Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Baking in America -> Espressobrownies

Rezept für die Espressobrownies

Brownies mit Kaffeezusatz

Brownies lassen sich auf verschiedene Art und Weise herstellen und man kann viele Versuche mit den unterschiedlichsten Zutaten wagen, wobei man rasch geeignete Mischungen findet. Ein Beispiel, welche Zutaten man noch verwenden könnte, ist das nachstehende Rezept, in dem der Kaffee für die Glasur verwendet wird.

Das Rezept für die Espressobrownies benötigt neben den typischen Zutaten für Mehlspeisen wie Zucker, Mehl und Butter die Zartbitterschokolade und den Espresso für den gewünschten Kaffeegeschmack. Die Zubereitung ist recht einfach umzusetzen, denn man braucht nur 4 Arbeitsschritte für die fertigen Brownies.

Zutaten Espressobrownies

Zubereitung der Brownies

  1. Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt. Das Backpulver und das Salz werden hinzugefügt und alles gründlich vermischt. Die Schokolade wird mit der Butter bei schwacher Hitze durch ständiges Rühren zum Schmelzen gebracht. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, nimmt man die Mischung vom Herd und lässt sie auskühlen.
  2. Der Ofen wird auf 180°C (Umluft 150°C, Gas Stufe 2-3) vorgeheizt. Eine rechteckige Form, am besten 20x30 cm groß, wird mit Butter ausgefettet. Die nun lauwarme Schokoladenmischung wird in eine Schüssel gefüllt und bei ständigem Rühren wird der Zucker eingearbeitet. Dann folgen der Vanillezucker und die Eier, die stückweise eingearbeitet werden. Nun gibt man die Mehlmischung nach und nach hinzu und verrührt das Ganze so lange, bis das Mehl vollständig eingearbeitet ist, sodass ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Der Teig wird in die Kuchenform gleichmäßig gegeben und auf der mittleren Ofenposition für ungefähr 25 Minuten gebacken. In der Zwischenzeit wird die Glasur vorbereitet. Dazu wird die Schokolade mit der Butter bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren zum Schmelzen gebracht. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, nimmt man die Mischung vom Herd und rührt den Espresso oder alternativ einen sehr starken Kaffee unter.
  4. Der Kuchen wird nun mit der Schokoladenglasur bestrichen und mit den Mandeln bestreut. Wichtig ist dabei, dass die Glasur noch nicht getrocknet ist. Wenn die Glasur dann erkaltet ist, schneidet man den Kuchen in Rechtecke von 5x6 cm Größe, um die Brownies zu erhalten.

Lesen Sie auch

Die amerikanischen Backideen werden auch in Europa immer beliebter und so kennt und schätzt man auch hier die Bagels, Brownies, Cookies sowie Donuts und Muffins.

Was die Bagels betrifft, so sind diese die bekannten Ringe aus Hefeteig, wie man sie in vielen TV-Serien oftmals beobachten kann. Sie sind in der Zubereitung etwas aufwendiger als so manch andere Backware.

Die Donuts sind genauso ringförmig wie die Bagels, aber sie werden nicht gebacken, sondern frittiert, womit die Herstellung und Zubereitung sich anders darstellt.

Die Brownies kennt man auch unter dem Namen Squares, weil sie stets die typisch quadratische Form annehmen. Es sind Süßigkeiten für zwischendurch, dei aber sehr unterschiedliche Geschmacksrichtungen aufweisen können.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rezept für EspressobrowniesArtikel-Thema: Rezept für die Espressobrownies

Beschreibung: Rezept für die 🍩 Espressobrownies als Variante der ✅ Brownies mit dem eher ungewöhnlichen Geschmack von Kaffee - in 4 Arbeitsschritten fertig.

letzte Bearbeitung war am: 28. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung