Sie sind hier: Startseite -> Musik -> Popmusik -> Bowie, David

David Bowie - Multitalent aus England

Superstar der britischen Popszene

David Bowie heißt eigentlich David Robert Heyward-Jones und wurde am 8. Jänner 1947 in London geboren. David Bowie als Popsänger zu bezeichnen, wäre eigentlich eine Beleidigung, denn der Brite ist Sänger, Songwriter, Produzent, Maler und auch Schauspieler - kurzum ein Multitalent.

Er gilt nach wie vor als einer der wichtigsten Künstler der britischen Popszene und hat über die Britischen Inseln hinaus die Popmusik nachhaltig beeinflusst. Durch seinen Bruder erhielt David Bowie schon früh Kontakt zur Popmusik und in den 60er-Jahren spielte er in verschiedenen Bands mit. Erfolge gab es keine zu feiern, aber so lernte er den Pantomimen Lindsay Kemp kennen, dessen Einfluss in späteren Musikvideos sehr deutlich zu sehen war.

So entwickelte David Bowie verschiedene Charaktere, wie Major Tom oder den Außerirdischen Ziggy Stardust. Nicht nur die Charaktere waren einmalig, auch die Outfits erarbeitete David Bowie selbst und begann an seiner Wandlungsfähigkeit, für die er schließlich berühmt wurde, zu arbeiten.

Kommerziell musste David Bowie bis 1969 warten, ehe er mit Space Oddity erfolgreich wurde, allerdings nur mit der Single, das gleichnamige Album hinkte hinter dem Erfolg um den fiktiven Astronauten Major Tom zurück.

Durchgestartet war David Bowie dann Ende 1971 mit dem Album Hunky Dory, einem Album, in dem sich auch der Welthit Changes befand. Zwar war der kommerzielle Erfolg noch nicht groß, aber die Anerkennung, die der Sänger für das Album erhielt, legte die Basis für alle späteren Erfolge. 1972 folgte  das Album "The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars" mit einer Welttournee, die bis 1973 andauerte und David Bowie global bekannt machte.

Herzstück des Albums und der Tournee war der Charakter Ziggy Stardust, dessen Leben in einer verlorenen Welt erzählt wurde. Die Bühnenshow war sehr provozierend angelegt und nachdem man David Bowie in die homoerotische Ecke positionieren wollte, outete er sich als schwul, obwohl er dies nicht war.

In dieser Zeit war David Bowie nicht nur als Songwriter und Sänger sehr erfolgreich, sondern er arbeitete auch als Produzent für viele weitere Künstler. In den folgenden Jahren zog David Bowie viel herum. 1975 war er in New York, von 1976 bis 1978 lebte er in Berlin.

Mit jedem Umzug wurde David Bowie neu beeinflusst und durch seine daraus entstandenen Arbeiten beeinflusste er die Popszene. "Americans" entstand beispielsweise durch seinen Umzug nach New York, "Low" war beeinflusst durch die deutschen Bands in Berlin und enthielt "Heros", eines der bekanntesten Lieder Bowies überhaupt.

Zwischendurch arbeitete David Bowie immer wieder als Schauspieler und er brachte bis Anfang der 80er-Jahre Alben heraus, die ursprünglich kommerziell nicht erfolgreich waren, später aber zu Kult-Alben wurden und auch heute noch Bands und Künstler/innen beeinflussen.

1983 kam dann etwas völlig Überraschendes, denn David Bowie, der wohl einige Hits aufzuweisen hatte, brachte das Album "Let´s Dance" heraus. Mit Hits wie Let´s Dance oder China Girl hatte David Bowie seine Experimente offenbar abgeschlossen und war ein Hitparaden-Garant geworden. Der Einfluss auf die Popszene war nicht mehr gegeben und die Kritiker zerrissen seine Arbeit, den Fans war es aber gleich - sie liebten seine Lieder.

Anfang der 90er-Jahre kehrte David Bowie wieder zurück zu seinem alten Stil und er experimentierte mit verschiedenen Musikrichtungen, arbeitete an Soundtracks und mit verschiedenen Bands. Sein kommerzieller Erfolg war nicht wiederholt worden, dafür waren die Kritiker begeistert. Doch David Bowie ging es nicht um Hitparaden-Platzierungen, um die ging es ihm in den meisten Phasen seiner Karriere nicht.

Tatsächlich hat David Bowie viele Hits geschrieben, auch für andere Künstler, aber ein richtiges Hitalbum war nur Let´s Dance, wenn man die aktuellen Platzierungen betrachtet. Natürlich wurden Bowie´s Alben später massenhaft verkauft und sind heute Kultalben, aber als solche waren sie nicht konzipiert.

Unbestritten bleibt, dass er mit seinen Experimenten vielen Bands eine Basis geboten hat, auf der sie ihre eigene Karriere aufbauen konnten.

    Ebenfalls interessant:

    • Adams, Bryan
      Informationen über den kanadischen Popstar Bryan Adams und seine Karriere mit vielen Hits.
    • Aguilera, Christina
      Informationen über die Popsängerin Christina Aguilera und ihre Karriere und Entwicklung als Sängerin.l
    • Backstreet Boys
      Informationen über die Backstreet Boys, eine der erfolgreichsten Boygroup der Musikgeschichte.
    • Bowie, David
      Informationen über David Bowie, einem der einflussreichsten Popmusiker und seine Erfolge in der Musikkarriere.
    • Collins, Phil
      Informationen über Phil Collins, einem der erfolgreichsten britischen Popsänger.
    • Duran Duran
      Informationen über die britische Popband Duran Duran und ihre Erfolge seit den 1980er-Jahren.
    • Fanta4
      Informationen über Die Fantastischen Vier, eine Kultband aus Deutschland, seit Jahren erfolgreich.
    • No Angels
      Informationen über die Girlband No Angels, die durch die Casting-Show "Popstars" entstanden war.
    • Pink
      Informationen über die Sängerin Pink, ihre Karriere und ihr Musikstil sowie ihre Lieder.
    • Sugababes
      Informationen über die Erfolge und Entwicklung der Girlband "Sugababes" und ihren größten Erfolgen
    • Take That
      Informationen über die britische Boygroup Take That und ihren Werdegang als eine der erfolgreichsten Boygroups überhaupt.
    • Timberlake, Justin
      Informationen über Justin Timberlake, der auch als Solist sehr erfolgreich agiert.
    • Turner, Tina
      Informationen über Tina Turner, ihren Werdegang, ihre Erfolge und ihre Tourneen.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Popmusik

    Startseite Musik