Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Negativer Kursverlauf

Negativer Kursverlauf und Börsenumschreibungen

Begriffe an der Börse für einen negativen Verlauf des Kurses

Es gibt kaum eine Situation an der Börse, die nicht mit einem bestimmten Begriff umschrieben werden kann. Dabei spielen die bisherigen Erfahrungen genauso eine Rolle wie auch Entwicklungen, die absehbar sind. Die Fülle der Definitionen ist so umfangreich, dass man verschiedene Gruppen ausmachen kann und dazu zählt auch die Gruppe jener Börsenbegriffe, die den negativen Kursverlauf zum Inhalt haben, unabhängig davon, ob der Werteverlust einen Tag oder einen Monat anhält.

Langfristiges Absinken des Kurses mit Baisse

Wenn die Wirtschaft große Probleme hat, dann fällt selbst ein wichtiger Aktienindex wie der Dow Jones Index zum Beispiel nach unten. Ein Wirtschaftsproblem löst sich nicht binnen weniger Tage und daher ist das Absinken des Kurses entsprechend lang anhaltend und das wird mit dem Börsenbegriff Baisse dokumentiert. Das bedeutet, dass es sich um eine längerfristige Verringerung des Kurswertes handelt, ungeachtet dessen, ob es sich um eine Aktie oder um einen Aktienindex handelt.

Die gleichen Beobachtungen könnten auch bei Währungen und Rohstoffe gemacht werden, doch bei diesen Werten ist eine längerfristige Absenkung des Kurswertes schwer vorher zu sehen. Gerade bei Währungen reichen oft ein paar politische Meldungen aus und die Gesamtsituation ist schon wieder völlig anders. Entsprechend verhalten sich die Kurse dann auch überraschend widersprüchlich zur Prognose. Bei großen Werten wie einem Aktienindex kann man schon eher abschätzen, wie sich der Kurs in den nächsten Wochen verhalten wird, was aber auch von der Ausgangslage abhängt.

Wenn der Aktienindex auf sehr hohem Niveau steht und es mehren sich die Zeichen, dass eine Depression anklopft, dann gibt es nur eine realistische Richtung und zwar jene nach unten.

Weitere Börsenbegriffe zum Kursverlust

Es gibt auch bei kurzfristigen Rückfällen eines Kurses verschiedene Begriffe, die die Situation umschreiben. Ein Beispiel von vielen ist die Minusankündigung, die bei einem starken Rückgang des Kurses über die Marke von fünf Prozent hinaus in den Kursmitteilungen diese Situation anzeigt und als Begriff an der Börse natürlich bestens bekannt ist.

Übersicht der Unterseiten

Bärenmarkt

Der Bärenmarkt ist an der Börse dann gegeben, wenn die Kurse zu fallen beginnen und man seine Anteile und Wertpapiere eher verkaufen sollte.

Bärisch

Als "bärisch" bezeichnet man an der Börse einen Wert (Aktie, Rohstoff, Fonds), der langfristig nach unten zeigt -> Bärenmarkt.

Baisse

Baisse ist ein Begriff der Börse für eine negative Kursphase, die lange anhält und als Krise viele Aktienwerte nach unten zieht und auch stark die Währungen beeinflusst.

Doppelbottom

Unter einem Doppelbottom (Doppelboden, Doppeltief) versteht man eine spezielle Kurssituation an der Börse mit zweimaligem Rückfall des Kurses.

Doppelminusankündigung

Die Doppelminusankündigung ist eine Ankündigung an der Börse bei Aktien, wenn der Kurs zweistellig und damit sehr deutlich gesunken ist.

Im Verlauf nachgebend

"Im Verlauf nachgebend" ist eine Redewendung an der Börse, wenn ein Börsenwert (Aktie, Währung) im Tagesverlauf nachgibt.

Minusankündigung

Die Minusankündigung ist ein Signal der Börse, dass ein bestimmter Wert wie ein Aktienwert deutlich verloren hat.

Out of the money

Out of the money ist ein Begriff beim Börsenhandel mit Derivate, wenn aufgrund der Kursveränderungen ein Verlust eingefahren wird.

Underperformer

Underperformer umschreibt eine Aktie oder ein anderes Finanzprodukt an der Börse, die/das schwächer als der Markt agiert und einen negativen Verlauf zeigt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft