Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Doppeltop

Doppeltop beim Börsenkurs

Zweimal in kurzer Zeit steil nach oben und wieder nach unten

An der Börse wird viel gehandelt, aber auch viel spekuliert und viele Handelsgeschäfte basieren auf der Spekulation. Um nicht ganz auf das falsche Pferd zu setzen, beobachtet man den Kursverlauf sehr genau und hilft sich dabei mit der langjährigen Erfahrung. Manche Begriffe zeugen von früheren Erlebnissen und der Begriff des Doppeltop gehört dazu.

Grundlage vom Doppeltop

Ein Doppeltop ist ein Zustand eines Kursverlaufs, bei dem zweimal in knapper Reihenfolge der Kurs steil nach oben steigt, aber an seiner höchsten Stelle sofort eine Gegenbewegung zeigt. Der Topwert ist dabei eine bestimmte Höhe, die in beiden Fällen zur gleichen Konsequenz geführt hatte und einen Rückgang des Kurswertes zur Folge hatte.

Ein praktisches Beispiel sind die Devisenkurse. Beim Euro-Dollar-Kurs kann es zum Beispiel passieren, dass der Kurs lange Zeit um 1,45 liegt, mal etwas darunter, dann darüber, aber plötzlich steigt der Kurs auf 1,50, kann sich dort aber nicht halten und fällt auf 1,47 zurück. Nur wenige Tage später steigt er wieder stark an und kommt bis 1,50, fällt dann aber neuerlich zurück. In diesem Fall spricht man von einem Doppeltop, also dem zweifachen Versuch, diesen Wert von 1,50 zu übertreffen. Dies gelingt aber nicht, stattdessen scheitert man am Widerstand des Marktes.

Die Erkenntnis, dass es sich um ein Doppeltop handelt, ist eine Sache. Die erwartete Reaktion eine andere - denn wenn man zweimal am Topwert scheitert, bedeutet das basierend auf ähnliche Beobachtungen in der Vergangenheit, dass ein Rückwärtsverlauf zu erwarten ist. Das Vertrauen in den Euro (um beim Beispiel zu bleiben) wird reduziert und man traut der Währung keinen über 1,50 Dollar pro Euro liegenden Wert zu. Daher kommt es dann häufig zur starken Gegenbewegung, sodass der Kurs durchaus auf 1,45 zurückfallen könnte.

Entstehung des Doppeltop-Phänomens

Aber es muss nicht immer so sein, dass danach der Kurs absinkt, wobei diese Reaktion durchaus häufiger anzutreffen ist. Spannend ist die Frage, wie es zu dieser Situation kommt, dass ein Kurs wie eine Rakete nach oben schießt und dann doch wieder dort landet, wo man gestartet war. Häufig ist ein Massenphänomen und Psychologie als Erklärung hilfreich. Ein paar Leute kaufen eine Aktie und der Kurs beginnt zu steigen. Ein paar weitere sehen dies, erwarten sich Gewinne und kaufen auch diese Aktie, wodurch die Nachfrage steigt, das Angebot sinkt und logischerweise der Kurs weiter ansteigt.

Nun wird es auffällig und weitere Anlegerinnen und Anleger spielen mit. Es kommt zu einem steilen Anstieg, den keiner so recht erklären kann, weil es selten eine wirtschaftliche Begründung gibt. Irgendwann ist dann die Luft draußen und die ersten beginnen zu verkaufen, um die Gewinne mitzunehmen. Der Kurs sinkt und alle anderen bekommen Angst, Geld zu verlieren und verkaufen auch. Die Nachfrage sinkt, das Angebot steigt - der Kurs sinkt. Was auf jedem Markt bei der Preisbildung gilt, gilt an der Börse ebenso.

Ungewöhnlich ist allerdings, dass dieser Effekt zweimal hintereinander eintritt. Daher ist das Doppeltop eher selten anzutreffen. Dass einmal der Kurs steil nach oben geht und dann wieder sinkt, ist öfter anzutreffen - man nennt den Effekt auch Fahnenstange, weil der Kurs dann im Verlauf so aussieht wie die Fahnenstange.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Begriffe zum positiven Kursverlauf

Bullenmarkt
Als Bullenmarkt bezeichnet man die Börse oder Teile davon, wenn mit ansteigenden Kursen und Werten gerechnet wird.

Bullishe Strategie
Die bullishe Strategie ist dann gegeben, wenn an der Börse die Zeichen auf Kursanstiege stehen und man Gewinne erwartet ergo in Aktien einsteigen möchte.

Doppelplusankündigung
Die Doppelplusankündigung ist an der Börse dann gegeben, wenn ein Kurs (Aktienkurs) über zehn Prozent und damit sehr stark ansteigt.

Hausse
Hausse ist ein Börsenbegriff, der einen lange anhaltenden Anstieg eines Kurses umschreibt wie beim Aktienindex oder einer einzelnen Aktie sowie der Börse selbst.

Im Verlauf erholt
"Im Verlauf erholt" ist eine Redewendung an der Börse, wenn ein Kurs sich innerhalb eines Tages vom Verlust erholt.

In the money
In the money ist die Umschreibung von einem Gewinn beim Handel mit Futures und Optionen durch günstigen Kursverlauf.

Outperformer
Outperformer ist eine Bezeichnung an der Börse für einen Kurswert, der besser agiert als der Markt generell es zeigt und damit mehr Gewinn bringt.

Plusankündigung
Die Plusankündigung ist eine Information über einen starken Kursgewinn einer Aktie von über fünf Prozent am Handelstag.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Börsenlexikon

Startseite Wirtschaft