Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Outperformer

Outperformer oder besser als der Markt

Stärkerer Kurs als der gesamte Markt

Die Handelsempfehlungen für den Börsenhandel können sehr unterschiedlich dargestellt werden und haben auch verschiedene Grundlagen. Die Basisempfehlungen von Buy / Hold / Sell sind bekannt, dazu gibt es weiterführende Handelsempfehlungen je nach Kursanalyse. Aber es gibt auch Handelsempfehlungen und Analysen, die sich auf andere Größen stützen und dazu zählt auch die Angabe vom outperformer.

Definition outperformer oder besser als der Markt

Bei dieser Kursanalyse wird nicht die Aktie ergo die Aktiengesellschaft oder auch eine Währung oder andere Finanzprodukte für sich analysiert, um zu erfahren, ob sich der Kurs steigern wird oder ob mit einem sinkenden Kurs zu rechnen ist, sondern es wird ein Vergleich herangezogen. Die Analyse bleibt erhalten, aber man wendet den Benchmark eines bestimmten Marktsegments oder des ganzen Aktienindex an, um zu erfahren, wie sich die Entwicklung darstellt.

Outperformer ist der Ausdruck für eine Aktie, um ein Beispiel zu nennen, deren Kurs sich stärker nach oben entwickelt als der Markt, daher ist die deutsche Übersetzung mit "besser als der Markt" zutreffend. Grundlage ist meist der Vergleich mit einem Aktienindex, zum Beispiel dem DAX an der Frankfurter Börse oder dem ATX an der Wiener Börse. Wenn der DAX um 0,5 % ansteigt und die überlegenswerte Aktie um 1,5 %, dann ist sie ein outperformer, weil sie stärker steigt als der Aktienindex.

Outperformer in der Praxis

Im Börsenhandel sind solche Angaben natürlich eine Einladung, diese Aktie zu kaufen und am Kursgewinn teilzuhaben. Das Problem bleibt natürlich weiterhin bestehen, dass sich weder die Aktie noch der Aktienindex an die Analyse halten müssen. Es braucht nur irgendwo politisch etwas passieren und schon sind die Rahmenbedingungen andere und die ganzen Vorstellungen von den Werteentwicklungen sind dahin. Das gilt dann auch für den outperformer.

Generell gibt es drei Möglichkeiten, den Vergleich mit dem Aktienindex herzustellen. outperformer ist dabei die positive Analyse, market performer ist die neutrale Position, wenn sich ein Wert genau am Aktienindex orientiert und underperformer ist die negative Variante, wenn sich die Aktie schwächer entwickelt als der Aktienindex.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Begriffe zum positiven Kursverlauf

Bullenmarkt
Als Bullenmarkt bezeichnet man die Börse oder Teile davon, wenn mit ansteigenden Kursen und Werten gerechnet wird.

Bullishe Strategie
Die bullishe Strategie ist dann gegeben, wenn an der Börse die Zeichen auf Kursanstiege stehen und man Gewinne erwartet ergo in Aktien einsteigen möchte.

Doppelplusankündigung
Die Doppelplusankündigung ist an der Börse dann gegeben, wenn ein Kurs (Aktienkurs) über zehn Prozent und damit sehr stark ansteigt.

Doppeltop
Ein Doppeltop ist eine Kursbewegung einer Aktie oder auch anderer Werte mit zweimaligem hohen Ausschlag nach oben, aber eigentlich einer negativen Konsequenz.

Hausse
Hausse ist ein Börsenbegriff, der einen lange anhaltenden Anstieg eines Kurses umschreibt wie beim Aktienindex oder einer einzelnen Aktie sowie der Börse selbst.

Im Verlauf erholt
"Im Verlauf erholt" ist eine Redewendung an der Börse, wenn ein Kurs sich innerhalb eines Tages vom Verlust erholt.

In the money
In the money ist die Umschreibung von einem Gewinn beim Handel mit Futures und Optionen durch günstigen Kursverlauf.

Plusankündigung
Die Plusankündigung ist eine Information über einen starken Kursgewinn einer Aktie von über fünf Prozent am Handelstag.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft