Sie sind hier: Startseite -> Bildung -> Büchereien

Öffentliche Büchereien in Österreich

Österreichweites Angebot

Lesen ist out, denn das Internet ist in. Ja, im Internet liest man auch, aber welches Kind oder welcher erwachsene Mensch interessiert sich noch für Bücher? Das mag für manche Leute sogar stimmen, aber wenn man sich den riesigen Andrang bei den Buchmessen ansieht, scheint die Theorie, dass das Internet die Bücher ausschließt, falsch zu sein. Im Gegenteil: viele lieben es, ein Buch in der Hand zu halten und die Seiten umblättern zu können, obwohl sie den ganzen Tag mit Smartphone und Computer das Internet nutzen. Auch wenn natürlich die Nutzung der mobilen Geräte als Reader für digitale Buchformate ansteigt.

Dazu kommt, dass es Menschen gibt, die keinen Internetzugriff haben und andere, die ihn auch nützen, aber trotzdem gerne lesen. Da die Gefahr besteht, dass jene, die Informationen über das Internet nicht beziehen können oder wollen, von der Information abgeschnitten werden, ist die Notwendigkeit öffentlicher Büchereien wichtiger denn je.

Und hier setzt der Bücherverband Österreichs, kurz: BVÖ, an, denn auf der Webseite des Verbandes finden interessierte Leserinnen und Leser Informationen über das Angebot der öffentlichen Büchereien in Österreich und auch Adressen, die man pro Bundesland heraussuchen kann, um zu wissen, wo sich die nächste Bücherei befindet. Damit braucht man Bücher nicht zu kaufen, wenn man sie ausleihen kann und auch die Büchereien sind nicht untätig geblieben und haben viele neue Produkte anzubieten.

So gibt es nicht nur das klassische Buch, das man sich ausleihen kann, sondern man kann sich auch die neuen Medien wie DVD und Audioformate ausleihen. Spenden an die Büchereien sind ebenfalls möglich, wenn man seine Medien oder Bücher loswerden will. Allerdings sollte man sich im Vorfeld erkundigen, ob die Werke und Medien auch passen und angenommen werden können. Häufig wird dies über die Hauptbüchereien durchgeführt.

Unter dem nachstehenden Link ist die BVÖ-Webseite erreichbar und man braucht nur noch das Bundesland und eventuell weitere Suchkritierien eintragen, um die möglichen Adressen herausfinden zu können.

http://www.bvoe.at/Oeffentliche_Bibliotheken/Adressen/

 

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: