Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Arbeitslosigkeit Österreich -> Arbeitslosigkeit Österreich 2019 -> Arbeitslosigkeit Oktober 2019

Arbeitslosigkeit in Österreich im Oktober 2019

Arbeitslosenzahlen auch im Oktober leicht gesunken

Die Wirtschaft trübt sich wieder ein, die Zahl der Arbeitslosen droht deutlich zu steigen, aber für Österreich sind die Prognosen gar nicht so übel. Aktuell merkt man noch nicht viel, auch wenn die Aufträge in der Industrie etwas zurückgehen. Das sind die Rahmenbedingungen bei der Beurteilung der Arbeitslosenzahlen, die das AMS für den Monat Oktober veröffentlicht hatte.

Zum Ende des Oktober 2019 waren in Österreich 288.033 Menschen offiziell arbeitslos gemeldet, das waren um 8.203 Personen oder 2,8 % weniger als im Oktober 2018. Das entspricht einer nationalen Arbeitslosenquote von 7,0 %, ein Minus von 0,3 % im Jahresvergleich. Allerdings muss man die Schulungsteilnehmerinnen und Schulungsteilnehmer ebenfalls berücksichtigen. Es gab im Oktober 65.993 Schulungsteilnehmer, das waren um 3.324 Personen oder 4,8 % weniger als im Oktober des Vorjahres. Insgesamt waren also zum Ende des Oktober 354.026 Menschen ohne Arbeitsplatz, das waren um 11.527 Personen oder 3,2 % weniger als im Vorjahresmonat.

International gesehen erreicht Österreich bei der EUROSTAT-Statistik einen Wert von 4,5 % und liegt auf Platz 12 im europäischen Ranking, Tschechien liegt mit 2,1 % weiter vor Deutschland und Polen.

Arbeitslosigkeit nach Personengruppen

Bei der Beurteilung der verschiedenen Personengruppen fällt weiterhin auf, dass es unterschiedliche Trends gibt. Die großen Rückgänge sind schon vorbei, die Lage ist schwieriger geworden. Bei den Frauen gingen die Arbeitslosenzahlen um 3,6 % zurück, bei den Männern um 2,0 %. Das ist interessant, weil viele Monate lang war es umgekehrt gewesen und die Arbeitslosigkeit bei den Frauen ging weit moderater zurück als bei den Männern.

Weiterhin positiv ist der Verlauf bei den jungen Menschen von 15 bis 24 Jahre, denn auch im Oktober 2019 ging die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen um 6,6 % zurück. Solche positiven Nachrichten gibt es bei den Problemgruppen leider nicht.

Die Zahl der Arbeitslosen ist bei den älteren Menschen ab 50 Jahre um 1,3 % gestiegen und noch deutlich bei den Menschen mit Behinderung um 2,5 %.

Bundesländervergleich

Vergleicht man die Oktoberzahlen mit jenen vom Oktober 2018, dann fällt auf, dass es im Westen starke Rückgänge gab, generell gibt es aber wenige große Unterschiede. Salzburg hat mit 9,1 % Rückgang einen sehr guten Wert erreichen können, Tirol mit 5,3 und Wien mit 4,6 % auch. Ansonsten bewegt man sich fast auf dem Niveau wie vor einem Jahr.

Bundesland Arbeitslose Vergleich
Personen
Vergleich
%
Salzburg 13.672 -1.362 -9,1 %
Tirol 20.409 -1.137 -5,3 %
Wien 107.921 -5.187 -4,6 %
Kärnten 19.895 -354 -1,7 %
Niederösterreich 46.407 -467 -1,0 %
Vorarlberg 10.156 -23 -0,2 %
Oberösterreich 30.819 -61 -0,2 %
Burgenland 7.377 +59 +0,8 %
Steiermark 31.377 +329 +1,1 %

 

Datenquelle: https://www.ams.at

 

[Infoplattform Wissenswertes / 4. November 2019]

Artikel-Infos

Arbeitslosigkeit Österreich Oktober 2019Artikel-Thema:
Arbeitslosigkeit in Österreich im Oktober 2019
letztes Datum:
01. 01. 2020

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema