Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Waffelrezepte -> Buchweizenwaffeln

Buchweizenwaffeln mit dem Waffeleisen backen

Versuch mit Buchweizenmehl

Das Spannende an der Zubereitung von Waffeln mit dem Waffeleisen ist die Tatsache, dass man viel mit den Zutaten ausprobieren kann. Es gibt unzählige Varianten, wie der Teig zubereitet werden kann und welche Geschmacksrichtungen möglich werden. Diese Kombinationen betreffen neben dem Teig und damit der Waffel selbst auch natürlich die Auflage.

Eine seltener anzutreffende Idee ist jene, dass man mit dem Buchweizenmehl arbeitet, um leckere Waffeln herauszubacken. Zubereitet sind diese süßen Waffeln recht schnell, aber man braucht 1,5 Stunden zusätzlich als Gehzeit für den Teig.

Zutaten für Buchweizenwaffeln

  • 300 ml Milch
  • 40 g Hefe
  • 250 g Buchweizenmehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 2 Eigelb
  • 2 TL Honig
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiweiß

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Die Hefe wird in der lauwarmen Milch aufgelöst und dann wird darin das Buchweizenmehl verrührt, abgedeckt und für eine Stunde gehen gelassen.
  2. Danach wird das Weizenmehl hinzugefügt, ebenso die Eigelbe, Honig und das Salz.
  3. Der Teig wird nun wieder gut verrührt, abgedeckt und dann lässt man ihn nochmals für etwa 30 Minuten gehen.
  4. Die Eiweiße werden steif geschlagen und vorsichtig mit dem Teig vermischt.
  5. Dann wird das Waffeleisen erhitzt und die Waffeln werden goldgelb gebacken.

Für die acht Waffeln muss mit einer Zubereitungszeit von ungefähr 25 Minuten gerechnet werden. Hinzu kommen 1,5 Stunden Gehzeit für den Teig.

Mit dem nicht alltäglichen Mehl kann man eine andere Zusammenstellung ausprobieren und hat eine neue Geschmacksrichtung. Aber dieses Waffelrezept hat das Problem, dass man nicht spontan Waffeln herausbacken kann wie etwa bei einigen anderen süßen Waffeln, weil es die Gehzeit gibt, die der Teig braucht, um weiterverarbeitet werden zu können. Hat man hingegen die Zeit, dann steht dem Ausprobieren nichts im Wege.

Lesen Sie auch

Bei Waffeln denken viele sofort an die süßen Waffeln und Schokolade oder Nuss sind die ersten Gedanken, auch wenn es zahlreiche Leute gibt, die die pikanten Waffeln auch mögen. Die Zahl der Waffelrezepte für die süßen Ausgaben ist dann aber doch größer und das ist kein Zufall. Es gibt dabei verschiedene Ansätze, auch was die Bezeichnungen und Zutaten betrifft und viele süße Waffeln sind sehr schnell mit dem Waffeleisen zubereitet.

Ein Ansatz ist der geografische Bezug, denn es gibt Waffeln benannt nach europäischen Städten.

Ein anderer Zugang ist der Alkohol. Dabei geht es nicht darum, eine hochprozentige Party zu veranstalten, sondern der Alkohol wird genutzt, um die Geschmacksrichtung der Waffeln als Teig zu verändern.

Viele Ideen gibt es rund um die Waffeln allgemein und rund um die süßen Waffeln ohnehin. Die nachstehende Liste zeigt einige weitere Möglichkeiten wie etwa Aniswaffeln, die eher selten ausgewählt werden oder Waffeln mit Tiramisu, Zimt oder Honig.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Waffelrezept BuchweizenwaffelnArtikel-Thema: Buchweizenwaffeln mit dem Waffeleisen backen

    Beschreibung: Auch mit dem Buchweizen kann man per Waffeleisen leckere Waffeln selbst backen, die Buchweizenwaffeln brauchen aber 1,5 Stunden Gehzeit für den Teig.

    letzte Bearbeitung war am: 22. 09. 2020