Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börsenlexikon -> Aktienarten

Aktienarten

Welche Arten von Aktien gibt es überhaupt?

Es werden an den Börsen weltweit natürlich unzählige Aktien in großer Stückzahl gehandelt und so ist es keine Überraschung, dass man dieses große Angebot an Wertpapieren zusätzlich mit Begriffe untergliedert. Manche dieser Begriffe umschreiben ihren aktuellen Status, andere Arten von Aktien repräsentieren Stärke. Auch der aktuelle Preis der Aktie hat einen eigenen Namen bekommen.

Beispiele für Aktienbegriffe

AktienartenBesonders häufig stolpert man über den Ausdruck der Blue Chips. Damit sind Aktien von großen Aktiengesellschaften gemeint, die als besonders wertbeständig gelten. Sie sind auch Schwergewichte an den Börsen wie zum Beispiel große Autokonzerne oder weltweit agierende Unternehmen, die man schon lange kennt und deren Marke Aussagekraft haben. Das garantiert natürlich nicht, dass diese Unternehmen nicht auch in Schwierigkeiten geraten können, aber sie sind vor allem für Einsteiger an der Börse ein Symbol für Verlässlichkeit und stellen die Basis der großen Aktienindizes dar.

Das kann aber auch bedeuten, dass diese Aktien in der Anschaffung teuer sind - man spricht dann von schweren Aktien. Somit kann die selbe Aktie mit gleich zwei Begriffen ausgestattet sein. Mit Blue Chip umschreibt man die Bedeutung und den Wert im Rahmen eines Aktienindex, mit schwer wird auch gleich die Preissituation definiert. Kennt man die Ausdrücke, dann hat man leichtes Spiel, weil man die Information hinter den Bezeichnungen versteht.

Ein weiterer Begriff aus der langen Liste an Möglichkeiten ist jener von jungen Aktien. Auch dieser Begriff wird häufig in den Medien genannt, wenn ein Unternehmen neue Aktien auf den Markt bringt, wobei der Hintergrund sehr unterschiedlich ein kann.

Welche Arten von Aktien gibt es?

Blue Chips
Blue Chips ist die Bezeichnung für Aktien bekannter und umsatzstarker Aktiengesellschaften, die die großen Aktienindizes stützen und für Stabilität beim Börsenhandel sor

Gratisaktie
Die Gratisaktie ist ein Wertpapier, das bei der Ausgabe neuer oder auch junger Aktien den bisherigen Aktionären zugeschrieben wird.

Junge Aktien
Junge Aktien ist ein Begriff für Wertpapiere an der Börse, die bei der Kapitalaufstockung neu an der Börse angeboten werden.

Leichte Aktie
Als leichte Aktie werden Aktien an der Börse umschrieben, deren Kurs sich auf sehr niedrigem Niveau bewegt und die daher für den Einstieg von Anlegern leichter finanzierbar sind.

Nennwertlose Aktien
Nennwertlose Aktien sind Aktien an der Börse, bei denen der Anteil am Unternehmen als Wert festgelegt wird und kein Nennwert.

Öko-Aktien
Der Begriff Öko-Aktien umfasst Aktien von Unternehmen im Bereich der umweltfreundlichen Energien wie Windkraft.

Pennystocks
Als Pennystocks werden Aktien bezeichnet, die unter einem Preis von fünf US-Dollar gehandelt werden - mit verschiedener Strategie.

Rohstoffaktien
Der Handel an der Börse mit Rohstoffen ist nicht nur mit dem Rohstoff selbst, sondern auch mit den Anbietern (Lieferanten, Minen) möglich.

Schwere Aktie
Die schwere Aktie ist an der Börse eine Aktie mit einem sehr hohen Preis ergo Kurswert, was viele Anlegerinnen und Anleger bei der Kaufentscheidung abschreckt.

Wachstumsaktie
Die Wachstumsaktie oder Wuchsaktie ist ein Wertpapier an der Börse, dem große Gewinne prognostiziert werden.

Wuchsaktie
Eine Wuchsaktie oder Wachstumsaktie ist ein Wertpapier an der Börse, das laut Prognose demnächst stark an Wert gewinnt.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: