Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Wuchsaktie

Wuchsaktie oder Wachstumsaktie

Hoher Profit laut Prognose erwartet

Die Aktien, die an den verschiedenen Börsen gehandelt werden, unterscheiden sich nicht nur in ihrem Namen, im Unternehmen, dessen Anteile sie repräsentieren und in ihrer Geschichte, sondern auch in ihrer Entwicklung. Viele handeln mit Aktien weniger, weil sie das Geld schnell vermehren wollen, als vielmehr, weil sie Spaß an der Spekulation und an der Spannung haben, wie sich die Kurse verändern könnten.

Natürlich handeln viele Menschen an der Börse, um rasch möglichst viel Gewinn zu machen und diesem Interesse wird auch Rechnung getragen, indem gewisse Aktien zu einem gewissen Zeitpunkt besondere Titel verliehen werden. Als Beispiel dient die Definition der Wuchsaktie.

Definition Wuchsaktie (Wachstumsaktie)

Eine Wuchsaktie ist eine Aktie, bei der für die nahe Zukunft zu erwarten ist, dass der Gewinn überdurchschnittlich ansteigen wird. Dem Unternehmen, das durch die Aktie anteilsmäßig vertreten wird, wird eine besonders gute wirtschaftliche Entwicklung vorhergesagt und damit ist auch ein Anstieg des Wertes der Aktie zu erwarten. Die Wuchsaktie ist aber nicht nur spekulativ dafür vorgesehen, an Wert zu gewinnen. Sie zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie sehr stark an Wert zulegen wird, stärker, als der durchschnittliche Markt, weshalb sie natürlich besonders interessant ist.

Allerdings gibt es keine Garantie, dass dieser Effekt auch wirklich eintritt. Schon oft hat ein Unternehmen von sich aus einen starken Gewinn erwartet und musste durch starke Marktveränderungen zur Kenntnis nehmen, dass der Gewinn bestenfalls gemäßigt eintreffen wird, weil die Betriebskosten sehr viel teurer wurden oder weil die Nachfrage ungeplanterweise massiv nachgelassen hat.

Wuchsaktie in der Praxis

Die Wuchsaktie wird auch oft als Wachstumsaktie bezeichnet. In beiden Fällen handelt es sich um die gleiche Umschreibung. Diese Aktie erlebt verschiedene Phasen und Situationen. Eine immer wieder anzutreffende Situation ist dann gegeben, wenn ein Unternehmen neu an der Börse notiert wird und man sich davon viel erwartet. Es werden hohe Gewinne in Aussicht gestellt und der Kampf um die ersten Aktien nach der Börseneröffnung ist groß.

Aber nicht immer läuft die Geschichte so ab, wie sich das die Leute erwartet hatten. Ein Beispiel war der Börsengang der Facebook-Aktie. Da Facebook das größte soziale Netz im Internet war und zum Teil noch ist, war die Erwartung groß, dass mit der Aktie nur Gewinn gemacht werden könnte und auch für die nächsten Monate war ein ansteigender Aktienkurs in Aussicht gestellt worden. Es kam aber ganz anders, denn die Aktie verlor schon innerhalb der ersten Woche deutlich an Wert und das Anlegen in diese Aktie rechnete sich überhaupt nicht. Prognosen sind also ganz sicher keine Garantie, dass eine angekündigte Wuchsaktie auch wirklich eine Wuchsaktie wird.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Welche Arten von Aktien gibt es?

Blue Chips
Blue Chips ist die Bezeichnung für Aktien bekannter und umsatzstarker Aktiengesellschaften, die die großen Aktienindizes stützen und für Stabilität beim Börsenhandel sor

Gratisaktie
Die Gratisaktie ist ein Wertpapier, das bei der Ausgabe neuer oder auch junger Aktien den bisherigen Aktionären zugeschrieben wird.

Junge Aktien
Junge Aktien ist ein Begriff für Wertpapiere an der Börse, die bei der Kapitalaufstockung neu an der Börse angeboten werden.

Leichte Aktie
Als leichte Aktie werden Aktien an der Börse umschrieben, deren Kurs sich auf sehr niedrigem Niveau bewegt und die daher für den Einstieg von Anlegern leichter finanzierbar sind.

Nennwertlose Aktien
Nennwertlose Aktien sind Aktien an der Börse, bei denen der Anteil am Unternehmen als Wert festgelegt wird und kein Nennwert.

Öko-Aktien
Der Begriff Öko-Aktien umfasst Aktien von Unternehmen im Bereich der umweltfreundlichen Energien wie Windkraft.

Pennystocks
Als Pennystocks werden Aktien bezeichnet, die unter einem Preis von fünf US-Dollar gehandelt werden - mit verschiedener Strategie.

Rohstoffaktien
Der Handel an der Börse mit Rohstoffen ist nicht nur mit dem Rohstoff selbst, sondern auch mit den Anbietern (Lieferanten, Minen) möglich.

Schwere Aktie
Die schwere Aktie ist an der Börse eine Aktie mit einem sehr hohen Preis ergo Kurswert, was viele Anlegerinnen und Anleger bei der Kaufentscheidung abschreckt.

Wachstumsaktie
Die Wachstumsaktie oder Wuchsaktie ist ein Wertpapier an der Börse, dem große Gewinne prognostiziert werden.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft