Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Banken ABC -> Zinssatz

Zinssatz und Zinsberechnung

Prozentwert in Relation zum Betrag

Rund um die Verzinsung gibt es viele Begriffe, die sich mit den Zinsen beschäftigen und dazu zählt auch der Zinssatz, dem besondere Beachtung geschenkt wird. Und das ist kein Wunder, denn der Zinssatz ist jener Prozentwert, der die Zinsen direkt berechnen lässt. Er kommt sowohl bei Einlagen als auch bei Krediten zur Anwendung.

Definition Zinssatz

Der Zinssatz ist eine elementare Größe, die das Konsumverhalten und die Investitionsfreudigkeit unmittelbar beeinflusst. In erster Linie denkt man beim Zinssatz daran, wie viel man für seine Spareinlage an Zinsen erhält, wenn man etwas Geld auf der Seite hat und dieses anlegen möchte, beispielsweise durch ein Sparbuch. Umgekehrt ist der Zinssatz im Rahmen der Kreditzinsen wichtig, um sich ausrechnen zu können, wie teuer ein Kredit werden kann, wenn der Zinssatz auf dem Niveau bleibt, das gerade Gültigkeit hat.

Der Zinssatz selbst ist ein Prozentwert in Relation zum Betrag, von dem aus die Zinsen berechnet werden sollen. Je höher er ist, desto höher sind auch die Zinsen.

Zinssatz in der Praxis

Und beide Überlegungen sind zentrale Steuermechanismen der Geldwirtschaft und damit der Wirtschaft allgemein. Wenn die Wirtschaftsdaten in den Keller stürzen, wenn eine Wirtschaftskrise droht, dann werden die Leitzinsen von den Zentralbanken gesenkt und damit senken die Banken normalerweise auch viele Zinssätze bei Kredite und Bankeinlagen.

Das hat zur Folge, dass man für Spareinlagen weniger Zinsen einfahren kann und das Sparen weniger attraktiv ist. Das ist durchaus beabsichtigt, denn für die Wirtschaft wäre es wichtiger, dass das Geld nicht gespart, sondern ausgegeben wird. Umgekehrt ist ein niedrigeres Zinsniveau beim Kredit optimal, weil die Kreditkosten ergo die Kreditzinsen niedriger sind. Unternehmen nehmen dann eher einen Kredit auf, um in eine Idee zu investieren, was wiederum die Wirtschaft ankurbelt und Arbeitsplätze bindet.

Geht es der Wirtschaft hingegen wunderbar, dann werden die Leitzinsen der Zentralbanken erhöht und damit steigen auch bei den Banken die Zinssätze für Kredite und Spareinlagen. Sparen wird interessanter, weil der Zinsertrag steigt, Kredite werden weniger interessant, weil die Kosten schon alleine aufgrund der Zinsen teurer werden.

So scheint auf den ersten Blick der Zinssatz nur bedingt interessant, wenn man EUR 300,-- kurzfristig anlegen möchte, doch der Zinssatz, das Zinsniveau und die Leitzinsen sind für die nationale und die internationale Wirtschaft sehr wichtige Faktoren.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: