Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> EUR-YEN

Euro-Yen-Kurs oder EUR/YEN als Wechselkurs

Wechselkurs zum japanischen Yen

Seit dem Jahr 1999 gibt es den Euro als Buchgeld, seit 2002 als Währung im täglichen Umlauf, wobei die Zahl der europäischen Länder, die diese Währung eingeführt haben, stets steigt. Damit ist ein großer Handelsraum mit einer einzigen Währung bestückt, wie man dies von den USA mit dem US-Dollar her kennt. Auf der anderen Seite gibt es den japanischen Yen als Währung des ebenfalls bedeutsamen Wirtschaftsbereiches in Asien. Alleine im Raum Tokio leben 30 Millionen Menschen und damit viele potentielle Konsumentinnen und Konsumenten. Insgesamt hat Japan an die 130 Millionen Menschen, die den Yen als Währung nutzen.

Euro-Yen-Kurs und seine Bedeutung

Der Euro-Yen-Kurs, häufig auch EUR/YEN-Kurs oder EUR-YEN-Kurs geschrieben, stellt den Wechselkurs dieser beiden bedeutsamen Währungen dar. Das ist für die Eurozone genauso ein wichtiger Vergleich wie auch für die japanischen Unternehmen und natürlich auch für die japanische Wirtschaftspolitik. Eine Veränderung des Kurses in nachhaltiger Art und Weise hat große Auswirkungen auf bestimmte Branchen oder überhaupt den gesamten Wirtschaftsaustausch. Das gilt für die stark exportierenden Konzerne in Japan genauso wie für die Unternehmen in Europa.

Die Bedeutung des Euro-Yen-Kurses kann man sehr gut an einem Beispiel dokumentieren, das sich im Jahr 2008 ereignet hatte. Damals kletterte der Euro als Währung für Risikobereitschaft und Zuversicht steil nach oben und erreichte seinen Topwert von 1,60 US-Dollar pro Euro im Vergleich Euro-Dollar-Kurs und auch gegenüber dem Yen wurde der Euro immer teurer. Das hatte zur Folge, dass die sonst so reisebegeisterten Japanerinnen und Japaner Europa gemieden haben. Gerade in Österreich waren diese Gäste gerne und oft gesehen, blieben aber auch in Städten wie Wien und Salzburg aus - schlichtweg, weil der Urlaub aufgrund des hohen Euro zu teuer geworden war.

Hohe und tiefe Kurswerte beim Euro-Yen-Kurs

Der Wechselkurs hat im Vergleich zum Euro-Dollar-Kurs deutlich stärkere Veränderungen in deutlich kürzerer Zeit zu verzeichnen. Im Jahr 2012 hatte der Euro aufgrund der hohen Verschuldung vor allem der südeuropäischen Länder große Probleme und der Kurs ging nach unten. Gegenüber dem US-Dollar war der Rückgang nicht so dramatisch ausgefallen, beim Yen ging der Kurs hingegen bis zu 95 Yen pro Euro und das bedeutete, dass die europäischen Produkte in Japan zwar sehr günstig wurden, der Urlaub wurde auch ein Schnäppchen, aber im Gegenzug wurden die japanischen Produkte sehr teuer - vom Auto bis zur HiFi-Anlage.

Nach einem Regierungswechsel wurde daher 2013 ein ganz anderes Programm gefahren und der Yen deutlich abgeschwächt. Es wurde massiv Geld in den Markt gepumpt und als Folge veränderte sich der Kurs bis auf über 140 Yen pro Euro. Damit wurden die japanischen Produkte wieder deutlich günstiger und sofort hatten die Unternehmen sehr gute Exportzahlen. Auch diese Veränderung und der Eingriff zeigen die Wirkung der Wechselkurse und die Bedeutung für die Wirtschaftssysteme nachhaltig.

Aktuelle Entwicklung beim Euro-Yen-Kurs

Die aktuelle Entwicklung des Wechselkurses zeigt die nachstehende Seite.

Euro-Yen-Kurs

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Begriffe zu Währungen an der Börse

Bitcoin
Bitcoin ist eine virtuelle Währung im Internet, mit der man Onlinedienste bezahlen kann, die aber kein gesetzliches Zahlungsmittel darstellt.

EUR-USD
Seit der Einführung des Euro ist der Euro-Dollar-Kurs der wohl wichtigste Wechselkurs für Währungen und den globalen Handel sowie für Kreditfragen.

Euro
Der Euro ist seit 2002 als Bargeld in der Eurozone die gültige Währung und ist damit eine der wichtigsten Währungen geworden.

Greenback
Greenback oder US-Dollar in der Börsensprache und die Bedeutung des Greenback für den Börsenhandel.

Harte Währung
Harte Währung ist eine Umschreibung an der Börse und in der Wirtschaft für eine sehr stabile Währung.

US-Dollar
Der US-Dollar ist eine der bedeutendsten Währungen und gilt auch als globale Währung und Eckpfeiler des Börsenhandels.

Währungen
Währungen wie der US-Dollar oder der Euro sind so wie die Aktien wichtige Handelsprodukte am Finanzplatz Börse.

Weiche Währung
Die weiche Währung ist ein Begriff im Bankenwesen und Börsenhandel für eine Währung mit Abwertungspotential im Wechselkurs.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft