Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Banken ABC -> Bankkredit -> Zession

Zession und Forderungsabtretung

Zession: Abtretung der Forderung

Im allgemeinen findet eine Kreditleistung eines Geldinstitutes dadurch statt, dass zwei Partner ein Geschäft abschließen. Der eine Partner ist normalerweise die Bank, die das Geld leiht, der andere Partner ist der Kunde, der sich das Geld ausleiht. Es kann sich in zweiterem Fall um eine Privatperson handeln oder auch um ein Unternehmen.

Die Bank erhält in der vereinbarten Regelmäßigkeit die Kreditrückzahlungen des Kunden, hat sonst aber eigentlich nichts mit dem Kredit zu tun. Das bedeutet aber auch, dass die Bank viel Geduld braucht, bis die ausbezahlte Geldsumme samt Zinsen und Gebühren vollständig zurückbezahlt wird. Hier kommt die Überlegung der Zession ins Spiel.

Grundlagen zur Zession

Eine Zession ist eine Abtretung einer Forderung, die man gegenüber Dritten aufweist. Das bedeutet, dass die Forderung gegenüber dem Kreditkunden an ein anderes Bankinstitut abgetreten wird, was für die kreditgebende Bank den Vorteil hat, dass man sofort die Kreditsumme wieder erhält und mit dem Geld weiterarbeiten kann. Allerdings wird dies nicht gratis durchgeführt, sondern es gibt einen Abzug für die Abtretung durch den Übernehmer des Kredits.

Dabei werden zwei Arten von Zession unterschieden: die offene und die geschlossene Zession. Bei der offenen Zession wird der Schuldner der Forderung, also der Kunde des kreditansuchenden Unternehmens darüber informiert, dass die Forderung an die Bank abgetreten wurde. Er ist also im Bilde, wem er jetzt das Geld schuldet. Bei der geschlossenen Zession findet diese Information des Kunden hingegen nicht statt. Somit weiß der Kunde nicht, dass er im Grunde gar nicht seiner Hausbank das Geld schuldet.

Die Zession gibt es in ähnlicher Form abseits der Banken bei Unternehmen, die die Kundenforderungen an entsprechende Anbieter abtreten und abzüglich einer Provision das Geld sofort verfügbar haben, um damit weiterarbeiten zu können. Bei Unternehmen mit hohen Kundenforderungen kann dies eine durchaus interessante Lösung sein, die man aber durchkalkulieren muss.

Das gleiche Denkschema gilt auch für die Banken, die sich überlegen müssen, ob sie den Kredit weitergeben, weil natürlich der Faktor Vertrauen auch eine Rolle spielt. Wenn man den Kredit an eine andere Bank weitergibt, hätte theoretisch der Kunde gleich zu dieser Bank gehen können.

    Ebenfalls interessant:

    Welche Kreditarten gibt es?

    • Autokredit
      Der Autokredit ist keine eigentliche Kreditform, aber für die Anschaffung eines neuen Autos ist er eine typische Anwendung, weshalb der Begriff häufig genutzt wird.
    • Ballonfinanzierung
      Bei der Ballonfinanzierung werden geringe Kreditraten bezahlt, aber am Ende folgt ein sehr großer Betrag in einem Stück, weshalb das Bild des aufgeblasenen Ballons bemüht wird.
    • Darlehen
      Das Darlehen ist eine Vereinbarung zwischen Geldleiher und Geldgeber über die Modalitäten für die Rückzahlung des Geldes.
    • Fremdwährungskredit
      Der Fremdwährungskredit ist ein solcher, der in einer fremden Währung abgeschlossen wurde und bei dem der Wechselkurs wichtig ist.
    • Kredit
      Der Kredit ist eine wesentliche Funktion der Bankinstitute und stellt die Verfügbarkeit von Geld gegen Zinsverrechnung dar.
    • Kreditvergleich
      Der Kreditvergleich hilft beim Sparen von Kreditkosten, wobei auf einige Fakten besonders zu achten ist.
    • Realkredit
      Der Realkredit ist eine Kreditform, die durch Vermögenswerte abgesichert wird, zum Beispiel durch Immobilien.
    • Überziehen
      Überziehen ist ein Begriff im Bankenwesen, wenn bei einem Girokonto mehr Geld abgehoben wird, als vorhanden ist.
    • Überziehungskredit
      Der Überziehungskredit ist eigentlich ein Kontokorrentkredit, bei dem man das Girokonto über das Guthaben hinaus belasten darf.
    • Zession
      Die Zession ist ein Bankenausdruck für die Forderungsabtretung, mit der offene Forderungen an Dritte übergeben werden.
    • Zessionskredit
      Der Zessionskredit ist ein Kredit, bei dem das Bankinstitut die Kreditsumme per Zession an eine andere Bank weitergibt.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Weitere Kapitel zum Thema:

    • Bankenarten
      Banken gibt es in verschiedenen Funktionen und Arten von der Hausbank über die Zentralbank bis zur Investmentbank mit unterschiedlichem Aufgabengebiet.
    • Bankgeschäfte
      Bankinstitute können vier verschiedene Geschäftsfelder aufweisen, wobei nicht jede Bank jedes Geschäftsfeld auch wirklich ausübt, abhängig von der eigenen Ausrichtung und Ziel
    • Bankkonto via Internet
      Das Bankkonto ist längst durch das Internet gemütlicher zu nutzen, aber dabei muss auch die Sicherheit und die notwendigen Bankdaten bedacht werden.
    • Bankkredit
      Der Bankkredit ist eine wesentliche Form der Finanzierung und ein Bankgeschäft mit verschiedenen Formen und auch Zielgruppen.
    • Kontoarten Bankkonto
      Überblick über die möglichen Varianten des Bankkontos vom Studentenkonto bis zum gemeinsamen Konto und Null-Euro-Angeboten.
    • Kontoinfos
      Überblick über die Kontoinformationen auf dem Kontoauszug mit den verschiedenen Geldbewegungen wie Überweisung und Abhebung.
    • Ratgeber Sparen
      Ratgeber für das Sparen von Geld mit Alternativen und Renditevergleich samt Voraussetzungen.
    • Sparen / Sparformen
      Sparen oder auch Geld Anlegen ist das Bemühen um Aufbau einer Reserve für nicht so gut laufende Jahre, erfordert aber einige Entscheidungen.
    • Währung
      Die Währungen und ihr Wechselkurs sind im Bankenwesen wichtige Informationen für den internationalen Geldverkehr bei Überweisungen und dergleichen.
    • Zahlungsmittel
      Als Zahlungsmittel werden alle baren und unbaren Möglichkeiten des Rechnungsausgleichs zusammengefasst.
    • Zinsen
      Die Zinsen sind abgeleitet von den Leitzinsen ein Steuerungsmittel bei Spareinlagen und beim Kreditwesen.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Bankkredit

    Startseite Wirtschaft