Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Camping -> Zelten

Camping: unterwegs mit dem Zelt

Zelten: Flexibel und günstig

Früher war es oft zu beobachten, dass junge Leute sich ein kleines Zelt geschnappt haben, dazu einen Schlafsack eingepackt haben und dann auf eine unbestimmte Reise gingen. Der Urlaub mit dem Zelt ist die günstigste Variante und man konnte das Zelt aufbauen, wo man wollte.

Das ist heute nicht mehr ganz so, denn in den meisten Ländern der EU ist es verboten, beispielsweise mitten im Wald das Zelt aufzubauen und darin zu schlafen. Es gibt aber unzählige Campingplätze, die ebenfalls in der freien Natur an schönen Plätzen errichtet wurden, auf denen man sein Zelt aufschlagen darf.

Camping-Urlaub mit dem Zelt

Die Reise mit den Zelt hat riesige Vorteile, denn man kann jeden Tag einen anderen Ort aufsuchen, ohne auf sein Quartier Rücksicht nehmen zu müssen. Es ist eine preisgünstige Reiseform, weshalb sie bei jungen Leuten besonders beliebt ist und sie hat auch das Flair von Abenteuer, wenn man unter freiem Himmel die Nächte verbringt oder zusammen am Lagerfeuer sitzt und die in Folien gepackten Erdäpfel (Kartoffel) und Würste ins Feuer hält, um ein gutes Essen auf natürlichste Weise zuzubereiten.

Mitnehmen muss man neben dem Zelt eigentlich nur einen guten Schlafsack, der auch vor kühleren Temperaturen in feuchten Nächten schützt. Das Zelten an sich ist aber völlig unterschiedlich geworden, denn ein kleines Zelt für ein bis zwei Personen ist kaum mehr zu vergleichen mit großen Zelten, in denen bis zu acht Personen Platz finden und in den mit Luftmatratzen schon ein ganz anderer Komfort eingerichtet wird.

Trekking und Zelt (Outdoor-Urlaub)

Ein eigener Bereich zu diesem Thema sind die Freunde des Trekking. Diese wandern sehr lange Strecken und bewegen sich viel im wilden Gelände, sodass ein Hotel selten die Option ist. Stattdessen wählen sie ihre Strecken gerne so aus, dass sie von Campingplatz zu Campingplatz marschieren. Am Morgen brechen sie auf und wandern in die Berge und durch wunderschöne Täler, am Abend treffen sie am nächsten Stützpunkt ein, um dort ihr Lager aufzuschlagen.

Übersicht der Unterseiten

Hering

Campinglexikon: der Hering, mit dem man beim Campen und Outdoor das Zelt nach allen Seiten fixieren kann.

Iglu

Campingurlaub organisieren: das Iglu ist ein Zelt für den Camping-Urlaub mit einem runden Dach, das auch als Kuppelzelt bekannt ist.

Isomatte

Campingausrüstung: die Isomatte, die vor Nässe, Kälte und harten Gegenständen bei Outdoor und Camping schützt.

Kuppelzelt

Zeltarten für das Campen: das Kuppelzelt, das auch als Iglu bezeichnet wird und ein rundes Dach aufweist.

Luftmatratze

Campingurlaub organisieren: die Luftmatratze, die beim Campingurlaub mit Zelt für eine angenehme Unterlage beim Schlafen sorgt.

Schlafsack

Campingausrüstung: der Schlafsack, der beim Camping und Outdoor ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand für das Zelten ist.

Trekkingzelt

Zeltarten für das Campen: das Trekkingzelt ist ein sehr leichtes Zelt und lässt sich sehr klein zusammenlegen.

Zelt

Campingbegriffe: das Zelt und seine möglichen Formen für Camping, Outdoor und Trekking als Freizeitgestaltung und Urlaubsgrundlage.

Zeltnagel

Campingurlaub organisieren: der Zeltnagel dient zum Fixieren des Zeltes beim Campen als Alternative zum Hering.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Camping

Startseite Urlaub