Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> In the money

In the money oder auch Gewinn mit Derivate

Gewinn durch günstigen Kursverlauf

"In the money" kann man als "im Geld" umschreiben und bezeichnet eine Situation beim Börsenhandel mit Derivate wie Futures und Optionen, wenn durch den Kursverlauf ein Gewinn erwirtschaftet werden kann. Damit hat der Kursverlauf die Möglichkeit ergeben, dass man günstiger kaufen oder teurer verkaufen kann als mit dem regulären Kurswert vorgesehen wäre.

Definition in the money

In the Money ist die Börsenbezeichnung für "im Geld" und beschreibt einen Derivatenhandel, bei dem man durch einen günstigen Verlauf einen wirtschaftlichen Erfolg erzielen kann. Am einfachsten lässt sich dies durch eine Call-Option darstellen, bei der man davon ausgeht, dass der Kurs steigt und als Optionsbesitzer nimmt man das Recht in Anspruch, den Handel wirklich durchzuführen, weil man günstiger einkauft, als dies vom Kurs her möglich wäre.

Beispiel in the money und Call-Option

Bei einer Call-Option möchte der Besitzer der Option, gleichzeitig der Käufer, eine bestimmte Aktie zum Wert von 100 erwerben. Der Kurs liegt bei 90 und der Käufer spekuliert, dass sich der Kurs deutlich steigern wird. Solange der Kurs unter 100 bleibt, ist der Käufer mit seiner long position out of the money oder aus dem Geld - er hat also einen Verlust. Bei genau 100 Kurswert ist er at the money oder am Geld, was bedeutet, dass es weder einen Verlust noch einen Gewinn gibt.

Steigt der Kurs aber weiter, dann ist der Käufer in the money oder im Geld, was bedeutet, dass ein Gewinn erwirtschaftet wird. Bei der Call-Option gibt es häufig die Situation, dass das Risiko überschaubar ist, weil es am Beginn einen leichten Kursunterschied nach unten geben kann, aber bei steigendem Kurs wird die Erfolgsaussicht immer größer. Man muss bedenken, dass bei einem Kurs von 120 trotzdem die Erfüllung mit 100 eingefordert werden kann und man kauft um 20 Punkte geringer die gleiche Aktie ein.

Kurswert 90 = Verlust von 10 (out of the money)
Kurswert 100 = exakt Basiswert (weder Verlust noch Gewinn, auch at the money)
Kurswert 110 = Gewinn von 10 (in the money)
Kurswert > 110 = deutlicher Gewinn

    Ebenfalls interessant:

    Begriffe zum positiven Kursverlauf

    • Bullenmarkt
      Als Bullenmarkt bezeichnet man die Börse oder Teile davon, wenn mit ansteigenden Kursen und Werten gerechnet wird.
    • Bullishe Strategie
      Die bullishe Strategie ist dann gegeben, wenn an der Börse die Zeichen auf Kursanstiege stehen und man Gewinne erwartet ergo in Aktien einsteigen möchte.
    • Doppelplusankündigung
      Die Doppelplusankündigung ist an der Börse dann gegeben, wenn ein Kurs (Aktienkurs) über zehn Prozent und damit sehr stark ansteigt.
    • Doppeltop
      Ein Doppeltop ist eine Kursbewegung einer Aktie oder auch anderer Werte mit zweimaligem hohen Ausschlag nach oben, aber eigentlich einer negativen Konsequenz.
    • Hausse
      Hausse ist ein Börsenbegriff, der einen lange anhaltenden Anstieg eines Kurses umschreibt wie beim Aktienindex oder einer einzelnen Aktie sowie der Börse selbst.
    • Im Verlauf erholt
      "Im Verlauf erholt" ist eine Redewendung an der Börse, wenn ein Kurs sich innerhalb eines Tages vom Verlust erholt.
    • Outperformer
      Outperformer ist eine Bezeichnung an der Börse für einen Kurswert, der besser agiert als der Markt generell es zeigt und damit mehr Gewinn bringt.
    • Plusankündigung
      Die Plusankündigung ist eine Information über einen starken Kursgewinn einer Aktie von über fünf Prozent am Handelstag.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Börsenlexikon

    Startseite Wirtschaft