SportWirtschaftComputer / InternetWetter / KlimaHobbysTierweltFreizeit / EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm / TVMusikAuto / VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Computer / Internet -> Computerlexikon -> Sicherheit
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W X YZ

Sicherheit am Computer und im Internet

Begriffe rund um die Sicherheit am Computer

Die Nutzung eines Computers bietet eine Fülle von Möglichkeiten vom Spielen bis zu den Anwendungslösungen und mit der Kombination des Internet als weltweitem Netz erhöht sich die Vielfalt der Optionen noch deutlich. Aber gleichzeitig ist auch der Begriff der Sicherheit zu einem wichtigen Vokabel geworden, denn durch die Masse der interessierten Benutzerinnen und Benutzer sind auch weniger erfreuliche Leute und Unternehmen im Netz unterwegs, um Schaden anzurichten.

Computer und Sicherheit

Teilweise werden Computer mit Viren angegriffen, um das Betriebssystem einzuschränken oder völlig zum Erliegen zu bringen, hauptsächlich wird mit Werbung gearbeitet, die automatisch weitergeschickt wird und nervt oder es sind Betrugsabsichten umgesetzt, die das Ziel haben, reales Geld zu stehlen, vor allem im Zusammenhang mit dem tatsächlich vorhandenen Bankkonto. So werden erfreuliche Dienste im Internet wie das Online-Banking zu einer großen Gefahr, wenn man nicht sorgsam mit seinen Zugangsdaten umgeht.

Das Thema Sicherheit umfasst damit verschiedene Aspekte und es ist fahrlässig, ohne entsprechendem Schutz den Computer samt Programme einzusetzen. Gerade beim Kontakt mit dem Internet muss man stets Vorsicht walten lassen und dazu gehört auch die ständige Aktualisierung vom Betriebssystem, um neu herausgefundene Sicherheitslücken schließen zu können.

Täglich arbeiten verschiedenste Unternehmen mit ihren Softwareangeboten daran, die Sicherheit zu erhöhen. Das funktioniert aber auch nur, wenn man sich diese Angebote zunutze macht. Ein Computer ohne entsprechendem Schutz ist eine echte Bedrohung geworden, aber auch die Gutgläubigkeit kann zum Problem werden, wenn man zu leichtfertig sensible Daten weitergibt. Das ist nicht nur bei den Bankdaten der Fall, sondern auch bei den Zugangsdaten, die man für Kundenkonten im Internet benötigt.

Ein weiteres Thema der Sicherheit ist das Absichern der eigenen Daten losgelöst von Viren und sonstigen Problemfeldern. Denn die Festplatte kann von einem Tag auf den nächsten ihren Dienst verweigern und dann sind alle Informationen vielleicht nicht mehr herstellbar - von den letzten Urlaubsbildern bis zu wichtigen Dokumenten, E-Mails oder Spielergebnissen.



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: