Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Comics -> Asterix

Comicfiguren: Asterix

Asterix: der namensgebende Held

Asterix ist nicht nur der Titel der beliebten Comicreihe, sondern auch der Held dieser Geschichten, die von René Goscinny und Albert Uderzo erfunden und ins Leben gerufen wurden. Dabei ist Asterix rein optisch gar kein Held.

Er ist viel kleiner als sein treuer Freund Obelix, aber durch den Zaubertrank, den Miraculix, der Druide, zu brauen versteht, wird Asterix so stark, dass er eine ganze römische Legion problemlos verprügeln kann. Nur ohne Zaubertrank hätte Asterix seine Probleme und in manchen Geschichten wird dies auch genau thematisiert.

Neben der Stärke, die der Zaubertrank dem kleinen Gallier verleiht, hat er auch einen guten Instinkt und ist clever. Er weiß mit verschiedenen Tricks die Gegner auszuschalten und gegeneinander auszuspielen und erkennt Fallen. Er erkennt auch trügerische Absichten der Römer und diese versuchen es immer wieder, um das nervige gallische Dorf endlich zu erobern. Denn dieses Dorf ist das einzige, das "römerfrei" bleibt und Asterix hat einen wesentlichen Anteil an diesem Faktum.

Gibt es Probleme, wurde jemand entführt und rufen die Briten um Hilfe, dann ist Asterix auf jeden Fall derjenige, der die Initiative ergreift und auch in fremde Länder reist. Mit von der Partie ist dann immer Oberlix und mitunter auch dessen Hund Idefix. Der Druide Miraculix reist auch ab und zu mit, manchmal braut er aber seinen Zaubertrank zu Hause und gibt Asterix eine Flasche zur Reserve mit.

Daher ist Asterix nicht nur beim Verhauen der benachbarten Römer aktiv, sondern seine Abenteuer reichen von den britischen Inseln bis zu den Ägyptern. Gibt es eine Wasserstraße oder ein Meer zu überwinden, dann ist auch die Chance groß, dass die Piraten den Weg kreuzen, was meist damit endet, dass die Piraten sich um ein neues Schiff kümmern müssen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten