Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Arbeitslosigkeit Österreich

Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit

Arbeitsmarkt: Wichtiger Indikater der Wirtschaft

Der Arbeitsmarkt hängt eng mit der Wirtschaft zusammen und beide Systeme sind voneinander abhängig. Steigt die Arbeitslosigkeit, dann haben die Menschen weniger Geld zur Verfügung und kaufen weniger Waren ein, was die Wirtschaft schwächt. Ist die Wirtschaft schwach, so steigt die Arbeitslosigkeit erst recht und so entsteht ein Kreislauf, der oft nicht zu stoppen ist.

Umkehrt sinkt die Arbeitslosigkeit spürbar, wenn ein Wirtschaftsaufschwung eingesetzt hat. Dessen Auswirkungen sind volle Auftragsbücher in den Unternehmen und um diesen Aufträgen entsprechen zu können, benötigt man ausreichendes Personal, was wiederum den Arbeitsmarkt entlastet. Dadurch steigt das Einkommen der Menschen und der Privatkonsum hilft der Wirtschaft, noch stärker zu werden. Also auch im positiven Sinne hängt der Arbeitsmarkt vom Status der Wirtschaftsdaten ab.

Kennzahl Arbeitslosenquote

Ein wichtiger Indikator des Arbeitsmarktes ist die Quote der Arbeitslosigkeit. Hierbei werden die Zahlen der Arbeitnehmer inklusive gemeldete Arbeitslose den Arbeitslosen gegenübergestellt. Die so errechnete Quote, zum Beispiel 5%, wird monatlich neu erhoben und regelmäßig mit dem Vormonat oder dem gleichen Monat vor einem Jahr verglichen. Diese Zahl ist nicht nur ein wirtschaftlich relevanter Wert, der auch den Zustand der Wirtschaft zeigt, er ist auch politisch relevant.

Denn wenn die Arbeitslosigkeit hoch ist, kann die Opposition Mängel in der Sozialpolitik und Wirtschaftspolitik kundtun und fordert mehr Programme, um Arbeitsplätze zu schaffen oder den Zugang zum Arbeitsmarkt zu erleichtern. Ist die Arbeitslosigkeit niedrig, dann lässt die Regierung keine Gelegenheit aus, um auf das positive Signal hinzuweisen.

Auf dieser Seite finden Sie den Link zum aktuellen Jahr und den Vorjahren im Rahmen der Arbeitslosenzahlen inklusive Details wie die Veränderungen in den Bundesländern oder wie sich bei den Personengruppen die Arbeitslosigkeit zeigt.

Weitere Informationen über die Personengruppen, die in der Arbeitslosenstatistik angeführt werden, finden Sie unter dem nachstehenden Link.

https://www.wirtschafts-abc.com/politik-arbeitsmarkt

Gefundene Artikel 91 / zeige Seite 1 von 5

12 3 4 5

Lesen Sie auch

In der Wirtschaft gibt es die verschiedensten Themen und auch Zugänge zu Informationen, abhängig davon, welche Situation gerade vorliegt. Regelmäßig werden etwa die Arbeitslosenzahlen veröffentlicht und es gibt einen Bericht jeden Monat, wie sich die Zahlen entwickelt haben und ähnlich verhält es sich auch bei den Werten in der Inflation und damit auch bei der Preisveränderung.

Ein weiterer Zugang zu Informationen betrifft aktive Tätigkeiten wie etwa der Besuch des Bauernmarktes, um frische Lebensmittel einkaufen zu können oder auch die Öffnungszeiten im Handel vom Supermarkt bis zur Bank. Gleiches gilt bei den Messen, die man besuchen möchte oder auch bei der Suche nach Mustervorlagen, weil man einen Brief oder ein geschäftliches E-Mail schreiben muss.

Und dann gibt es viele Informationen mit Grundlagencharakter. Die Börsenkurse sind eine Abbildung der momentanten Lage bei den Kursen von Aluminium über Gold bis zum Heizöl. Es gibt aber in diesem Kapitel auch viele Informationen vom Unternehmen über das Handelslexikon bis Personal oder Buchhaltung samt Beispiele.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Arbeitslosigkeit ÖsterreichArtikel-Thema: Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit

    Beschreibung: Fakten über den österreichischen Arbeitsmarkt und die Arbeitslosenrate als Kennzahl für die Entwicklung am Arbeitsmarkt.

    letzte Bearbeitung war am: 12. 11. 2020