Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Junge Aktien

Junge Aktien an der Börse

Kapitalerhöhung durch Herausgabe neuer Aktien

Im Börsenjargon gibt es zwei Arten von Aktien: die jungen Aktien und die alten Aktien. Die Definitionen verraten es bereits - es geht um das Ausgabedatum der Wertpapiere, denn junge Aktien entstehen im Rahmen einer Kapitalerhöhung durch die Aktiengesellschaft, während die alten Aktien schon vor der Kapitalerhöhung gegeben waren. Der Begriff der alten Aktien wird aber auch kaum verwendet - es sind einfach Aktien, vielleicht unterteilt in Blue Chips und schwere Aktien und ähnliche Umschreibungen, aber weit weg von den jungen Aktien.

Definition der jungen Aktien

Wenn in der Hauptversammlung der Aktiengesellschaft der Beschluss gefasst wird, eine Kapitalerhöhung vorzunehmen, dann ist die logische Folge, dass neue, zusätzliche Aktien auf den Markt gebracht werden. Als erster Schritt werden die bereits vorhandenen Aktionäre im Rahmen ihrer Bezugsrechte ein Angebot für neue ergo junge Aktien erhalten, weil durch die Herausgabe der zusätzlichen Aktien der Marktwert jedes einzelnen Wertpapiers sinkt.

Denn der Wert des Unternehmens in seiner Gesamtheit teilt sich durch die Herausgabe neuer Aktien auf mehr Wertpapiere auf. Das bedeutet, dass jede im Besitz befindliche Aktie an Wert verliert und daher ist die Aufstockung mit jungen Aktien durchaus sinnvoll, wenn man den gleichen Anteil am Unternehmen behalten möchte.

Jene jungen Aktien, die nicht durch die Aktionäre erworben werden, werden dann auf den freien Markt an der Börse gehandelt. Eine junge Aktie bleibt per Definition solange eine junge Aktie, bis sie die gleichen Rechte erworben hat, wie die alten Aktien. Das betrifft vor allem die volle Dividendenberechtigung, die am Beginn der Herausgabe der jungen Aktien nicht gegeben ist.

Junge Aktien sind eine wichtige Funktion im Rahmen der Kapitalaufstockung für Unternehmen, wenn sie zum Beispiel in neue Standorte oder Geschäftsideen investieren wollen und dementsprechend Geld brauchen. Die Aktiengesellschaft verkauft damit Anteile in Form der Aktien und hofft auf neue Anlegerinnen und Anleger, um die geplanten Aktionen auch durchführen zu können. Junge Aktien sind auch für Einsteigerinnen und Einsteiger interessant, weil sie meist im Wert reduziert sind und daher mit weniger Kosten mehr Anteile erworben werden können.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Welche Arten von Aktien gibt es?

Blue Chips
Blue Chips ist die Bezeichnung für Aktien bekannter und umsatzstarker Aktiengesellschaften, die die großen Aktienindizes stützen und für Stabilität beim Börsenhandel sor

Gratisaktie
Die Gratisaktie ist ein Wertpapier, das bei der Ausgabe neuer oder auch junger Aktien den bisherigen Aktionären zugeschrieben wird.

Leichte Aktie
Als leichte Aktie werden Aktien an der Börse umschrieben, deren Kurs sich auf sehr niedrigem Niveau bewegt und die daher für den Einstieg von Anlegern leichter finanzierbar sind.

Nennwertlose Aktien
Nennwertlose Aktien sind Aktien an der Börse, bei denen der Anteil am Unternehmen als Wert festgelegt wird und kein Nennwert.

Öko-Aktien
Der Begriff Öko-Aktien umfasst Aktien von Unternehmen im Bereich der umweltfreundlichen Energien wie Windkraft.

Pennystocks
Als Pennystocks werden Aktien bezeichnet, die unter einem Preis von fünf US-Dollar gehandelt werden - mit verschiedener Strategie.

Rohstoffaktien
Der Handel an der Börse mit Rohstoffen ist nicht nur mit dem Rohstoff selbst, sondern auch mit den Anbietern (Lieferanten, Minen) möglich.

Schwere Aktie
Die schwere Aktie ist an der Börse eine Aktie mit einem sehr hohen Preis ergo Kurswert, was viele Anlegerinnen und Anleger bei der Kaufentscheidung abschreckt.

Wachstumsaktie
Die Wachstumsaktie oder Wuchsaktie ist ein Wertpapier an der Börse, dem große Gewinne prognostiziert werden.

Wuchsaktie
Eine Wuchsaktie oder Wachstumsaktie ist ein Wertpapier an der Börse, das laut Prognose demnächst stark an Wert gewinnt.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft