Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Waffelrezepte -> Honigwaffeln mit Zitronesahne

Honigwaffeln mit Zitronensahne zubereiten

Honig als seltener genutzte Waffelzutat

Der Honig spielt bei vielen Menschen eine Hauptrolle, wenn es um das Frühstück geht, aber bei Waffeln kennen viele den Honig nicht so gut. Dabei ist er als Zutat genauso einsetzbar wie viele andere Zutaten, die man häufiger nützt und es gibt auch verschiedene Ideen, wie man den Geschmack des Honigs mit der einfachen Idee der Waffeln zusammenführen kann. Nachstehend ein Waffelrezept für Honigwaffeln mit Zitronensahne.

Zutaten für Honigwaffeln mit Zitronensahne

  • 125 g Butter (Alternative: Margarine)
  • 3 EL Honig
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 l Milch

Für die Zitronensahne

  • 250 g Schlagobers (Sahne)
  • 3 TL Zucker
  • Saft und abgeriebene Schale einer Zitrone

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Die Butter wird mit dem Honig, dem Vanillezucker, den Eiern und dem Salz schaumig gerührt.
  2. Das Mehl wird mit dem Backpulver vermischt, gesiebt und dann abwechselnd mit der Milch untergerührt.
  3. Das Waffeleisen wird erhitzt und die Waffeln goldgelb ausgebacken.
  4. Das Schlagobers wird mit dem Zucker sehr steif geschlagen und Zitronenschale sowie Zitronensaft vorsichtig eingearbeitet.
  5. Dann wird die Zitronensahne mit den Waffeln serviert.

Die Menge reicht für 9 Waffeln.

Dieses Waffelrezept gehört zu der Gruppe der ganz schnellen Rezepte. Man braucht wenige Zutaten, die meisten hat man immer zu Hause und kann sofort loslegen, wenn man Lust dazu hat. In Wirklichkeit muss man die Zutaten nur zusammenrühren und hat sofort ein sehr gutes Ergebnis, mit dem man seine Lieben oder auch spontan vorbeischauende Freunde beglücken kann. Durch den eigenen Geschmack vom Honig hat man auch eine Alternative zu den zahlreichen Waffelvorschlägen, die sich meist um Schokolade, Nuss und süße Marmeladen drehen und kann daher variieren, wenn man die Honigwaffeln lieben gelernt hat.

Lesen Sie auch

Bei Waffeln denken viele sofort an die süßen Waffeln und Schokolade oder Nuss sind die ersten Gedanken, auch wenn es zahlreiche Leute gibt, die die pikanten Waffeln auch mögen. Die Zahl der Waffelrezepte für die süßen Ausgaben ist dann aber doch größer und das ist kein Zufall. Es gibt dabei verschiedene Ansätze, auch was die Bezeichnungen und Zutaten betrifft und viele süße Waffeln sind sehr schnell mit dem Waffeleisen zubereitet.

In Sachen Zutaten gibt es zahlreiche süße Waffeln, bei denen das Obst als Auflage eine große Rolle spielen.

Viele Ideen gibt es rund um die Waffeln allgemein und rund um die süßen Waffeln ohnehin. Die nachstehende Liste zeigt einige weitere Möglichkeiten wie etwa Aniswaffeln, die eher selten ausgewählt werden oder Waffeln mit Tiramisu, Zimt oder Honig.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Waffelrezept Honigwaffeln mit ZitronesahneArtikel-Thema: Honigwaffeln mit Zitronensahne zubereiten

    Beschreibung: Auch der Honig kann beim Waffeleisen eingesetzt werden, etwa bei den Honigwaffeln mit Zitronensahne, eine weitere Idee für süße Waffeln zum Ausprobieren.

    letzte Bearbeitung war am: 22. 09. 2020