

Ursache 

Tropensturm ColinDirekt an der Küste der Halbinsel Yucatan bildete sich rund um den 3. Juni 2016 eine tropische Depression, die über das Wochenende sich immer mehr stabilisieren und verstärken konnte, sodass zum 6. Juni der Tropensturm Colin mit Windgeschwindigkeiten um die 65 km/h entstehen konnte.

Colin sollte aber nicht Yucatan und damit Mexiko heimsuchen, sondern nach Norden ziehen, bald aber den Nordosten als Richtung auswählen. Damit überquert der Tropensturm den Bundesstaat Florida und das Grenzgebiet zu Georgia. Auch South Carolina sollte wohl einiges an Regenschauer erleben, ehe der Wirbelsturm weiterhin als Tropensturm die USA verlässt und sich nach Osten Richtung Atlantik auf eine lange Reise macht.

Die Prognose hatte fast vollständig gepasst, denn der Tropensturm Colin zog auch wirklich rasch über Florida und entlang von Georgia durch, um Richtung Ostküste zu streben. Dabei gab es einige Stromausfälle im Norden von Florida und überflutete Straßen, aber weitere größere Schäden sind nicht gemeldet worden. Der Tropensturm selbst löste sich nach dem Erreichen des Wassers schnell auf und sorgte nur noch für stärkere Regenfälle an der Küste von South Carolina.

Das Beispiel ist auch für das Grundverständnis von Wirbelstürmen wichtig. Wenn ein Wirbelsturm wie im Fall von Colin schnell weiterzieht, gibt es trotzdem Starkregen und große Regenmengen, aber sie werden auf verschiedene Regionen verteilt. Anders verläuft es, wenn ein Wirbelsturm fast stationär über einer Region offenbar hängen bleibt, denn dann fällt der ganze Regen an die selben Flächen und das sorgt für viel mehr Hochwasser und Probleme als beim schnellen Durchzug des Unwetters.

Ebenfalls interessant:

Hurrikan Alex

Der Hurrikan Alex bildete sich im Jänner 2016 im Atlantik und war damit der erste Hurrikan seit dem Jahr 1938, der sich so früh (Saison ab Juni) aufbauen konnte.

Tropensturm Bonnie

Der Tropensturm Bonnie entstand Ende Mai 2016 im Atlantik und bedrohte die US-Ostküste, aber verschonte sie dann doch.

[aktuelle Seite]

Tropensturm Colin

Der Tropensturm Colin entstand im Juni 2016 im Golf von Mexiko und zog über die US-Bundesstaaten Florida und Georgia, was viel Regen bedeutet hatte.

Tropensturm Danielle

Der Tropensturm Danielle baute sich im Juni 2016 auf und ging in Mexiko an Land, wobei sich aber die Regenmengen in Grenzen hielten.

Hurrikan Earl

Der Hurrikan Earl entstand im August 2016 in der Karibik und zog zur mexikanischen Halbinsel Yucatan, die mit Regen überquert wurde.

Tropensturm Fiona

Der Tropensturm Fiona bildete sich im August 2016 auf dem Weg in die Karibik, gefährdete aber keine der karibischen Inseln und deren Bewohner.

Hurrikan Gaston

Der Hurrikan Gaston entwickelte sich im August 2016 aus einer tropischen Depression heraus mit Zugrichtung Karibik, aber verschonte die Inselstaaten.

Hurrikan Hermine

Der Hurrikan Hermine bildete sich im August 2016 im Golf von Mexiko und traf auf Florida und weiterfolgend auf den Bundesstaat Georgia.

Tropensturm Ian

Der Tropensturm Ian bildete sich im September 2016 im Atlantik vor der Küste von Nordwestafrika, stellte aber für die Landmassen keine Gefahr dar.

Tropensturm Julia

Der Tropensturm Julia entstand im September 2016 vor der Küste Afrikas und zog lange Richtung US-Ostküste, wobei der Landfall in Florida erfolgt war.

Tropensturm Karl

Der Tropensturm Karl entwickelte sich im September 2016 aus einer tropischen Depression heraus und zog in die Karibik und bis zur US-Ostküste, führte aber keinen Landfall durch.

Tropensturm Lisa

Der Tropensturm Lisa entstand im September 2016 vor der afrikanischen Nordwestküste und steuerte auf die Karibik zu, aber die Energie ging schon davor verloren.

Hurrikan Matthew

Der Hurrikan Matthew entstand im September 2016 und zog als Major Hurrikan mit mehr als 200 km/h durch die Karibik und sorgte für eine Katastrophe auf Haiti.

Hurrikan Nicole

Der Hurrikan Nicole entstand im Oktober 2016 vor der Küste Afrikas und zog in Richtung US-Ostküste, wobei die Stufe 4 erreicht wurde, aber zu einem Landfall kam es zum Glück nicht.

Hurrikan Otto

Der Hurrikan Otto entstand sehr spät im November 2016 vor Mittelamerika und führte einen Landfall im Grenzgebiet von Costa Rica und Nicaragua durch.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Hurrikan Liste 2016

Startseite Wetter