Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Baking in America -> Browniekekse

Rezept für die Browniekekse oder Brownie Cookies

Kekse mit Zartbitterschokolade

Brownies sind eigentlich quadratische kleine Kuchen, die ebenfalls durch die amerikanische Küche nach Europa gelangt sind. Aber nachstehend gibt es ein Rezept, in dem die aus Amerika importierten Cookies, also Kekse nach den Brownies benannt sind, weil die Basis eine Zartbitterschokolade ist. Damit überschneiden sich auch die unterschiedlichen Ideen der amerikanischen Backweise, in dem Fall die Brownies als ebenso beliebte Nascherei wie auch die Cookies ergo Kekse selbst.

Das Rezept für die Brownie Cookies setzt die Zartbitterschokolade in den Mittelpunkt. Die anderen Zutaten sind eigentlich klassische für das Backen wie das Backpulver oder die Margarine. Für die Zubereitung der Kekse braucht es insgesamt 5 Arbeitsschritte, wobei die Backzeit mit 12 Minuten recht kurz ausfällt.

Zutaten Brownie Cookies

Zubereitung der Cookies

  1. Die Schokolade wird ein ein geeignetes Gefäß gebröckelt und zum Schmelzen gebracht. Das kann am Herd oder auch im Mikrowellenherd durchgeführt werden. Die Schokolade darf dabei aber nicht anbrennen und zum Kochen darf man sie auch nicht bringen. Nach dem Schmelzen stellt man die Schokolade beiseite und lässt sie auskühlen.
  2. Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt und mit dem Backpulver und dem Salz gut vermischt. Die Margarine wird in eine Schüssel gegeben und cremig gerührt. Unter ständigem Rühren wird der Zucker eingearbeitet und nacheinander werden die Eier dazu gegeben. Entscheidend ist, dass der Zucker nach und nach dazu gegeben wird und auch die Eier stückweise hinzugefügt werden.
  3. Dann wird der Vanillezucker sowie die geschmolzene Schokolade beigemengt und langsam untergerührt. Nun folgt die Mehlmischung, die nach und nach eingerührt wird. Danach wird solange verrührt, bis das Mehl vollständig verarbeitet ist und ein glatter Teig entsteht.
  4. Der Backofen wird auf 160°C (Umluft 130°C, Gas Stufe 1-2) vorgeheizt. Das Backblech wird mit Backpapier ausgelegt. Aus dem Teig werden ungefähr 3 cm große Bälle geformt und mit einem Abstand von ungefähr 5 cm zueinander auf das Backblech positioniert. Jedes Bällchen bekommt in die Mitte eine Haselnuss, wobei diese leicht angedrückt wird.
  5. Die Kekse werden auf der mittleren Ofenposition für ungefähr 12 Minuten gebacken, bis sie etwas erhärtet sind. Vor dem Servieren sollten man sie zumindest zehn Minuten abkühlen lassen.

Lesen Sie auch

Die amerikanischen Backideen werden auch in Europa immer beliebter und so kennt und schätzt man auch hier die Bagels, Brownies, Cookies sowie Donuts und Muffins.

Die Cookies sind übersetzt Kekse und das ist auch richtig so. Man bietet sie zum Kaffee an und sie können auch zwischendurch genascht werden, wobei manche bei Kekse etwas anderes verstehen als bei einigen dieser amerikanischen Cookies, da sie auch Zitronengeschmack beinhalten können - Schokoladegeschmack ist natürlich auch möglich.

Die Muffins sind kleine Kuchen, die man auch mit den unterschiedlichsten Geschmacksrichtung ausstatten kann. Sie können als Variante und Alternative zu den heimischen Kuchenrezepten ausprobiert werden und eignen sich für Zwischendurch und für die Jause.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rezept für Browniekekse oder Brownie CookiesArtikel-Thema: Rezept für die Browniekekse oder Brownie Cookies

Beschreibung: Das Rezept für die 🍩 Browniekekse aus den USA sind eigentlich Brownie Cookies, basierend auf der ✅ Zartbitterschokolade.

letzte Bearbeitung war am: 20. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung