Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Bergwelt -> Himalaya

Himalaya - ein gigantisches Bergmassiv

Berge über Berge

Nein, nicht alle 8000er sind im Himalaya-Gebirgszug zu finden. Vier der vierzehn Berge, die über 8000 Meter hoch sind, befinden sich im Karakorum, das sich westlich an den Himalaya anschließt. Aber die anderen zehn Berggiganten sind sehr wohl im Himalaya zu finden.

Gebirgszug Himalaya

Der Himalaya ist ein riesiges, gigantisches Bergmassiv, das einfach nur beeindruckend ist. Es entstand im Tertiär und ist damit das jüngste Gebirge der Erde, ähnlich alt wie die Rocky Mountains in Nordamerika oder die Anden in Südamerika. Der Himalaya entstand durch Plattenverschiebungen. Die Platte des indischen Subkontinents traf auf jene von Asien, schob sich unter diese eurasische Platte und so entstand an deren Überlappungsgebiet der Himalaya.

Auch heute wächst das Gebirge noch, weil die Platten nie vollständig ruhen, aber zum einen gibt es durch die Witterungsverhältnisse und -prozesse einen gegenteiligen Trend auf den Bergen selbst und im Zusammenhang mit dem Mount Everest haben Wissenschaftler erklärt, dass es unmöglich sei, dass der Everest eines Tages mehr als 9.000 Meter Seehöhe aufweisen könnte. Begründet wurde dies damit, dass das Gewicht zu hoch wäre und ein Berg dieser Höhe und Masse nicht von der Erdkruste getragen werden könnte.

Der Himalaya-Gebirgszug umfasst aber nicht nur die 8.000er Berggiganten, sondern noch eine Hundertschaft anderer "kleinerer" Berge, die 6.000 oder 7.000 Meter Seehöhe aufweisen und nicht minder beeindruckend sind. Sie sind oft klettertechnisch viel schwieriger zu besteigen als der berühmte Mount Everest, werden medial aber nicht so beachtet.

Das Himalaya-Gebiet wird im Norden und Nordosten von China begrenzt, im Süden von Indien. Im Westen hat Pakistan noch einen Anteil am Gebiet, direkt südlich vom Hauptkamm liegt Nepal und die Hochebene von Tibet befindet sich direkt im Bergmassiv des Himalaya.

Bildquelle: Wikipedia (GNU-Lizenz)Himalaya

Übersicht der Unterseiten

Berggiganten

Liste der höchsten Berge der Erde wie der Everest oder der K2 und weitere hohe Gipfel, insgesamt 14 Berge über 8.000 Meter Seehöhe.

Annapurna

Die Annapurna ist ein hoher Berg im Himalaya und der erste 8000er, der von Menschen bestiegen worden ist.

Broad Peak

8000er-Gipfel der Erde: Broad Peak, dem 12. höchsten Berg der Erde im Karakorum mit Aufstiegsrouten und weiteren Daten.

Cho Oyu

8000er-Berge der Erde: der Cho Oyu ist der sechsthöchste Berg der Erde, der sich im Himalaya befindet.

Dhaulagiri

8000er-Berge der Erde: der Dhaulagiri ist der siebthöchste Berg der Erde mit Kletterrouten und andere Fakten.

Gasherbrum I

Berge über 8.000 Meter: der Gasherbrum I, der auch als Hidden Peak bekannt ist, ist einer der hohen Gipfel im Karakorum.

Gasherbrum II

8000er-Berge der Erde: der Gasherbrum II ist der niedrigste der 14 Achttausender auf der Erde und befindet sich im Karakorum.

K2

Höhenbergsteigen: der K2 ist der zweithöchste Berg der Erde und der wohl gefährlichste Berg alle 14 8000er mit vielen Tragödien.

Kangchendzönga

Höhenbergsteigen im Himalaya: der Kangchendzönga ist der dritthöchste Berg der Erde mit 8.596 Metern Seehöhe.

Lhotse

Höhenbergsteigen: der Lhotse ist der vierhöchste Berg der Erde und ein Nachbar vom Mount Everest und gilt als besonders gefährlicher Berg.

Makalu

Höhenbergsteigen in Asien: der Makalu ist der fünfthöchste Berg der Erde und befindet sich östlich vom Mount Everest im Himalaya.

Manaslu

Höhenbergsteigen im Himalaya: der Manaslu ist der achthöchste Berg der Erde und befindet sich im Westen des Himalaya-Gebirgszuges.

Mount Everest

Fakten über den Mount Everest, den höchsten Berg der Erde im Himalaya-Bergmassiv mit fast 9.000 Meter Seehöhe.

Nanga Parbat

Höhenbergsteigen im Himalaya: der Nanga Parbat ist der neunthöchste Berg der Erde und besitzt die höchste Wand aller Berge.

Shisha Pangma

Höhenbergsteigen: der Shisha Pangma ist der zweitniedrigsten Achttausender der Erde und dennoch genauso gefährlich ob der Höhe.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Bergwelt

Startseite Geografie