Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Fotografieren -> Firmware

Fotolexikon: Firmware und Firmwareupdate

Firmware: Software der Digitalkamera

In Wirklichkeit ist die Digitalkamera ein kleiner Computer. Es gibt daher einen Prozessor, der die Verarbeitung durchführt, wenn fotografiert wird und es gibt die Software - ein Programmpaket, das die Funktionen beherrscht und anbietet. Man spricht bei der Software von der Firmware.

Firmware: Programme für die Kamerafunktionen

Die Firmware ist keine fixe Angelegenheit, die niemals geändert wird, wenngleich für viele Fotografen es ausreicht, die Kamera im Zustand des Kaufes zu benützen. Das hängt natürlich auch davon ab, wann man ein bestimmtes Modell erwirbt, denn eine Kamera, die frisch auf den Markt gebracht wurde, könnte eher noch ein paar Kinderkrankheiten aufweisen als eine Kamera, die schon ein Jahr auf dem Markt angeboten wird und bei der die Kinderkrankheiten bereits entsorgt wurden.

Kommt es zu Fehlern oder funktionieren einfach manche Einstellungen noch nicht, dann kann man sich mit einem Firmwareupdate helfen. Das sind Softwarepakete des Anbieters, die die bestehende Software aktualisieren, wie man es vom Computer auch kennt. Im Prinzip bleiben die Programme gleich, aber gewisse Stellen wurden neu erarbeitet und verbessert, um die bekannten Fehler zu unterbinden und den Spaß am Fotografieren zu erhöhen.

Wie dieses Update genau funktioniert, hängt vom Modell und Anbieter ab. In diesem Fall sollte man sich auf jeden Fall auf der Webseite des Anbieters informieren, wo es eine genau Anleitung geben sollte, wie man zur neuen Version kommen kann. Nicht jedes Firmupdate bringt aber auch für den einzelnen Anweder etwas. Wenn zum Beispiel nur die Steuerung bestimmter Zubehörteile bearbeitet wurden und man diese gar nicht besitzt, wird man keine Veränderung merken.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten