Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Parteien Österreich -> Grüne

Die Grünen - grüne Alternative

Protest als Gründerimpuls

Für die Gründung der Grünen in Österreich stehen zwei Protesthaltungen. 1978 wurde gegen das Atomkraftwerk Zwentendorf in Niederösterreich protestiert und dieser Moment gilt als eigentliche Geburtsstunde der grünen Gesinnung. 1984 kam es nahe Wien zu heftigen Auseinandersetzungen wegen eines geplanten Donaukraftwerks in Hainburg und die Donauauen wurden von Naturschützern besetzt. Der damals durchgeführte, sehr harte Polizeieinsatz war heftig diskutiert worden und hatte auch politische Folgen. Das Kraftwerk wurde nicht gebaut und die Grünen wurden gegründet.

Themen der Grünen

Allerdings gab es am Anfang zwei Flügel. Während die Vereinigten Grünen Österreichs (VGÖ) einen konservativen Kurs wählten, bewegten sich die Betreiber der ALÖ, der alternativen Listen Österreichs auf einem aggressiveren Kurs. 1983 traten beide Listen erstmals im Nationalratswahlkampf an und nahmen sich gegenseitig Stimmen weg, wodurch ein Einzug in den Nationalrat verwehrt blieb.

1986 wurden beide Listen zusammengeführt und es kam fortan zur grünen Einheitspartei unter dem Titel "Die Grünen - die grüne Alternative", der auch heute noch Bestand hat. Beginnend mit 1986 waren die Grünen im Nationalrat vertreten und haben Themenschwerpunkte wie Frauenpolitik, Umweltpolitik und auch soziale Themen von Familie bis steuerliche Gerechtigkeit.

Entwicklung der Grünen

Viele Jahre waren die Grünen eine stabile Größe im Nationalrat und ständig vertreten. Sie hatten das Umweltthema weiterhin als Schwerpunkt, aber auch soziale Fragen und Frauenthemen. Durch das Logo, aber auch durch die Umweltthematik und natürlich durch den Namen gilt die Partei stets als grün.

Die Grünen beteiligen sich nicht an provokativen Aktionen oder Populismus wie die FPÖ und erreichten daher auch nicht die Stimmenanteile bei den Nationalratswahlen. Sie war aber stabil im Nationalrat vertreten und auf Landesebene ein beliebter Partner geworden, wenn es darum geht, eine Landesregierung zu bilden. Auf Bundesebene gab es schon Verhandlungen mit der ÖVP, die aber gescheitert waren. Doch die Grünen hatten sich als stabiler Partner erwiesen und waren vor allem berechenbar.

Die große Veränderung erfolgte im Jahr 2017, als die langjährige Vorsitzende Eva Glawischnig abtrat und man bei der Nationalratswahl an der 4%-Marke scheiterte. Damit flogen die Grünen nach langen Jahren aus dem Parlament, was auch große finanzielle Probleme mit sich brachte. Ein Grund war aber auch, dass der langjährige Grüne Peter Pilz eine eigene Liste ins Rennen schickte und damit viele Stimmen gekostet hatte.

Auf Landesebene haben die Grünen einige Regierungsbeteiligungen vorzuweisen, auf Bundesebene ist das Leben ohne Auftritt im Nationalrat deutlich schwieriger geworden und die Herausforderung besteht darin, für die nächste Wahl sich neu aufzustellen und neu zu positionieren. Weiterhin werden die Grünen kaum Populismus als Form des Auftritts wählen, aber man wird sich überlegen müssen, wie man bei den Menschen wieder eine höhere Akzeptanz erreichen kann.

Parteiinformationen

Weitere Informationen über die Grünen, ihr aktuelles Parteiprogramm sowie Veranstaltungen und Pressemitteilungen finden Sie unter der nachstehenden Internetseite. 

https://www.gruene.at

Digitale Angebote

Ebenfalls interessant:

SPÖ

Fakten über die SPÖ, die Sozialdemokratische Partei Österreichs, eine politische Partei in Österreich, die den Ruf einer Arbeiterpartei hat.

ÖVP

Fakten über die ÖVP oder Österreichische Volkspartei mit ihrer Bedeutung für die Parteienlandschaft in Österreich und ihren zentralen Themen.

FPÖ

Fakten über die FPÖ, die freiheitliche Partei Österreichs, eine politische Partei in Österreich, die unter Dr. Jörg Haider deutlich gewachsen war.

[aktuelle Seite]

Grüne

Fakten über die grüne Partei in Österreich mit Titel "Die Grünen - die grüne Alternative" als Alternative zu den Großparteien mit Umweltschwerpunkt.

NEOS

NEOS steht für "das neue Österreich" und ist eine 2012 gegründete junge Partei, die als Schwerpunkte Bildung, Steuern und Pension sieht.

Liste Peter Pilz

Die Liste Peter Pilz wurde im Jahr 2017 als neue Partei in Österreich gegründet und es gelang ihr bei der Nationalratswahl 2017 der sofortige Einzug mit sieben Mandataren.

KPÖ

Fakten über die KPÖ, die Kommunistische Partei Österreichs, und ihr Werdegang in Österreich seit dem Ende des Ersten Weltkriegs.

Team Stronach

Fakten über das Team Stronach, die politische Partei von Frank Stronach in Österreich, die 2012 gegründet wurde, aber nicht die Veränderungen erreichte, die angestrebt waren.

Piratenpartei

Die Piratenpartei Österreich ist eine basisdemokratische Partei mit Schwerpunkt Internet, Datenschutz und Urheberrecht.

LIF

Fakten über das Liberale Forum in Österreich, eine politische Partei in Österreich mit anfänglich sehr gutem Erfolg bei Wahlen.

BZÖ

Fakten über das BZÖ, das Bündnis Zukunft Österreichs, eine von Jörg Haider aus der FPÖ heraus entwickelte politische Partei in Österreich.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Parteien Österreich

Startseite Politik