Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> VDAX

VDAX und Aktienindex DAX

VDAX: Angabe der Kurschwankungen vom DAX

Die Abkürzung VDAX steht für DAX Volatilitätsindex. Der VDAX dient als Hilfestellung für die Anlegerinnen und Anleger und gibt die erwartete Schwankungsbreite vom DAX an, wobei als Grundlage die Veränderungen bei den Optionen dienen, die bei der EUREX gehandelt werden. EUREX steht für European Exchange und ist eine Terminbörse.

VDAX: von der Terminbörse zur DAX-Prognose

Damit ist auch die Zielsetzung des VDAX genannt, weil die Angaben vom VDAX helfen vor allem jenen Leuten, die mit Optionen handeln. Tatsächlich zeigt der Index die Entwicklung an, die besonders auf dem Optionsmarkt als Information eine große Hilfestellung sein kann, wenngleich eine absolute Garantie, dass sich die Schwankungen beim DAX tatsächlich an die Berechnungen halten, trotzdem nicht gegeben ist.

Wer mit Optionen handeln möchte, findet mit dem VDAX einen interessanten Indikator, der für die entsprechenden Entscheidungen von Kauf und Verkauf hilfreich sein kann. Er muss es aber nicht zwangsläufig sein, aber einen gewissen Trend, wie sich der Markt entwickelt, lässt sich bereits ablesen und damit kann man sich darauf einstellen und sich auch eine Strategie zurechtlegen, wie man mit seinen Geschäften an der Börse verfahren möchte.

Somit ist der VDAX ein Anzeigetool, das beim Handel mit Optionen nützlich ist und genau so auch gedacht war. Erfahrene Anlegerinnen und Anleger können vom VDAX Entwicklungen ablesen und ihre Strategie beim Optionshandel entsprechend gestalten.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Aktienindex - welche gibt es?

Aktienindex
Der Aktienindex ist ein errechneter Wert für eine wichtigsten Werte einer Börse oder eines Marktes wie der DAX oder der Dow Jones Index.

Aktienindex (Überblick)
Mit dem Aktienindex bietet jede Börse eine wesentliche Richtmarke besonderer Titel wie der umsatzstärksten Unternehmen an und der Indexwert ist weltweit interessant.

ATX
Der ATX ist der Aktienindex der Wiener Börse und damit der wichtigste Aktienindex im österreichischen Börsenhandel mit den umsatzstärksten Unternehmen.

DAX
Der DAX ist der Aktienindex der Frankfurter Börse und für den europäischen Börsenhandel ein besonders wichtiger Wert, weshalb Frankfurt auch als Leitbörse gilt.

Dow Jones Index
Der Dow Jones Index ist der bedeutendste Aktienindex weltweit, der an der New Yorker Wallstreet geführt wird und in praktisch allen Wirtschaftsnachrichten genannt wird.

Dow Jones Stoxx 50
Dow Jones Stoxx 50 ist ein Aktienindex mit den 50 größten europäischen Aktiengesellschaften als wichtiger Indikator der europäischen Wirtschaft und Börsenwert.

Eurostoxx 50
Der Eurostoxx 50 ist ein Aktienindex mit 50 großen Aktienwerten aus der Eurozone als repräsentativer europäischer Wert an der Börse.

FTSE 100
Der FTSE 100 ist der wichtigste britische Aktienindex und bildet die Blue Chips Großbritanniens ab und zählt zu den wichtigsten Indizes.

MSCI All Country
Der MSCI All Country World Index ist ein weltweiter Aktienindex mit den Werten der Industriestaaten und Schwellenländer.

MSCI Emerging Markets
Der MSCI Emerging Markets Index ist ein Aktienindex weltweiter Natur, der die Schwellenländer wie China und Brasilien beinhaltet.

MSCI Frontier Markets
Der MSCI Frontier Markets umfasst die sogenannten Grenzmärkte - Länder, die bald als Schwellenländer zählen könnten.

MSCI World
Der MSCI World ist einer der wichtigsten Aktienindizes der Welt mit Aktien aus vielen Industriestaaten als globaler Gradmesser.

NASDAQ
NASDAQ ist ein Aktienindex in den USA mit über 3.000 enthaltenen Unternehmen als größter US-Börsenindex.

Standardwerte
Standardwerte ist an der Börse wie Blue Chips ein Ausdruck für wichtige Aktien von großen Unternehmen für den Aktienindex.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft