Sie sind hier: Startseite -> Musik -> Klassische Musik -> Graf von Luxemburg

Klassische Musik: Der Graf von Luxemburg

Der Graf von Luxemburg: Heiratsposse

"Der Graf von Luxemburg" ist eine Operette von Franz Lehar (1870 - 1948), zu der Alfred Maria Willner, Robert Bodanzky und Leo Stein die Texte geschrieben haben und die in einem engen Zusammenhang mit der Operette "Die lustige Witwe" gesehen wird, die Franz Lehar vier Jahre davor komponiert hatte. "Der Graf von Luxemburg" spielt im Paris des Jahres 1909.

Die Operette wurde im Jahr 1909 in Wien uraufgeführt.

Der Graf von Luxemburg: Inhalt der Operette

1. Akt

Im Atelier des Malers Bassard wird der Karneval gefeiert und zudem wird eine seltsame Eheschließung mitgefeiert, denn René, der Graf von Luxemburg hatte sein ganzes Geld verprasst und willigte deshalb in das Angebot des alten Fürsten Basil ein, die Schöne Angèle für drei Monate zu heiraten. Dadurch wäre sie nach der Scheidung adelig und der Zar würde einer Hochzeit des Fürsten mit seiner Angebetenen zustimmen. René bekommt während der Trauung seine Frau aber nicht zu sehen, da zwischen ihnen eine Staffelei aufgebaut ist.

2. Akt

Drei Monate später wartet Angèle auf ihre Scheidung und feiert den Abschied von der Bühne. Sie liebt Basil zwar nicht, aber er finanzierte ihre Ausbildung. René hat sich in der Zwischenzeit in die Sängerin verliebt, ohne zu wissen, dass dies seine Frau ist. Sein Freund Brissard liebt deren Gesellschafterin Juliette.

Als Basil seine Heirat mit Angèle ankündigt, gibt es Ärger. denn Angèle hat sich ihrerseits in ihren unbekannten Mann verliebt und ist zugleich entsetzt, dass er sich so einfach mit einer unbekannten Frau verheiraten hat lassen. Dennoch wendet sie sich ihm zu, statt Basil.

3. Akt

So finden René und Angèle drei Monate nach ihrer Hochzeit im Pariser Grand Hotel zusammen, was René aber zu Probleme führt, denn er wird damit vertragsbrüchig. Aber es erscheint eine ältliche Fürstin, die ein Dekret des Zaren mit sich führt, wonach Basil ihr einst ein Eheversprechen gab und sie heiraten muss. Damit ist René vom Vertrag entbunden und die Ehe mit Angèle ist nun auch genehm.

    Ebenfalls interessant:

    • Die Blume von Hawaii
      Die Operette "Die Blume von Hawaii", die in Leipzig 1931 uraufgeführt wurde mit der Inhaltsangabe.
    • Zigeunerbaron
      Die Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß Sohn, die als Operette mit Zigeunereinschlag Vorlage für viele weitere Operetten war.
    • Ein Walzertraum
      Die Operette "Ein Walzertraum" von Oscar Straus über Helene und ihre Ehe mit Niki sowie die Eifersucht von Franzi.
    • Der Zarewitsch
      Die Operette "Der Zarewitsch" von Franz Lehar, eine der wenigen Operetten ohne glücklichem Ausgang.
    • Hook
      Der Hook ist ein wiederholendes Element, das man in der klassischen Musik ebenso vorfindet wie in der Popmusik.
    • Tanzmusik
      Die Entwicklung der klassischen Musik von der Tanzmusik zum Konzert und damit vom Ursprung zu den Konzertsälen.
    • Serenade
      Die Serenade ist ein Beispiel für klassische Musik, die ursprünglich als Hintergrundmusik komponiert wurde.
    • Zigeunerliebe
      Die Operette "Zigeunerliebe" über die bevorstehende Verlobung von Zorika und ihrem Träum über die Zukunft.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Klassische Musik

    Startseite Musik