Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Akteure an der Börse -> Investor

Investor als Anleger von Geld an der Börse

Anleger auf dem Finanzmarkt von Aktien bis Rohstoffe

Als Investor wird eine Person dann bezeichnet, wenn sie ihr Geld auf dem Finanzmarkt investiert. Es kann sich dabei um Investitionen in Aktien handeln, um Anteile bei Investmentfonds oder ähnliche Finanzinstrumente. Mit dem Geld können Unternehmen arbeiten und ihren Erfolg ausbauen und/oder ihre Marktposition verteidigen. Als Investor kommen aber auch Investitionsgesellschaften in Frage.

Grundlagen zum Investor

Generell versteht man unter einem Investor, wie der Begriff in den Medien oft verwendet wird, jemanden, der über viel Geld verfügt. Tatsächlich könnte man den Investor aber auch deutsch als Anleger bezeichnen und ein Anleger ist auch jemand, der EUR 100,-- in Aktien investiert. Somit sagt der Begriff des Investors noch nichts über die Kapitalkraft aus.

Aus diesem Grund wird die große Gruppe der Investoren in jene der Kleinanleger, die meistens Privatpersonen sind, und in jene der Großanleger oder Großinvestoren unterteilt. Großinvestoren sind Unternehmen, die im großen Stil Aktien erwerben, um anteilig an einem Unternehmen beteiligt zu sein, manchmal, um am Profit mitzunaschen, manchmal auch, um das eigene Netzwerk zu erweitern und/oder die großen Geldmengen abzusichern, weshalb eine Risikostreuung bevorzugt wird.

Kleinanleger haben diese Möglichkeiten kaum, bringen aber auch wichtiges Geld in den Finanzmarkt, denn sie sind zwar mit kleinen Beträgen beteiligt, aber dafür gibt es sehr viele Kleinanleger, die in Summe ebenfalls wichtige Investoren sind, bilden sie zusammen ebenfalls große Geldbeträge aus, die die Wirtschaftskraft der Aktiengesellschaften und Investmentfonds fördern.

Strategien der Investoren

Investoren kann man auch nach ihrem Antrieb, ihrer Motivation, unterteilen. Manche sind auf den schnellen Gewinn aus und spekulieren hoch, andere wollen Unternehmensbeteiligungen zur wirtschaftlichen Absicherung ihr eigen nennen, wiederum andere, vor allem private Anlegerinnen und Anleger, wollen ein zusätzliches finanzielles Standbein zur Zukunftsabsicherung aufbauen. Von der Motivation und dem Ziel ausgehend entwickeln sich daher auch unterschiedliche Entscheidungen und Strategien.

Manche investieren in einen Investmentfonds, der das Risiko streut, andere direkt in Aktien, weil man am Unternehmen beteiligt sein will oder weil man gerade bei der Aktiengesellschaft einen höheren Anteil haben möchte.

    Ebenfalls interessant:

    Wer handelt an der Börse?

    • Börsenmakler
      Der Börsenmakler vermittelt potentielle Anlegerinnen und Anleger an der Börse mit den Anbietern von Wertpapieren wie Aktien, aber auch Fondsanteile und andere Titel.
    • Big Player
      Als Big Player bezeichnet man an der Börse Großkonzerne, die als Aktiengesellschaften für das Investieren von Geld interessant sind.
    • Broker
      Ein Broker ist ein Wertpapiermakler, der die Aufträge für Kauf und Verkauf von Aktien und anderen Finanzprodukten (Fonds, Währungen) umsetzt und Beratung abieten kann.
    • Dealer
      Der Dealer ist ein Akteur an der Börse, der im eigenen Namen Wertpapiere kauft und sie zum Handel anbietet, womit er zum Zwischenhändler am Finanzmarkt wird.
    • Großaktionär
      Der Großaktionär ist jemand, der an der Börse einen großen Anteil der Aktien einer bestimmten Aktiengesellschaft erworben hat und damit ein großes Stimmrecht auf sich vereint.
    • Insider
      Ein Insider ist im Zusammenhang mit dem Börsenhandel eine Person, die über Unternehmensentscheidungen früh Kenntnis hat.
    • Investor
      Der Investor ist ein Akteur an der Börse, der sein Geld in verschiedene Finanzprodukte anlegt von Währungen bis zu Aktien und Fonds, um Gewinne zu erwirtschaften.
    • Zeichner
      Der Zeichner ist an der Börse ein Anleger eines Anteils am Investmentfonds, wobei die Unterschrift als Abschluss gilt, ungeachtet der Art der Investition (Sparplan, Einzelkauf).

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    loading...

    Weitere Kapitel zum Thema:

    • Börseneinstieg
      Der Börseneinstieg gelingt viel leichter, wenn man ein Grundverständnis für die Mechanismen der Börsenkurse und der Arten von Handel an der Börse mitbringt.
    • Aktien: Aktienarten
      Die riesige Zahl von Aktien im Börsenhandel wird mit Hilfe von Begriffen untergliedert und so gibt es Ausdrücke wie Blue Chips oder die jungen Aktien.
    • Aktien: Aktienbegriffe
      Überblick über die verschiedenen Begriffe rund um Aktien umschreiben den Handel mit den Wertpapieren wie zum Beispiel die Kurspflege.
    • Akteure an der Börse
      An der Börse agieren die verschiedensten Personen vom Anleger über den Broker bis zum Börsenhändler und Zeichner, um den Börsenhandel überhaupt möglich zu machen.
    • Aktienindex
      Der Aktienindex ist ein errechneter Wert für eine wichtigsten Werte einer Börse oder eines Marktes wie der DAX oder der Dow Jones Index.
    • Börsenarten
      Die Börse gibt es nicht nur in einer einmaligen Form sondern es gibt verschiedene Börsen und auch Begriffe zum Zustand und den Handelsmöglichkeiten der Börse.
    • Börsenhandel: Arten von Order
      Das Herzstück des Börsenhandels sind die Order, die Aufträge zum Kaufen und Verkaufen mit möglichen Zusatzinformationen als Limit und Einschränkung.
    • Derivate
      Derivate können Forwards, Optionen oder Futures sein und für diese Formen des Börsenhandels haben sich viele Begriffe gebildet.
    • Handelsempfehlungen Börse
      Handelsempfehlungen an der Börse werden von Analysten durchgeführt, die zum Kauf / Halten / Verkauf raten.
    • Investmentfonds: Begriffe
      Rund um die Investmentfonds gibt es verschiedene Begriffe, die für Anleger, aber auch für die Börse relevant sind vom Sparplan bis zum Bericht oder Werbeprospekt.
    • Investmentfonds: Fondsarten
      Der Investmentfonds als Anlageform an der Börse und die vielen verschiedenen Arten vom Mischfonds bis zum reinen Aktienfonds und neuen Möglichkeiten.
    • Kurs
      Der Kurs zeigt an der Börse an, wie hoch der aktuelle Preis für ein bestimmtes Finanzprodukt ist, das kann ein Aktienkurs, der Börsenindex oder ein Umrechnungskurs bei Währungen se
    • Negativer Kursverlauf
      Auch für den negativen Kursverlauf beim Rückgang des Wertes von Aktien und Währungen gibt es viele Börsenbegriffe.
    • Positiver Kursverlauf
      Rund um die Börsenkurse und ihre Bewegungen gibt es viele Begriffe wie jene über den positiven Kursverlauf.
    • Neutraler Kursverlauf
      Die Börsenkurse müssen nicht immer fallen oder steigen, es gibt auch den neutralen Kursverlauf mit wenig Wertänderung, wodurch die weitere Entwicklung unklar sein kann.
    • Rohstoffpreise
      Rohstoffe und Börse: über die Bedeutung der Rohstoffpreise an den internationalen Börsen vom Goldpreis bis zum Preis für Erdöl.
    • Währungen an der Börse
      Die Währungen sind ebenfalls ein wichtiger Teil des Börsenhandels und haben entscheidende Bedeutung für die weltweit gehandelten Währungen wie Euro oder Dollar.
    • Hörbuch Börse und (Day) Trading
      Das Hörbuch Börse und (Day) Trading ist für Einsteiger gedacht, die beim Börsenhandel beginnen möchten - mit Grundlagen und vielen praktischen Einstiegshilfen.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Akteure an der Börse

    Startseite Wirtschaft