Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Zwischenbericht

Zwischenbericht und Quartalszahlen

Zwischenbericht: Information über die Entwicklung

Ein Zwischenbericht ist im Sinne des Börsenhandels die Information des Vorstandes eines an der Börse notierten Unternehmens über die aktuelle wirtschaftliche Lage, wobei dieser Bericht üblicherweise halb- oder vierteljährlich erfolgt und vor allem für die Öffentlichkeit und/oder die Aktionäre bestimmt ist.

Zwischenbericht mit Quartalszahlen

Dieser Zwischenbericht unterscheidet sich also vom Jahresergebnis und daher wurde auch dieser Begriff gewählt, obwohl die Daten sonst recht ähnlich sind. Es gibt Zahlen über den Umsatz im Zeitraum, auf den sich der Bericht bezieht und Informationen über die Zahl der Aufträge, über die Entwicklung der Preise und Kosten und welche Investitionen geplant sind oder bereits durchgeführt wurden.

Mit diesen Fakten können sich die Aktionäre ausrechnen, wie sich das Unternehmen entwickelt und kennen natürlich auch die allgemeine Wirtschaftslage, sodass die Fakten in einen Zusammenhang gebracht werden können. Der Zwischenbericht ist eine längst umstrittene Geschichte, weil man auch oft vom "grillen" spricht, da Manager besonders bei quartalbezogenen Berichten alle drei Monate Rechenschaft ablegen müssen. Mit Grillen ist dabei bösartig gemeint, dass die Manager sich verbiegen müssen, um die Zahlen gut aussehen zu lassen, da sonst die Aktionäre abspringen und der Kurswert sofort sinkt.

Der Haken ist aber, dass es nicht immer möglich ist, perfekte Zahlen zu bieten und daher ist zwar der Zwischenbericht eine schöne Lösung, um regelmäßig am Laufenden gehalten zu werden, aber andererseits ein Problem, weil die Wechselbereitschaft an der Börse bei den Aktionären immer größer wird und große Geldsummen bewegt werden, wenn die Zahlen nicht den Erwartungen entsprechen.

Erwartungen und Diskussionen über den Zeitrahmen

Denn das Grundproblem ist, dass wie in der Welt des Sports auch an der Börse immer das Beste erwartet wird. Das ist aber nicht realistisch und hier treffen individuelle Wünsche nach einem Topertrag auf wirtschaftlich normal agierende Unternehmen, die auf die Rahmenbedingungen reagieren müssen. Der Markt ist nicht immer im Boom-Modus und es gibt auch zähe Phasen oder Umsatzrückgänge. Deshalb sind Kurse häufig nach der Veröffentlichung im Sinken begriffen, weil die Anlegerinnen und Anleger Erwartungen hatten, die nicht erfüllt werden können.

Weil diese Reaktion immer öfter anzutreffen ist, gibt es auch rege Diskussionen, ob man die Vorgabe der Börse, alle drei Monate zu berichten, nicht aufgibt und einen längeren Zeitraum wählt. Bis dato ist man von dieser Vorgabe nicht abgerückt, doch die Argumente sprechen für sich und daher könnte es in naher Zukunft solche Überlegungen auch geben. Bis dahin sind Zwischenbericht und Quartalszahlen aber weiterhin ein großer Faktor an der Börse.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Short
Short oder Short Position ist ein Ausdruck beim Börsenhandel mit Derivate, bei der man mit Leerverkäufe spekuliert.

Unternehmen an den Börsen
Die Grundlage des Börsenhandels sind Unternehmen - AG´s als Herausgeber von Aktien und die Börsen als Unternehmen selbst.

Accumulate / Akkumulieren
Akkumulieren oder accumulate ist eine Handelsempfehlung an der Börse auf Basis von Analysen zwischen Kaufen und Halten und damit wird ein vorsichtig positives Agieren empfohlen.

Nachhaltige Fonds
Investmentfonds: nachhaltige Fonds werden als solche bezeichnet, wenn vor allem in Aktien mit nachhaltiger Vorgangsweise investiert wird.

Allzeithoch
Als Allzeithoch versteht man an der Börse einen Höchststand eines Kurses welcher Art auch immer, der als neue Rekordmarke in die Geschichte eingeht.

Hauptversammlung
Funktion der Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft (AG) als wichtigstes Organ der Kapitalgesellschaft mit dem üblicherweise jährlichen Treffen und wesentlicher Entscheidungen.

Wertpapierbörse
Die Wertpapierbörse ist eine Art der Börse, die den Marktplatz für verschiedenste Wertpapiere darstellt - von Aktien bis Anleihen.

Reduce / Reduzieren
Reduce oder Reduzieren ist eine Handelsempfehlung und das Analyseergebnis an der Börse bei leicht sinkendem Kurs.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft