Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Politik A-Z -> Europarat

Europarat und seine Aufgaben

Europarat ist nicht die EU

Der Europarat ist eine europäische Institution, die im Jahr 1949, genauer am 5. Mai 1949, gegründet wurde. Sie kann als europaweites Forum verstanden werden, in dem in der Zwischenzeit 47 europäische Länder und damit über 800 Millionen Menschen vertreten sind und in dem über allgemeine europäische Fragen diskutiert wird.

Europarat ist nicht EU

Viele Menschen bringen den Begriff Europarat mit der Europäischen Union (EU) in Verbindung, doch das ist falsch, weil der Europarat eine eigene Institution ist und lange vor der EU oder ehemals der EG (Europäischen Gemeinschaft) seine Arbeit aufgenommen hat. Aber die Verwechslung ist keine Überraschung, weil es innerhalb der Europäischen Union den Europäischen Rat und den Rat der Europäischen Union gibt, letzter ist auch als Ministerrat bekannt.

Außerdem verwenden Europarat und Europäische Union ein sehr ähnliches Logo, was die Verwechslungsgefahr noch stärkt. Dennoch agiert der Europarat selbständig. Sein Sitz befindet sich in Straßburg.

Europarat und seine Aufgaben

Im Europarat geht es um gesamteuropäische Fragen wie die wirtschaftliche Zusammenarbeit, die Menschenrechte, soziale Entwicklungen und ähnliche Schwerpunkte. Gründerstaaten des Europarates waren Dänemark, Belgien, Italien, Frankreich, Irland, Schweden, das Vereinigte Königreich, Norwegen, Luxemburg und die Niederlande.

Am Gründertag, dem 5. Mai, wird jedes Jahr der Europatag gefeiert. Nach der Gründung traten Zug um Zug neue Länder bei, 1950 war Deutschland an der Reihe, 1956 kam Österreich dazu, die Schweiz war 1963 zum Mitglied geworden. Fast alle europäischen Länder sind in der Zwischenzeit Mitglied im Europarat.

Die Hauptaufgabe besteht darin, aktuelle Fragen zu diskutieren und Lösungen zu erarbeiten. Das kann im Kriegsfall außenpolitische Themen betreffen, das kann wirtschaftlich durch eine Wirtschaftskrise der Fall sein oder auch andere Themen betreffen, bei denen eine gesamteuropäische Position gesucht wird. Aber nicht nur Politik und Wirtschaft werden im Europarat erörtert, auch kulturelle und soziale Fragen stehen im Fokus, um die Positionen der verschiedenen Länder und ihre Ideen kennen zu lernen und eine gemeinsame Position möglich zu machen - sofern dies realistisch ist. Es ist aber keine Überraschung, dass es vor allem Politik und Wirtschaft meist diskutiert werden oder werden müssen. Im Gegensatz zu anderen Organisationen ist ein großer Themenschwerpunkt mit dem Kampf um Einhaltung der Menschenrechte gegeben, auch die Bekämpfung des Terrorismus ist ein Thema.

Finanziert wird der Europarat durch seine Mitgliedsstaaten. Organisiert ist er so, dass es einen Ministerrat gibt, in dem die Außenminister der Mitgliedsstaaten sitzen und die Parlamentarische Versammlung, die durch die nationalen Parlamente bestückt wird.

Europarat: weitere Infos

Details zum Europarat, seine Funktioniere und aktuelle Themen und Diskussionen finden Sie unter der nachstehenden offiziellen Webseite des Europarats.

Europarat

Ebenfalls interessant:

Jugendhilfe

Politik und Jugend: die Jugendhilfe im Rahmen der Sozialarbeit zum Schutz von Kinder und Jugendliche und als wichtiger Teil der Politik.

Arbeitslosigkeit

Arbeit und Politik: die Arbeitslosigkeit und die Konsequenzen für die Politik im Sinne der sozialen Unterstützung sowie der Arbeitsplatzschaffung.

Aktuelle Stunde

Politik und Parlament: die Aktuelle Stunde ist eine genau einstündige Diskussionsveranstaltung im Parlament zu aktuellen Themen.

Hierarchie

Politik und Behörden: die Hierarchie ist die Struktur für die Verwaltungsaufgaben im Staat oder auch bei den Ländern und Gemeinden.

Kabinett

Regierung und Begriffe: der Ausdruck Kabinett ist ein älterer Begriff, der die gesamte Regierung und ihre Tätigkeit umschreibt.

Dritte Welt

Weltpolitik: der Begriff der Dritten Welt, seine Entstehung und Bedeutung für die Politik der reichen und armen Staaten.

Lobby

Wirtschaft und Politik: die Lobby ist eine Interessensgemeinschaft, wobei der Begriff ein sehr negatives Image erfuhr.

Embargo

Politik und Handel: das Embargo ist eine außenpolitische Maßnahme, um politische Veränderungen zu bewirken.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Politik A-Z

Startseite Politik