SportWirtschaftComputer / InternetWetter / KlimaHobbysTierweltFreizeit / EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm / TVMusikAuto / VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Sport -> Wintersport -> Eishockey-WM

Eishockey-Weltmeisterschaft

16 Teams spielen um den Titel

Die erste Eishockey-Weltmeisterschaft wurde im Jahr 1920 ausgetragen. Bis zum Jahr 1968 wurden die Eishockey-Turniere bei den Olympischen Spielen als Weltmeisterschaften herangezogen und bis in die 80er-Jahre hat man in Jahren von Olympischen Spielen keine Weltmeisterschaft ausgetragen.

Der Modus bei der Eishockey-Weltmeisterschaft wurde mehrfach geändert und ist seit einigen Jahren nun dahingehend fixiert, dass 16 Mannschaften der obersten Spielklasse, der Top Division (früher A-Gruppe), angehören. Diese 16 Mannschaften ermitteln den eigentlichen Weltmeister, wobei zwei Mannschaften in die I. Division, früher B-Gruppe genannt, also der 2. Spielklasse absteigen müssen.

In der I. Division gibt es zwei Gruppen á 6 Mannschaften, wobei zunächst jeder Gruppensieger in die A-Weltmeisterschaft aufgestiegen war. Das hat sich in der Zwischenzeit aber nochmals geändert, indem die zweite Leistungsstufe ein Leistungsgefälle aufweist. Die stärkeren sechs Mannschaften spielen um den Aufstieg in die Top Division, wobei die besten beiden der Gruppe aufsteigen und durch die Absteiger aus der Top Division ersetzt werden. Die schwächeren Mannschaften spielen auch in einer Sechsergruppe aber gegen den Abstieg aus der I. Division und auch um den Aufstieg in die I. Division A.

Es gibt also jedes Jahr zwei neue Mannschaften in der Top Division oder A-Gruppe. Die Top Division selbst wurde sehr stark modifiziert. Zwar wird schon sehr lange mit 16 Mannschaften gespielt, aber statt vier Vorrundengruppen gibt es nur noch zwei Stück zu acht Mannschaften, wobei die besten vier jeder Gruppe direkt in das Viertelfinale aufsteigen. Die Letzten der Gruppen sind die Absteiger in die I .Division.

Man hat angenommen, dass dieses Format langweiliger werden könnte, weil sich die starken Nationen ohnehin die ersten Plätze sichern und die Absteiger meist vorhersehbar sind, doch die Praxis hat gezeigt, dass zwischen den Rängen für das Viertelfinale und dem Abstieg oft nur drei Punkte und fünf Mannschaften liegen können, wodurch eine besondere Spannung entstanden ist.



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: