Sie sind hier: Startseite -> Film / TV -> Preisverleihungen -> Golden Globes -> Golden Globes 2017

Golden Globes 2017

Die Gewinner im Jahr 2017 in Film und Fernsehen

Die 74. Golden Globes wurden wie gehabt in Beverly Hills in Film- und Fernsehkategorien basierend auf den Entscheidungen der ausländischen Presse und der Produktionen 2016 vergeben. Gerade die Kategorien rund um die Filme sind medial im Fokus, weil sie als Indiz für die späteren Oscar-Verleihungen gelten. Allerdings hat die Vergangenheit gezeigt, dass das nicht immer so 1:1 stimmt.

Golden Globes 2017: La La Land räumt ab

Bei den Golden Globes haben oft die Favoriten abgeräumt und man hat eher den Sieger richtig tippen können. Der große Favorit für 2016 war das Musical La La Land mit Emma Stone und Ryan Gosling, die sich durch den Film tanzten. Und dieser Favorit gewann auf ganzer Linie: sieben Mal nominiert, sieben Mal gewonnen!

Andere Filme wie "Moonlight" oder "Manchester by the Sea" waren sechs Mal bzw. fünf Mal nominiert, gewannen aber jeweils nur einen Preis. Aus österreichischer Sicht war der fremdsprachige Film ein Thema, weil "Toni Erdmann" nominiert und eigentlich auch favorisiert wurde. Der Preis ging aber an "Elle", wofür Isabelle Huppert auch als beste Drama-Hauptdarstellerin ausgezeichnet worden war.

Liste der Golden Globes-Gewinner 2017

Filmpreise

Golden Globes 2017Bester Film – Drama
Moonlight

Hacksaw Ridge – Die Entscheidung (Hacksaw Ridge)
Hell or High Water
Lion
Manchester by the Sea

Bester Film – Komödie/Musical
La La Land

20th Century Women
Deadpool
Florence Foster Jenkins
Sing Street

Beste Regie
Damien Chazelle – La La Land

Tom Ford – Nocturnal Animals
Mel Gibson – Hacksaw Ridge – Die Entscheidung (Hacksaw Ridge)
Barry Jenkins – Moonlight
Kenneth Lonergan – Manchester by the Sea

Bester Hauptdarsteller – Drama
Casey Affleck – Manchester by the Sea

Joel Edgerton – Loving
Andrew Garfield – Hacksaw Ridge – Die Entscheidung (Hacksaw Ridge)
Viggo Mortensen – Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück (Captain Fantastic)
Denzel Washington – Fences

Beste Hauptdarstellerin – Drama
Isabelle Huppert – Elle

Amy Adams – Arrival
Jessica Chastain – Miss Sloane
Ruth Negga – Loving
Natalie Portman – Jackie

Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical
Ryan Gosling – La La Land

Colin Farrell – The Lobster
Hugh Grant – Florence Foster Jenkins
Jonah Hill – War Dogs
Ryan Reynolds – Deadpool

Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical
Emma Stone – La La Land

Annette Bening – 20th Century Women
Lily Collins – Regeln spielen keine Rolle (Rules Don’t Apply)
Hailee Steinfeld – The Edge of Seventeen
Meryl Streep – Florence Foster Jenkins

Bester Nebendarsteller
Aaron Taylor-Johnson – Nocturnal Animals

Mahershala Ali – Moonlight
Jeff Bridges – Hell or High Water
Simon Helberg – Florence Foster Jenkins
Dev Patel – Lion

Beste Nebendarstellerin
Viola Davis – Fences

Naomie Harris – Moonlight
Nicole Kidman – Lion
Octavia Spencer – Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen (Hidden Figures)
Michelle Williams – Manchester by the Sea

Bestes Drehbuch
Damien Chazelle – La La Land

Tom Ford – Nocturnal Animals
Barry Jenkins – Moonlight
Kenneth Lonergan – Manchester by the Sea
Taylor Sheridan – Hell or High Water

Beste Filmmusik
Justin Hurwitz – La La Land

Nicholas Britell – Moonlight
Jóhann Jóhannsson – Arrival
Dustin O’Halloran und Hauschka – Lion
Hans Zimmer, Pharrell Williams und Benjamin Wallfisch – Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen (Hidden Figures)

Bester Filmsong
„City of Stars“ aus La La Land – Justin Hurwitz, Benj Pasek und Justin Paul

„Can’t Stop the Feeling!“ aus Trolls – Justin Timberlake, Max Martin und Shellback
„Faith“ aus Sing – Ryan Tedder, Stevie Wonder und Francis Farewell Starlite
„Gold“ aus Gold – Brian Burton, Stephen Gaghan, Daniel Pemberton und Iggy Pop
„How Far I’ll Go“ aus Vaiana – Das Paradies hat einen Haken (Moana) – Lin-Manuel Miranda

Bester Animationsfilm
Zoomania (Zootopia)

Kubo – Der tapfere Samurai (Kubo and the Two Strings)
Mein Leben als Zucchini (Ma vie de Courgette)
Sing
Vaiana – Das Paradies hat einen Haken (Moana)

Bester fremdsprachiger Film
Elle – Frankreich

Divines – Frankreich
Neruda – Chile
The Salesman – (Forushande) – Iran, Frankreich
Toni Erdmann – Deutschland, Österreich

Fernsehpreise

Beste Serie – Drama
The Crown

Game of Thrones
Stranger Things
This Is Us
Westworld

Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama
Billy Bob Thornton – Goliath

Rami Malek – Mr. Robot
Bob Odenkirk – Better Call Saul
Matthew Rhys – The Americans
Liev Schreiber – Ray Donovan

Beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama
Claire Foy – The Crown

Caitriona Balfe – Outlander
Keri Russell – The Americans
Winona Ryder – Stranger Things
Evan Rachel Wood – Westworld

Beste Serie – Komödie/Musical
Atlanta

Black-ish
Mozart in the Jungle
Transparent
Veep – Die Vizepräsidentin (Veep)

Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie/Musical
Donald Glover – Atlanta

Anthony Anderson – Black-ish
Gael García Bernal – Mozart in the Jungle
Nick Nolte – Graves
Jeffrey Tambor – Transparent

Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie/Musical
Tracee Ellis Ross – Black-ish

Rachel Bloom – Crazy Ex-Girlfriend
Julia Louis-Dreyfus – Veep – Die Vizepräsidentin (Veep)
Sarah Jessica Parker – Divorce
Issa Rae – Insecure
Gina Rodriguez – Jane the Virgin

Beste Miniserie oder Fernsehfilm
American Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

American Crime
The Dresser
The Night Manager
The Night Of – Die Wahrheit einer Nacht (The Night Of)

Bester Hauptdarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm
Tom Hiddleston – The Night Manager

Riz Ahmed – The Night Of – Die Wahrheit einer Nacht (The Night Of)
Bryan Cranston – Der lange Weg (All the Way)
John Turturro – The Night Of – Die Wahrheit einer Nacht (The Night Of)
Courtney B. Vance – American Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Beste Hauptdarstellerin – Miniserie oder Fernsehfilm
Sarah Paulson – American Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Felicity Huffman – American Crime
Riley Keough – The Girlfriend Experience
Charlotte Rampling – London Spy
Kerry Washington – Auf Treu und Glauben (Confirmation)

Bester Nebendarsteller – Serie, Miniserie oder Fernsehfilm
Hugh Laurie – The Night Manager

Sterling K. Brown – American Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)
John Lithgow – The Crown
Christian Slater – Mr. Robot
John Travolta – American Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Beste Nebendarstellerin – Serie, Miniserie oder Fernsehfilm
Olivia Colman – The Night Manager

Lena Headey – Game of Thrones
Chrissy Metz – This Is Us
Mandy Moore – This Is Us
Thandie Newton – Westworld

Cecil B. DeMille Award: Preis für ein Lebenswerk

Meryl Streep

Miss Golden Globes

Scarlet, Sistine und Sophia Stallone (Töchter von Sylvester Stallone)

    Ebenfalls interessant:

    • Golden Globes 2019
      Gewinner bei den Golden Globes 2019 in den Kategorien Film und Fernsehen mit Hinweis auf die möglichen Oscar-Gewinner 2019, was die Filmpreise betrifft.
    • Golden Globes 2018
      Gewinner bei den Golden Globes 2018 in den Kategorien Film und Fernsehen mit Hinweis auf die möglichen Oscar-Gewinner 2018, was die Filmpreise betrifft.
    • Golden Globes 2017
      Gewinner bei den Golden Globes 2017 in den Kategorien Film und Fernsehen mit Hinweis auf die möglichen Oscar-Gewinner 2017.
    • Golden Globes 2016
      Gewinner bei den Golden Globes 2016 in den Kategorien Film und Fernsehen mit Hinweis auf die möglichen Oscar-Gewinner 2016.
    • Fernsehpreise
      Fakten und Überblick über die Fernsehpreise, die bei den Golden Globes jedes Jahr im Jänner verliehen werden.
    • Golden Globes Filmpreise
      Überblick über die Filmpreise, die bei den Golden Globes vergeben werden und jedes Jahr die besten Filme und die besten schauspielerischen Leistungen auszeichnen.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Golden Globes

    Startseite Film