Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> US-Dollar

US-Dollar und Bedeutung an der Börse

US-Dollar oder Greenback als Weltwährung

Auf der Erde werden viele verschiedene Währungen für die Geldsysteme der einzelnen Länder verwendet. Es gibt auch große Wirtschaftsräume, die mit einer Währung auskommen wie seit einigen Jahren die Euroländer in Europa mit dem Euro oder die Vereinigten Staaten von Amerika mit dem US-Dollar. Der US-Dollar ist über den Faktor Währung hinaus auch global ein großes Thema und das gilt auch für verschiedene Szenarien an der Börse.

US-Dollar und seine Bedeutung

Durch die große US-Wirtschaft ist der US-Dollar nicht nur ein Zahlungsmittel und eine Währung der USA, sondern auch ein Signal für den Zustand der globalen Wirtschaft. Ist der US-Dollar an der Börse mit einem starken Wert ausgestattet, dann spricht dies fast immer für eine erfolgreiche Wirtschaftslage. Das muss natürlich nicht immer so sein, denn im Vergleich zum Euro schwächte sich der US-Dollar vor der globalen Wirtschaftskrise ab 2006 in den USA und bis 2008 weltweit ab, weil der Euro für mehr Risiko und Dynamik steht, der US-Dollar eher das Image der stabilen Währung und der Sicherheit hat.

Dass der US-Dollar mit den Vergleichskursen zu Euro, Schweizer Franken oder Japanischer Yen stets in den Medien zu finden ist, ist kein Zufall. Große Handelsquantitäten werden mit diesen Währungen durchgeführt und der Vergleich zeigt auch, wie die Wirtschaft im jeweiligen System sich aktuell darstellt. Der US-Dollar gilt weltweit als Referenz und hat über die Währung hinaus damit große Bedeutung. Das gilt nicht nur für Leute, die in den USA Urlaub machen wollen, sondern auch für jene, die an der Börse mit Währungen arbeiten oder vielleicht auch spekulieren.

US-Dollar als Verrechnungswährung

Die globale Bedeutung des US-Dollar ist auch an anderer Stelle der Börse erkennbar und zwar bei den Rohstoffen. Man könnte das Barrel Rohöl (= Fass = 159 Liter) auch mit Yen oder Euro abrechnen, aber dass der Preis weltweit mit US-Dollar gehandelt wird, zeigt die zentrale Funktion der US-Währung. Natürlich ist auch der politische Gedanke dahinter, dass die USA sich als Weltwirtschaftsmacht sehen und die Börsen in den USA großen Einfluss auf alle Börsen der Welt haben.

Die Rolle des Dollar ist dabei aber nicht unumstritten. Nicht nur, dass die USA eine gewaltige Summe an Verschuldung angehäuft hat, war im Zuge der globalen Weltwirtschaftskrise, die bis 2013 die verschiedensten Wirtschaftsblöcke und Länder unter Druck gebracht hatte, die Frage im Raum gestanden, ob der Dollar so wichtig ist, wie man es bisher gesehen hat. Vor allem in China war man nicht sonderlich begeistert, dass die US-Währung so dahingeschwächelt hat, denn damit wurden auch verschiedene andere Umrechnungen teurer als nötig.

Aber nicht nur Rohöl wird per US-Dollar abgehandelt, auch andere Rohstoffe wie Gold und Silber, die praktisch täglich in den Börseberichten genannt werden, werden pro Feinunze als Gewicht und US-Dollar als finanzielle Größe definiert.

Wichtige Wechselkurse

Der wohl global am meisten beachtete Wechselkurs im Sinne des US-Dollar ist der Euro-Dollar-Kurs, bei die große Eurozone mit ihrer Gemeinschaftswährung auf den US-Dollar der großen US-Wirtschaft trifft. Auch der Wertevergleich zum Japanischen Yen spielt global bei den Währungsberichten eine zentrale Rolle mit dem riesigen Wirtschaftsplatz Tokio und einem Umfeld, in dem alleine 30 Millionen Leute leben.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Begriffe zu Währungen an der Börse

Bitcoin
Bitcoin ist eine virtuelle Währung im Internet, mit der man Onlinedienste bezahlen kann, die aber kein gesetzliches Zahlungsmittel darstellt.

EUR-USD
Seit der Einführung des Euro ist der Euro-Dollar-Kurs der wohl wichtigste Wechselkurs für Währungen und den globalen Handel sowie für Kreditfragen.

EUR-YEN
Der Euro-Yen-Kurs ist ein bedeutender Wechselkurs bei den Währungen mit der Gemeinschaftswährung Euro und dem japanischen Yen.

Euro
Der Euro ist seit 2002 als Bargeld in der Eurozone die gültige Währung und ist damit eine der wichtigsten Währungen geworden.

Greenback
Greenback oder US-Dollar in der Börsensprache und die Bedeutung des Greenback für den Börsenhandel.

Harte Währung
Harte Währung ist eine Umschreibung an der Börse und in der Wirtschaft für eine sehr stabile Währung.

Währungen
Währungen wie der US-Dollar oder der Euro sind so wie die Aktien wichtige Handelsprodukte am Finanzplatz Börse.

Weiche Währung
Die weiche Währung ist ein Begriff im Bankenwesen und Börsenhandel für eine Währung mit Abwertungspotential im Wechselkurs.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft