Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Börseneinstieg

Börseneinstieg

Grundverständnis für die Mechanismen an der Börse

Wenn man sich ein Börsenlexikon etwas genauer ansieht, wird man fast erschlagen von der Fülle an Informationen und den Fachbegriffen. Dabei gibt es einfache Fragen, die man hat bevor man daran denkt, seine erste Aktie oder auch Anteile eines Investmentfonds anzuschaffen. Manche Fragen beziehen sich auf die Kurse und jene Schwankungen, von denen in den Medien so oft berichtet werden, andere Fragen beziehen sich auf bestimmte Begriffe oder einfach auch nur auf den Wunsch, einen Überblick zu erhalten.

Börseneinstieg: das Grundverständnis als Basis

BörseneinstiegWieso schwanken Kurse so stark und speziell bei Aktien und den großen Börsenindizes? Schon mit dieser einen Frage könnte man ganze Vorträge füllen, weil von politischen Hintergründen über Spekulation bis zur Psychologie gibt es viele Gründe, wieso ein Kurs steigt und ein anderer fällt - und manches sich innerhalb eines Handelstages gegenläufig wieder korrigiert.

Zum Grundverständnis gehört nicht nur die Basis dieser Frage, die in einem der nachstehend gelisteten Artikel geklärt wird, auch die Frage, wer eigentlich mit wie viel Geld Aktien kaufen darf, ist nicht jedem klar. Das Risiko ist dann der nächste Punkt und damit landet man gleich einmal bei der Streuung des Risikos, wenn man sich absichern will. Wer sagt, dass man nur in Aktien investieren soll? Ein Teil kann auf dem Sparbuch schlummern, ein anderer wird in einen Fonds investiert und schon hat man sich mehrfach abgesichert. Denn je mehr verschiedene Lösungen gewählt werden, umso sicherer ist es, dass man kein Geld verliert. Eine Garantie gibt es nie, aber wenn man nur auf eine Aktie setzt, ist das sehr riskant. Streut man das Geld, kann man den Verlust von A durch den Gewinn von B kompensieren.

Solche Informationen und grundsätzliche Strategien sind das Thema der nachfolgenden Artikel, in denen es um einleitende Fakten rund um Aktien und Fonds geht. Nicht die fachchinesischen Begriffe stehen im Vordergrund, sondern das Grundverständnis, wie man beginnen sollte, wenn man statt mit dem Sparbuch mit Aktien, Fonds oder auch Währungen sein Geld anlegen möchte - möglichst natürlich mit höherem Ertrag. Das wiederum kann aber niemand so recht garantieren, aber man ein wenig Strategie, mit Hilfe von außen, Tipps von Freunden und hoffentlich auch ein wenig mit dem Rüstzeug aus den Artikeln sollte der Einstieg in den Börsenalltag eigentlich gelingen können.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: