Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Bullishe Strategie

Bullishe Strategie

Spekulieren auf Gewinne durch Kursanstiege

Wenn aktuelle Kursbewegungen analysiert und bewertet werden, wird oft von einer bullishen Strategie gesprochen und geschrieben. Was ist aber eine bullishe Strategie, was bedeutet dies laienhaft ausgedrückt und woher kommt der Begriff?

Grundlagen zur bullishen Strategie

Eine bullishe Strategie ist bei der Börsenspekulation eine Marktsituation, bei der man erwartet, dass die Kurse steigen. Eine typische Situation ist bei den Währungen zu sehen, wenn beim Euro-Dollar-Kurs erwartet wird, dass der Kurs steigt. Viele Anlegerinnen und Anleger tendieren dann dazu, Optionen einzukaufen, um sie nach dem Anstieg mit Gewinn wieder verkaufen zu können. Sie rechnen also damit, dass sie jetzt günstiger einkaufen können und nach dem Anstieg des Kurses teurer verkaufen, wodurch je nach Quantität einiges an Geld zu verdienen wäre.

Denn die bullishe Strategie ist ein Ausdruck aus dem Optionengeschäft. Der Hintergrund des Begriffs ist das Stierreiten und zwar deshalb, weil die Preise steigen, als ob ein Bulle (Stier) die Preise auf die Hörner nehmen und hochschleudern würde. Daher weiß der Experte, wenn von einer bullishen Strategie oder einer bullishen Marktsituation gesprochen wird, dass ein Anstieg der Werte (Währungen, Fonds oder Aktien) erwartet wird. Diese Information wird auch oft in Kurzmeldungen im Internet angeboten. Wenn ein Markt bullish ist, dann bedeutet dies, dass man allgemein erwartet, dass die Kurse steigen und zwar auf breiter Basis. Die Aussage kann aber auch für eine einzelne Aktie gelten.

Das bedeutet natürlich noch lange nicht, dass dies auch eintreffen muss und auch wenn viele von einer bullishen Strategie sprechen oder schreiben, kann der Kurs trotzdem nach unten gehen und jene, die Optionen eingekauft haben, müssen einen Verlust zur Kenntnis nehmen, obwohl sie ein gutes Geschäft erwartet hatten. Gerade diese Spekulation von kurzfristigen Handelsabschlüssen an der Börse sollen reduziert werden. Verschiedene steuerliche Überlegungen gibt es zu diesem Thema schon, aber die Spekulation wird man nie wirklich aus der Börse bekommen, da sie ein Teil des Systems ist.

Bedeutung der bullishen Strategie

Was bedeutet der Ausdruck nun aber wirklich? Bereits angedeutet und ausgeführt wurde, dass man eine Verbesserung des Kursniveaus erwartet. Es macht also Sinn, jetzt zu kaufen, um mit seinen Anteilen den Kursgewinn einfahren zu können. Bei einem hohen Wert kann man dann verkaufen und hat den Gewinn realisiert. Je mehr einkaufen, desto knapper wird das Angebot, ergo steigt der Preis. Erwartet wurde ein Kursanstieg ohnehin, also beschleunigt sich die Geschichte noch. Das kann andere Anlegerinnen und Anleger motivieren, auch auf den Zug aufzuspringen.

Bei einer sehr dynamischen Marktsituation kann es so zu einem deutlichen Kursanstieg in kurzer Zeit kommen und dann fangen die ersten an, nervös zu werden. Sie sind vielleicht bei 20 Dollar eingestiegen und plötzlich liegt der Kurs bei 30 Dollar. Steigt der Kurs bis 50 Dollar? Oder fällt er auf 25 Dollar? Oder gar wieder zurück auf 20 Dollar? In so einer Situation verkaufen viele gerne ihre Anteile und realisieren den Gewinn von anfangs 10 Dollar, doch der Kurs fällt durch diese Maßnahme auch ein wenig. Verkaufen viele, kann es zu einem deutlich Rückgang kommen und die bullishe Strategie widerspricht sich, weil man vielleicht wirklich wieder dort landet, wo man gestartet war.

Ist aber die Wirtschaftslage so gut, dann wird es vielleicht einen Dämpfer geben, doch am Tag danach steigt der Kurs weiter. Es zeigt sich also an diesem simplen Beispiel, dass die Information alleine noch keine Auskunft darüber gibt, wie sich der Kurs wirklich verhalten wird, weil gute Wirtschaftsdaten alleine nicht das Kriterium sind. Die Reaktion der Anlegerinnen und Anleger zeigt in Wirklichkeit, ob es steil nach oben gehen kann oder ob man auf halber Strecke eher den Rückwärtsgang einlegt.

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: