Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Handball -> Herren-Handball-WM -> Handball-WM 2013

Handball-Weltmeisterschaft 2013 in Spanien

Handball-WM 2013 in Spanien mit Heimsieg

Handball-WM der Männer 2013Vom 11. bis 27. Jänner 2013 wurde die 23. Handball-Weltmeisterschaft der Herren in Spanien ausgetragen. Damit fand das Turnier beim WM-Dritten von 2011 statt und die Spanien hatten natürlich den Turniersieg ins Visier genommen.

Das Turnier war wiederum umgestaltet worden und hatte schon im Vorfeld einige Überraschungen parat. So hatten starke Mannschaften wie die Schweden (WM-4.) oder Norwegen das Play-Off nicht überstanden und waren gar nicht spielberechtigt. 24 Teams nahmen wiederum teil, aber der Modus war deutlich gegenüber 2011 verändert.

Denn es wurde keine Hauptrunde mehr gespielt. Nach der Vorrunde verabschiedeten sich die Fünfplatzierten und Sechstplatzierten, die um Platz 17 bis 24 im President´s Cup spielten. Die anderen 16 Nationalmannschaften stiegen in das Achtelfinale auf und von dort aus ging es im K. o.-Modus bis zum Finale.

Dabei scheiterten die Russen im Viertelfinale an Slowenien, das erstmals das Halbfinale erreichen konnte. Titelverteidiger Frankreich schied gegen die Kroaten klar aus und Deutschland, vor dem Turnier belächelt, führte gegen Gastgeber Spanien zur Halbzeit der Viertelfinalpartie, verlor letztlich aber dann doch recht deutlich.

Überragend agierten die Dänen, die schon 2011 Vizeweltmeister waren und gewannen auch im Halbfinale gegen Kroatien klar. Aber im Finale war gegen die Spanier nichts zu holen, die sich damit den Heimsieg und den Weltmeistertitel sicherten. Platz drei ging an Kroatien.

 

Qualifikation zur Handball-WM 2013

Für die Handball-WM 2013 der Herren gab wieder eine zweistufige Qualifikation für europäische Mannschaften, wobei die erste Stufe kleine Gruppen darstellte, aus denen zum Beispiel Österreich als Gruppensieger hervorging.

Richtig interessant wurde es mit dem Play-Off, bei dem im Europacup-Stil um neun Plätze gekämpft wurde. Mannschaften wie Spanien (Gastgeber) oder Frankreich (Titelverteidiger) konnten sich diese Herausforderung ersparen, denn sie waren fix qualifiziert.

Und die Bedeutung des Play-Off wird offenbar, wenn man sich anschaut, dass der WM-Vierte von 2011, Schweden, oder der WM-9., Norwegen, ausgeschieden ist.

 

Spiele des Play-Off zur Handball-WM 2013 

Paarung Hin Rück Gesamt
Mazedonien - Österreich 26:21 27:30 53:51
Deutschland - Bosnien/Herzegowina 36:24 24:33 60:57
Litauen - Polen 17:24 22:26 39:50
Russland - Tschechien 23:22 31:27 54:49
Slowenien - Portugal 31:26 27:26 58:52
Slowakei - Weißrussland 24:26 25:24 49:50
Ungarn - Norwegen 27:21 27:31 54:52
Island - Niederlande 41:27 32:24 73:51
Schweden - Montenegro 22:21 18:20 40:41

 

Gruppenphase der Handball-WM 2013

Gruppe A

Die Gruppe A der Handball-WM 2013 in Spanien wurde von Weltmeister Frankreich, Deutschland, Argentinien, Brasilien, Montenegro und Tunesien gespielt. Frankreich als Titelverteidiger war klarer Favorit und wurde der Rolle auch gerecht, verlor aber überraschend gegen Deutschland und damit aufgrund des direkten Spiels auch den Gruppensieg. Brasilien und Tunesien qualifizierten sich ebenfalls für das Achtelfinale. Argentinien zeigte gute Leistungen, machte aber letztlich zuwenige Punkte und auch Montenegro verlor oft nur knapp, aber dafür jedes Spiel.

Ergebnisse 

12.01.2013 Deutschland - Brasilien 33:23
12.01.2013 Argentinien - Montenegro 28:26
12.01.2013 Frankreich - Tunesien 30:27

13.01.2013 Brasilien - Argentinien 24:20
13.01.2013 Tunesien - Deutschland 25:23
13.01.2013 Montenegro - Frankreich 20:32

15.01.2013 Tunesien - Montenegro 27:25
15.01.2013 Deutschland - Argentinien 31:27
15.01.2013 Frankreich - Brasilien 27:22

16.01.2013 Brasilien - Tunesien 27:22
16.01.2013 Deutschland - Montenegro 29:21
16.01.2013 Argentinien - Frankreich 23:35

18.01.2013 Argentinien - Tunesien 18:22
18.01.2013 Frankreich - Deutschland 30:32
18.01.2013 Montenegro - Brasilien 25:26 

Tabelle der Gruppe A bei der Handball-WM 2013 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
P
Deutschland 5 4 0 1 148:126 8
Frankreich 5 4 0 1 154:124 8
Tunesien 5 3 0 2 123:123 6
Brasilien 5 3 0 2 122:127 6
Argentinien 5 1 0 4 116:138 2
Montenegro 5 0 0 5 117:142 0

 

Gruppe B

Die Gruppe B der Handball-WM 2013 in Spanien wurde von Dänemark, Island, Russland, Katar, Mazedonien und Chile bestritten. Dänemark war Vizeweltmeister 2011 und der Favorit auf die Gruppe. Dieser Rolle wurden die Dänen mehr als gerecht, denn sie gewannen jedes Spiel. Mit den Dänen stiegen Russland, Island und Mazedonien in das Achtelfinale auf. Katar und Chile waren chancenlos und spielen um Platz 17 bis 24.

Ergebnisse 

12.01.2013 Mazedonien - Chile 30:28
12.01.2013 Island - Russland 25:30
12.01.2013 Dänemark - Katar 41:27

13.01.2013 Island - Chile 38:21
13.01.2013 Mazedonien - Katar 34:30
13.01.2013 Russland - Dänemark 27:31

15.01.2013 Russland - Katar 29:22
15.01.2013 Island - Mazedonien 23:19
15.01.2013 Dänemark - Chile 43:24

16.01.2013 Russland - Mazedonien 29:29
16.01.2013 Chile - Katar 23:31
16.01.2013 Island - Dänemark 28:36

18.01.2013 Russland - Chile 36:24
18.01.2013 Island - Katar 39:29
18.01.2013 Dänemark - Mazedonien 33:30 

Tabelle der Gruppe B bei der Handball-WM 2013 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
P
Dänemark 5 5 0 0 184:136 10 
Russland 5 3 1 1 151:131 7
Island 5 3 0 2 153:136 6
Mazedonien 5 2 1 2 142:143 5
Katar 5 1 0 4 139:166 2
Chile 5 0 0 5 121:178 0

 

Gruppe C

Die Gruppe C der Handball-WM 2013 in Spanien wurde von Polen, Serbien, Südkorea, Weißrussland, Slowenien und Saudi-Arabien gespielt. Polen war 2011 auf Rang 8, Serbien auf 10, Südkorea auf 13 und diese drei waren auch zu favorisieren. Doch es kam anders, denn die Slowenen, zuletzt gar nicht qualifiziert, gewannen alle Spiele und den Gruppensieg, während Südkorea alle Spiele verlor und enttäuschte. Polen, Serbien und Weißrussland holten sich die weiteren Tickets für das Achtelfinale.

Ergebnisse 

12.01.2013 Serbien - Südkorea 31:22
12.01.2013 Slowenien - Saudi-Arabien 32:22
12.01.2013 Polen - Weißrussland 24:22

14.01.2013 Südkorea - Slowenien 27:34
14.01.2013 Serbien - Weißrussland 34:28
14.01.2013 Polen - Saudi-Arabien 28:14

15.01.2013 Südkorea - Weißrussland 20:26
15.01.2013 Serbien - Saudi-Arabien 30:20
15.01.2013 Polen - Slowenien 24:25

17.01.2013 Slowenien - Weißrussland 27:26
17.01.2013 Südkorea - Saudi-Arabien 22:24
17.01.2013 Polen - Serbien 25:24

19.01.2013 Weißrussland - Saudi-Arabien 33:15
19.01.2013 Polen - Südkorea 33:25
19.01.2013 Serbien - Slowenien 31:33 

Tabelle der Gruppe C bei der Handball-WM 2013 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
P
Slowenien 5 5 0 0 151:130 10
Polen 5 4 0 1 134:110 8
Serbien 5 3 0 2 150:128 6
Weißrussland 5 2 0 3 135:120 4
Saudi-Arabien 5 1 0 4 95:145 2
Südkorea 5 0 0 5 116:148 0

 

Gruppe D

Die Gruppe D der Handball-WM 2013 in Spanien wurde von Gastgeber Spanien, Kroatien, Ungarn, Ägypten, Algerien und Australien bestritten. Spanien war 2011 Dritter und hatte Heimvorteil, Kroatien auf Platz 5 und Ungarn auf Platz 7. Diese drei setzten sich auch recht deutlich durch, wobei Kroatien die heimstarken Spanier noch schlagen konnte. Zwischen Ägypten und Algerien entschied im Kampf um das Achtelfinale das direkte Duell, Australien war wie üblich ein netter Trainingspartner.

Ergebnisse 

11.01.2013 Spanien - Algerien 27:14
12.01.2013 Kroatien - Australien 36:13
12.01.2013 Ungarn - Ägypten 32:23

14.01.2013 Kroatien - Algerien 31:20
14.01.2013 Spanien - Ägypten 29:24
14.01.2013 Ungarn - Australien 43:13

15.01.2013 Algerien - Ägypten 24:24
15.01.2013 Spanien - Australien 51:11
15.01.2013 Kroatien - Ungarn 30:21

17.01.2013 Australien - Algerien 15:19
17.01.2013 Ungarn - Spanien 22:28
17.01.2013 Kroatien - Ägypten 24:20

19.01.2013 Ägypten - Australien 39:14
19.01.2013 Spanien - Kroatien 25:27
19.01.2013 Ungarn - Algerien 29:26 

Tabelle der Gruppe D bei der Handball-WM 2013 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
P
Kroatien 5 5 0 0 148:99 10
Spanien 5 4 0 1 160:98 8
Ungarn 5 3 0 2 147:120 6
Ägypten 5 1 1 3 130:123 3
Algerien 5 1 1 3 123:126 3
Australien 5 0 0 5 66:208 0

 

President´s Cup / Platzierungsspiele 17 - 24

Der President´s Cup ist seit einigen Turnieren der Teil der Handball-WM, der die letzten Plätze vergibt. Nach Gruppenphasen und Spielen von Platz 13 bis 24 wurde der Modus neuerlich geändert und es wird Platz 17 bis 24 ausgespielt und zwar von den Mannschaften, die Rang 5 oder 6 in der Vorrunde erreicht haben.

Ergebnisse

21.01.2013 Argentinien - Katar 30:26
21.01.2013 Saudi-Arabien - Algerien 24:28
21.01.2013 Montenegro - Chile 35:31
21.01.2013 Südkorea - Australien 36:14 

Platzierungsspiele 17 - 24 

Platz 23/24: 22.01.2013 Chile - Australien 32:23
Platz 21/22: 22.01.2013 Montenegro - Südkorea 27:30
Platz 19/20: 22.01.2013 Katar -Saudi-Arabien 30:33 n. P.
Platz 17/18: 22.01.2011 Argentinien - Algerien 23:29

 

Finalspiele

Der Modus bei der Handball-Weltmeisterschaft 2013 in Spanien wurde deutlich überarbeitet. Statt zwei Hauptrundengruppen gab es nun eine K.o.-Phase, die mit dem Achtelfinale begann. Von dort weg ging es über das Viertelfinale und Halbfinale bis in das Finale, eine Gruppenphase fand nicht statt.

Achtelfinale
20.01.2013 Dänemark - Tunesien 30:23
20.01.2013 Island - Frankreich 28:30
20.01.2013 Deutschland - Mazedonien 28:23
20.01.2013 Brasilien - Russland 26:27

21.01.2013 Kroatien - Weißrussland 33:24
21.01.2013 Ungarn - Polen 27:19
21.01.2013 Slowenien - Ägypten 31:26
21.01.2013 Serbien - Spanien 20:31

Viertelfinale
23.01.2013 Dänemark - Ungarn 28:26
23.01.2013 Slowenien - Russland 28:27
23.01.2013 Kroatien - Frankreich 30:23
23.01.2013 Deutschland - Spanien 24:28

Halbfinale
25.01.2013 Dänemark - Kroatien 30:24
25.01.2013 Slowenien - Spanien 22:26

Spiel um Platz 3
26.01.2013 Slowenien - Kroatien 26: 31

Finale
27.01.2013 Spanien - Dänemark 35:19

Mit einem überlegenen Sieg holte sich Gastgeber Spanien den Weltmeistertitel im Handballsport der Männer. Dabei waren die Dänen bis zum Finale die überzeugendste Mannschaft des Turniers, selbst die starken Kroaten hatten keine Chance. Jene holten sich den dritten Platz gegen die überraschenden Slowenen, die erstmals das Halbfinale erreichen konnten. Im Viertelfinale hatte Kroatien Titelverteidiger Frankreich besiegen können. Deutschland spielte ein gutes Turnier, hatte gegen Spanien im Viertelfinale sogar seine Möglichkeiten, aber schied letztlich doch eher erwartungsgemäß aus.

    Ebenfalls interessant:

    • Weltmeister
      Liste der bisherigen Weltmeister im Handball seit dem ersten Turnier 1938 und die gesammelten Ergebnisse aller Finalspiele bei der Handball-WM.
    • Handball-WM 2019
      Handball-Weltmeisterschaft 2019 der Männer in Deutschland und Dänemark mit dem Spielplan von der Gruppenphase bis zu den Finalspielen um den Titel.
    • Handball-WM 2017
      Handball-Weltmeisterschaft 2017 der Herren in Frankreich mit dem Spielplan von der Gruppenphase bis zu den Finalspielen um den Titel.
    • Handball-WM 2015
      Handball-Weltmeisterschaft 2015 der Herren in Katar mit dem Spielplan von der Gruppenphase bis zu den Finalspielen um den Titel.
    • Handball-WM 2013
      Gesamte Resultate der Handball-Weltmeisterschaft 2013 der Herren in Spanien mit Vorrunde, K.o-Phase und den Finalspielen.
    • Handball-WM 2011
      Zusammenfassung der Handball-Weltmeisterschaft 2011 der Herren in Schweden mit den Ergebnissen und Tabellen von der Quali bis zum Finale.
    • Handball-WM 2009
      Details und Resultate der Spiele bei der Handball-Weltmeisterschaft 2009 der Männer in Kroatien mit Weltmeister Frankreich.
    • Handball-WM 2007
      Spiele und Resultate vom Wintermärchen, der Handball-Weltmeisterschaft 2007 in Deutschland, bei der der Gastgeber den WM-Titel holen konnte.
    • Handball-WM 2005
      Resultate und Spiele von der Handball-Weltmeisterschaft 2005 in Tunesien mit dem erstmaligen Weltmeister Spanien.
    • Handball-WM 2003
      Spiele und Resultate der Handball-Weltmeisterschaft 2003 in Portugal, wo Kroatien zum ersten Mal Weltmeister im Handball der Männer wurde.
    • Handball-WM 2001
      Handball-Weltmeisterschaft 2001 in Frankreich mit dem Heimsieg des Gastgebers über den bisherigen Titelträger Schweden.
    • Handball-WM 1999
      Spiele und Resultate der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1999 in Ägypten mit dem siegereichen Team aus Schweden.
    • Handball-WM 1997
      Handball-Weltmeisterschaft 1997 in Japan mit dem Weltmeister Russland, das Schweden im Finale bezwingen konnte.
    • Handball-WM 1995
      Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1995 in Island mit Weltmeister Frankreich, das im Finale Kroatien schlagen konnte.
    • Handball-WM 1993
      Handball-Weltmeisterschaft 1993 in Schweden mit dem Weltmeister Russland, das Frankreich im Finale bezwingen konnte.
    • Handball-WM 1990
      Spiele der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1990 in der CSSR mit dem neuen Titelträger Schweden, das die UdSSR im Finale besiegt hatte.
    • Handball-WM 1986
      Resultate von der Handball-Weltmeisterschaft 1986 in der Schweiz mit dem Weltmeister Jugoslawien, das im Finale Ungarn besiegte.
    • Handball-WM 1982
      Spielergebnisse von der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1982 in der Bundesrepublik Deutschland mit Weltmeister UdSSR.
    • Handball-WM 1978
      Resultate von der Handball-Weltmeisterschaft 1978 in Dänemark mit dem Weltmeister BRD, der die UdSSR im Finale bezwang.
    • Handball-WM 1974
      Ergebnisse der Spiele bei der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1974 in der DDR mit dem neuerlichen Finale Rumänien - DDR.
    • Handball-WM 1970
      Handball-Weltmeisterschaft 1970 in Frankreich mit dem Weltmeister Rumänien, der die DDR in der Verlängerung des Finales schlug.
    • Handball-WM 1967
      Ergebnisse der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1967 in Schweden mit den Resultaten von der Gruppenphase bis zu den Finalspielen.
    • Handball-WM 1964
      Resultate der Handball-Weltmeisterschaft 1964 der Männer in der CSSR mit dem neuerlichen Weltmeister Rumänien.
    • Handball-WM 1961
      Ergebnisse der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1961 in der BRD mit dem Weltmeister Rumänien.
    • Handball-WM 1958
      Details und Ergebnisse der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1958 in der DDR mit dem neuerlichen Weltmeister Schweden.
    • Handball-WM 1954
      Ergebnisse der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1954 in Schweden, der ersten Handball-WM nach dem Zweiten Weltkrieg.
    • Handball-WM 1938
      Handball-Weltmeisterschaft der Herren 1938 im Deutschen Reich, der ersten Handball-WM überhaupt.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Herren-Handball-WM

    Startseite Sport