Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Banken ABC -> Bankkredit -> Fremdwährungskredit

Fremdwährungskredit als spekulative Kreditform

Kredit mit fremder Währung

Immer wieder wird als Finanzierungsmöglichkeit eine Alternative zum herkömmlichen Kredit angeboten - nämlich der Fremdwährungskredit. Diese Kreditform wird genauso abgehandelt wie der normale Kredit, um sein Auto oder Haus finanzieren zu können, allerdings erfolgt die Abrechnung letztlich in einer Fremdwährung, häufig in Schweizer Franken, Japanische Yen oder US-Amerikanische Dollar.

Grundlagen zum Fremdwährungskredit

Letztlich deshalb, weil die Tilgungsraten vom Kreditnehmer in Österreich oder in der Eurozone sehr wohl in Euro geleistet werden, aber diese werden dann in die Währung des Kredites umgerechnet. Damit ergeben sich Kursdifferenzen und Nebengebühren, die zu berücksichtigen sind.

Die Hauptmotivation, warum ein Fremdwährungskredit als Kreditform gewählt wird, besteht im Zinsvorteil. Kredite in fremder Währung können erheblich geringere Zinsen aufweisen, weshalb der Kredit in Summe deutlich günstiger ist, als der heimische Kredit in Euro. Um Geld zu sparen, wird daher der Fremdwährungskredit gewählt oder auch von der Bank empfohlen und damit verbunden ist die Hoffnung, dass am Ende der Laufzeit diese Parameter noch den gleichen Charakter aufweisen wie zu Beginn der Laufzeit.

Und genau darin steht das Risiko. Weil vor allem bei längerfristigen Krediten niemand verbindlich sagen kann, wie sich die Währungen zueinander verhalten und wie die Leitzinsen beschaffen sind. So können die Zinsen in den USA sehr niedrig angesetzt sein und die Zinsen in der Eurozone sehr hoch, nach drei Jahren kann es aber umgekehrt sein und damit kann es passieren, dass der so günstige Kredit gar nicht mehr so günstig ist.

Fremdwährungskredit und das Problem des Schweizer Franken

Ein dramatisches Beispiel für die Schwierigkeiten, die man mit einem Fremdwährungskredit haben kann, ergab sich als Folge der globalen Weltwirtschaftskrise ab dem Jahr 2006. Im Jahr 2006 begann es in den USA zu kriseln, der Höhepunkt wurde 2007 erreicht und spätestens 2008 war die Weltwirtschaft betroffen. Sie verschärfte die Schuldenhöhe vieler Staaten und vor allem in Südeuropa gab es enorme Finanzprobleme. Die Folge war, dass der Euro unter Druck geriet und der Schweizer Franken immer teurer wurde.

Nun war aber genau der Schweizer Franken jene Währung, die von den Banken in Österreich häufig und gerne für einen Fremdwährungskredit empfohlen worden war. Leute sind mit 1,50 oder höher eingestiegen und aus Banksicht war das Risiko überschaubar, denn der Franken sank kaum unter 1,40 und damit konnte wenig passieren. Das war aber ein Fall von Denkste, denn es kam zu einer Aufwertung des Franken in nie erwarteter Form bis zu 1:1, also war der Franken, der über Jahre deutlich schwächer war als der Euro, genauso viel wert wie der Euro und das verteuerte so manchen Kredit gleich um 20.000 bis 50.000 Euro - je nach Kreditsumme. Die Probleme für die Hausbesitzer/innen lagen damit auf der Hand, das Krisenmanagement der Banken war aber auch nicht immer sehr glücklich gewählt.

Der Fall der Kredite für die Eigenheimbeschaffung war kein Einzelfall, sehr viele Haushalte bekamen mit einem Schlag zu spüren, dass ein Fremdwährungskredit kein Sozialfonds ist - die Aufwertung des Franken sorgte für große Schwierigkeiten und die gesamte Kreditsumme in dieser Währung - österreichweit gesehen - war enorm. Viele wechselten kostspielig in einen Eurokredit, andere haben noch eine lange Laufzeit und damit die Hoffnung, dass der Kurs wieder steigt.

Somit haben sowohl die Banken, die damit auch nicht gerechnet hatten, und die Bankkundinnen und Bankkunden als Kreditnehmer lernen müssen, dass eine solche Kreditform auch ein enormes Risiko darstellen kann.

    Ebenfalls interessant:

    Welche Kreditarten gibt es?

    • Autokredit
      Der Autokredit ist keine eigentliche Kreditform, aber für die Anschaffung eines neuen Autos ist er eine typische Anwendung, weshalb der Begriff häufig genutzt wird.
    • Ballonfinanzierung
      Bei der Ballonfinanzierung werden geringe Kreditraten bezahlt, aber am Ende folgt ein sehr großer Betrag in einem Stück, weshalb das Bild des aufgeblasenen Ballons bemüht wird.
    • Darlehen
      Das Darlehen ist eine Vereinbarung zwischen Geldleiher und Geldgeber über die Modalitäten für die Rückzahlung des Geldes.
    • Fremdwährungskredit
      Der Fremdwährungskredit ist ein solcher, der in einer fremden Währung abgeschlossen wurde und bei dem der Wechselkurs wichtig ist.
    • Kredit
      Der Kredit ist eine wesentliche Funktion der Bankinstitute und stellt die Verfügbarkeit von Geld gegen Zinsverrechnung dar.
    • Kreditvergleich
      Der Kreditvergleich hilft beim Sparen von Kreditkosten, wobei auf einige Fakten besonders zu achten ist.
    • Realkredit
      Der Realkredit ist eine Kreditform, die durch Vermögenswerte abgesichert wird, zum Beispiel durch Immobilien.
    • Überziehen
      Überziehen ist ein Begriff im Bankenwesen, wenn bei einem Girokonto mehr Geld abgehoben wird, als vorhanden ist.
    • Überziehungskredit
      Der Überziehungskredit ist eigentlich ein Kontokorrentkredit, bei dem man das Girokonto über das Guthaben hinaus belasten darf.
    • Zession
      Die Zession ist ein Bankenausdruck für die Forderungsabtretung, mit der offene Forderungen an Dritte übergeben werden.
    • Zessionskredit
      Der Zessionskredit ist ein Kredit, bei dem das Bankinstitut die Kreditsumme per Zession an eine andere Bank weitergibt.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Weitere Kapitel zum Thema:

    • Bankenarten
      Banken gibt es in verschiedenen Funktionen und Arten von der Hausbank über die Zentralbank bis zur Investmentbank mit unterschiedlichem Aufgabengebiet.
    • Bankgeschäfte
      Bankinstitute können vier verschiedene Geschäftsfelder aufweisen, wobei nicht jede Bank jedes Geschäftsfeld auch wirklich ausübt, abhängig von der eigenen Ausrichtung und Ziel
    • Bankkonto via Internet
      Das Bankkonto ist längst durch das Internet gemütlicher zu nutzen, aber dabei muss auch die Sicherheit und die notwendigen Bankdaten bedacht werden.
    • Bankkredit
      Der Bankkredit ist eine wesentliche Form der Finanzierung und ein Bankgeschäft mit verschiedenen Formen und auch Zielgruppen.
    • Kontoarten Bankkonto
      Überblick über die möglichen Varianten des Bankkontos vom Studentenkonto bis zum gemeinsamen Konto und Null-Euro-Angeboten.
    • Kontoinfos
      Überblick über die Kontoinformationen auf dem Kontoauszug mit den verschiedenen Geldbewegungen wie Überweisung und Abhebung.
    • Ratgeber Sparen
      Ratgeber für das Sparen von Geld mit Alternativen und Renditevergleich samt Voraussetzungen.
    • Sparen / Sparformen
      Sparen oder auch Geld Anlegen ist das Bemühen um Aufbau einer Reserve für nicht so gut laufende Jahre, erfordert aber einige Entscheidungen.
    • Währung
      Die Währungen und ihr Wechselkurs sind im Bankenwesen wichtige Informationen für den internationalen Geldverkehr bei Überweisungen und dergleichen.
    • Zahlungsmittel
      Als Zahlungsmittel werden alle baren und unbaren Möglichkeiten des Rechnungsausgleichs zusammengefasst.
    • Zinsen
      Die Zinsen sind abgeleitet von den Leitzinsen ein Steuerungsmittel bei Spareinlagen und beim Kreditwesen.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Bankkredit

    Startseite Wirtschaft