Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Handels-ABC -> Büro und Schule

Bürohandel: Büro, Schule und Hobby

Ausstattung für den Büroalltag und zum Lernen

Die Idee vom Supermarkt, in dem man die täglichen Lebensmittel einkaufen kann, wurde für viele weitere Handelsunternehmen und -sparten übernommen. Eine solche ist der Bereich Büro, Schule und Papier, denn der Bedarf an Produkte rund um den Schulbesuch und der Organisation von Büro und Hobby ist sehr groß und so haben sich fast logischerweise auch Handelsketten herausgebildet, die sich auf diese Sparte spezialisiert haben.

Büro und Schule: Schulartikel

Die Schule ist dabei ein Schwerpunktprogramm, denn vor dem Schulbeginn bzw. in den ersten Wochen des neuen Schuljahres brauchen die Kinder und Jugendlichen jede Menge Hefte, Bleistifte, Füllfedern und andere Schreibwaren. Ist einmal die Grundausstattung angeschafft, kehrt wieder Ruhe in den Betrieb ein, bis das nächste Schuljahr beginnt. Natürlich braucht man auch zwischendurch Materialien, aber nicht in der Menge wie zu Schulbeginn.

Büro und Schule: Büroausstattung

Ganz anders sieht es beim Büroalltag aus, der von Jänner bis Dezember aufrecht erhalten bleiben muss. Dazu kommt, dass die Gesellschaft zu einer Dienstleistungsgesellschaft geworden ist, weshalb der Bürohandel sehr wichtig wurde. Immer weniger Leute arbeiten in Fabriken, in denen der Bedarf an Schreibutensilien deutlich geringer ist als im Büro. In nahezu jedem Büro steht ein Computer, es braucht Toner für den Kopierer und ähnliche Ausstattung.

Dabei reduziert sich der Handel für die Büroartikel nicht auf Papier und Stifte, sondern die Palette ist sehr weitläufig geworden. Von Werbeartikel wie zum Beispiel Kugelschreiber mit Firmenaufdruck über Bürogeräte wie Drucker, Kopierer und ähnliche technische Einrichtungen bis zu Büromöbel und Organisationssysteme für die Ablage reicht die Palette je nach Handelsunternehmen.

Manche Unternehmen haben als Ergänzung Bücher oder Medien wie Video und CD´s in ihr Sortiment aufgenommen, andere haben aus den Werbeartikeln, von denen es die unterschiedlichsten gibt, einen Schwerpunkt in ihren Angeboten gemacht. Auch der große Bereich der Hobbygestaltung wurde aufgenommen, um diesen Bedarf abzudecken.

Ebenfalls interessant:

Dynamic Pricing

Der Begriff Dynamic Pricing umschreibt Verfahren der Online-Shops, die je nach Nutzer unterschiedliche Preise für gleiche Produkte anbieten.

Dropshipping

Dropshipping ist eine Handelsform, bei der man ohne Lager und Kapital auskommt, weil man als Vermittler auftritt.

Schmales Sortiment

Das schmale Sortiment ist im Vergleich zum breiten Sortiment im Handel ein kleines Angebot an einzelnen Waren, was aber auch eine Spezialisierung mit hoher Qualität sein kann.

Großhandel

Der Großhandel ist jener Händler, der den Einzelhandel mit den Waren der Herstellern versorgt, aber nicht direkt an Endverbraucher verkauft.

Versandhaus

Das Versandhaus verkauft seine Produkte per Bestellung basierend auf dem Katalog oder auch den Onlineshop und die Angebote.

Umsatz

Der Umsatz im Handel ist der betragsmäßige Erlös durch die verkauften Produkte oder auch der Dienstleistungen.

Fachmarkt

Der Fachmarkt ist die große Version des Fachgeschäfts im Handel mit Fachberatung und großer Verkaufsfläche für viele Produkte.

Baukastensystem

Das Baukastensystem im Handel ist eine Zusammenstellung von Produkte, die man selbst auswählen oder individuell zusammenstellen kann.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Handels-ABC

Startseite Wirtschaft