Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Handball -> Herren-Handball-WM -> Handball-WM 1967

Handball-Weltmeisterschaft 1967 in Schweden

CSSR holt den Titelgewinn nach

Handball-WM der Männer 1967Vom 12. bis 21. Jänner 1967 wurde die 6. Handball-Weltmeisterschaft der Herren in Schweden statt. Wieder waren 16 Nationalmannschaften spielberechtigt und es wurde eine Vorrunde mit vier Mannschaften in vier Gruppen gespielt. Es war dies die letzte Handball-WM, bei der die Plätze ab 9 nicht mehr ausgespielt wurden.

Das bedeutete, dass die Drittplatzierten und die Viertplatzierten nach der Vorrunde aus dem Turnier ausschieden. Die beiden stärksten Teams stiegen in die K.o-Phase auf und spielten das Viertelfinale. Deren Verlierer spielten Rang 5 bis 8 aus, wobei die BRD Schweden im Spiel um Platz fünf unterlag und Platz 6 erreichte.

Die Gewinner spielten das Halbfinale und hier konnte die CSSR Weltmeister Rumänien schlagen und später im Finale auch Dänemark besiegen. Rumänien holte sich aber noch Platz drei. Für die CSSR war es ein nachträglicher Titelgewinn, denn vor drei Jahren spielte man vor eigenem Publikum und musste sich mit Platz drei zufriedengeben, obwohl man sich einen Erfolg und WM-Titel zu Hause sehr gewünscht hatte.

Die Schweiz schied in der Vorrunde als Gruppenletzter aus, die DDR schied als Gruppendritter aus, Österreich war nicht spielberechtigt.

 

Gruppenphase bei der Handball-WM 1967 der Männer

Gruppe A

In der Gruppe A der Vorrunde der Handball-WM 1967 in Schweden spielten Jugoslawien, Gastgeber Schweden, Polen und die Schweiz. Jugoslawien konnte sich den Gruppensieg holen und stieg zusammen mit Schweden in die Hauptrunde auf, Polen und die Schweiz schieden aus.

Ergebnisse 

Schweden - Polen 26:16
Jugoslawien - Schweiz 26:11

Schweden - Schweiz 19:16
Jugoslawien - Polen 22:17

Jugoslawien - Schweden 21:17
Polen - Schweiz 20:18 

Tabelle der Gruppe A bei der Handball-WM 1967 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
P
Jugoslawien 3
3
0
0
69:45 6
Schweden 3
2
0
1
62:53
4
Polen 3 1 0 2 53:66 2
Schweiz 3 0 0 3 45:65 0

 

Gruppe B

In der Gruppe B der Vorrunde der Handball-WM 1967 in Schweden spielten die BRD, Ungarn, Japan und Norwegen. Die BRD holte sich den Gruppensieg und stieg zusammen mit den zweitplatzierten Ungarn in die Hauptrunde auf, während Japan und Norwegen aus dem Turnier ausschieden.

Ergebnisse 

BRD - Norwegen 22:16
Ungarn - Japan 30:25

BRD - Japan 38:27
Ungarn - Norwegen 15:11

BRD - Ungarn 29:23
Japan - Norwegen 21:17 

Tabelle der Gruppe B bei der Handball-WM 1967 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
P
BRD 3
3
0
0
89:66 6
Ungarn 3
2
0
1
68:65
4
Japan 3 1 0 2 73:85 2
Norwegen 3 0 0 3 44:58 0

 

Gruppe C

In der Gruppe C der Vorrunde der Handball-WM 1967 in Schweden spielten Weltmeister Rumänien, die UdSSR, die DDR und Kanada. Es war dies die wohl engste Gruppe der WM, bei der sich Rumänien den Gruppensieg holen konnte und zusammen mit der UdSSR in die Hauptrunde aufstieg. Die DDR und Kanada schieden aus.

Ergebnisse 

Rumänien - DDR 14:14
UdSSR - Kanada 28:9

UdSSR - DDR 22:17
Rumänien - Kanada 27:3

Rumänien - UdSSR 15:13
DDR - Kanada 37:6 

Tabelle der Gruppe C bei der Handball-WM 1967 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
P
Rumänien 3
2
1
0
56:30 5
UdSSR 3
2
0
1
63:41
4
DDR 3 1 1 1 68:42 3
Kanada 3 0 0 3 18:92 0

 

Gruppe D

In der Gruppe D der Vorrunde der Handball-WM 1967 in Schweden spielten die CSSR, Dänemark, Frankreich und Tunesien. Die CSSR gewann alle Spiele und stieg als Gruppensieger auf, Dänemark holte sich das zweite Ticket für die Hauptrunde, während Frankreich und Tunesien aus dem Turnier ausschieden.

Ergebnisse 

CSSR - Frankreich 25:10
Dänemark - Tunesien 27:6

CSSR - Tunesien 23:10
Dänemark - Frankreich 9:8

CSSR - Dänemark 24:14
Frankreich - Tunesien 16:7 

Tabelle der Gruppe D bei der Handball-WM 1967 

Nation
Sp
S
U
N
Tore
P
CSSR 3
3
0
0
72:34 6
Dänemark 3
2
0
1
50:38
4
Frankreich 3 1 0 2 34:41 2
Tunesien 3 0 0 3 23:66 0

 

Finalspiele

Die Hauptrunde der Handball-Weltmeisterschaft 1967 in Schweden bestritten die jeweils zwei besten Nationen der Vorrundengruppen, wobei zuerst ein Viertelfinale gespielt wurde. Die Verlierer spielten um die Ränge 5 bis 8, die Sieger im Halbfinale um das Finale.

Viertelfinale
Dänemark - Jugoslawien 14:13
CSSR - Schweden 18:11
UdSSR - BRD 19:16
Rumänien - Ungarn 20:19

Platzierungsspiele
BRD - Jugoslawien 31:30 nach Verlängerung
Schweden - Ungarn 21:19

Platz 7: Jugoslawien - Ungarn 24:20
Platz 5: Schweden - BRD 24:22

Halbfinale
CSSR - Rumänien 19:17
Dänemark - UdSSR 17:12

Spiel um Platz 3
Rumänien
 - UdSSR 21:19 nach Verlängerung

Finale
CSSR - Dänemark 14:11

Die CSSR holte sich ihren ersten WM-Titel im Männerhandball nach dem Finalsieg über Dänemark. Der bisherige Weltmeister Rumänien scheiterte am neuen Weltmeister im Halbfinale und sicherte sich noch Platz drei. Heute weiß man, dass dies nur ein kleiner Ausrutscher war, denn die Rumänen dominierten die Handball-WM wie niemand davor oder danach. Sie gewannen zweimal vor dieser WM und holten auch zweimal danach den WM-Titel.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: