Sie sind hier: Startseite -> Bildung -> E-Learning

Bildung: E-Learning

Lernen von zu Hause via Web

Gerade auf dem Sektor der Bildung hat sich in den letzten Jahren sehr viel verändert. Die Anforderungen, die die Unternehmen an das Bildungssystem stellen, werden immer präziser und gleichzeitig immer variantenreicher, weil die Wirtschaft ständig in neue Bereiche eindringt und die bestehenden Wissensbereiche erweitert werden.

Dadurch entstehen viele neue Kurse und gleichzeitig auch ein großer Bedarf an Schulung. Der Haken daran ist, dass man in vielen Bereichen zwar die Kurse anbieten könnte, die Leute wären auch interessiert, aber dort, wo der Kurs angeboten wird, findet man vielleicht nicht genug Leute, um den Kurs finanzieren zu können bzw. haben die Menschen, die an dieser zusätzlichen Ausbildung interessiert wären, nicht die Zeit, um täglich oder alle zwei Tage neben der Arbeit noch zusätzlich eine Schule aufzusuchen.

Eine mögliche Lösung bietet das E-Learning an. Man kann den Begriff als elektronisches Lernen übersetzen und damit wird umschrieben, dass man an Kursen teilnehmen kann, ohne anwesend zu sein. Seine Anwesenheit wird durch das Internet ersetzt, was bedeutet, dass man von zu Hause aus lernen kann.

E-Learning bedeutet aber nicht, dass man jetzt nett im Internet herumspielen kann, denn auch beim E-Learning ist Konzentration gefragt. Damit die Teilnahme am E-Learning Sinn macht, muss man selbst die Fähigkeit besitzen, sich selbst zu motivieren. Ein großer Vorteil der realen Schulung besteht bekanntlich darin, dass viele Menschen sich zu einer Gruppe zusammenfinden, die gemeinsam unterrichtet wird. Man kann sich direkt austauschen und den persönlichen Kontakt zu den vortragenden Leuten suchen.

Beim E-Learning sitzt man alleine zu Hause und muss selbst dafür sorgen, dass die Inhalte auch wirklich gelernt und Aufgaben geübt werden, um die Inhalte zu verinnerlichen. Diese Selbstmotivation wird oft unterschätzt, denn im Berufsleben gab es große Zweifel, ob die Leute per "Tele-Working" oder "Home-Office" die gleiche Leistung bringen können wie am realen Arbeitsplatz. Heute weiß man, dass die Leute zu Hause oft viel mehr arbeiten, weil sie sich zu Hause sehr wohl fühlen und daher die Motivation steigt.

Diese Motivation ist auch beim E-Learning gegeben. Für die Unternehmen macht E-Learning Sinn, weil durch die Verbreitung via Internet werden rascher neuer Kurse angeboten, die das Wissen des Personals verbessern können und gleichzeitig verlieren die Mitarbeiter/innen nicht soviel Zeit wie bei der realen Schulung. Zudem kann E-Learning ein regionales Problem beseitigen, weil nicht jeder Mensch, der an einem bestimmten Ausbildungsziel interessiert ist, lebt in einer Stadt, in der diese Ausbildung auch angeboten wird. Bei E-Learning ist der Standort egal, weil das Internet die geografischen Unzulänglichkeiten kompensiert.

Man braucht nur einen Computer und einen Internet-Anschluss. Allerdings sollte auch klar sein, dass E-Learning eine ernst zu nehmende Ausbildung darstellt, die mit Prüfungen abgeschlossen wird, um den Beweis zu erbringen, dass die Lernziele erreicht wurden.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: