SportWirtschaftComputer / InternetWetter / KlimaHobbysTierweltFreizeit / EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm / TVMusikAuto / VerkehrLifestyle
Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Arbeitsmarkt -> Arbeitslose 2017 -> Nov 17: 8,2 %

Arbeitslosenzahlen im November 2017

Deutlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit

Das Jahr 2017 ist auf Basis der Arbeitsmarktdaten weit positiver verlaufen als ursprünglich angenommen, das haben wir in den letzten Monaten bereits berichten dürfen. Der Monat November 2017 macht davon keine Ausnahme, denn die Arbeitslosigkeit ist sogar deutlich zurückgangen, wenn man die Zahlen mit dem November 2016 vergleicht.

Ende November 2017 waren laut den Daten des Arbeitsmarktservice 326.876 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind um 28.793 oder 8,1 % weniger als im November 2016. Laut österreichischer Berechnung ergibt dies eine Arbeitslosenquote von 8,2 % und damit einen Rückgang von 0,8 % gegenüber dem Vorjahr. Allerdings sind die Schulungsteilnehmer hinzuzuzählen und das waren 77.823 Menschen oder auch 4.353 oder 5,9 % mehr als im November 2016. In Summe sind also weiterhin 400.000 Menschen ohne neue Arbeitsstelle, was noch genug Arbeitsauftrag für noch stärkeres Bemühen um neue Arbeitsplätze bedeutet. Eine Entlastung erfolgte am Arbeitsmarkt aber doch, zumal die gemeldeten offenen Stellen um 37,2 % zugelegt haben, es gab Ende November 2017 also um ein Drittel mehr offene Stellen als im Jahr davor.

International gesehen hat Österreich laut EUROSTAT-Statistik eine Arbeitslosenquote von 5,4 %. Hier liegt Tschechien nach wie vor mit 2,7 % an der Spitze gefolgt von Malta mit 3,5 und Deutschland mit 3,6 %.

Arbeitslosigkeit im November nach Personengruppen

Bezogen auf die Personengruppen ist zu sehen, dass bei den Männern die Zahl der Arbeitslosen um 9,2 % zurückgegangen sind, bei den Frauen gab es einen Rückgang von 6,8 %. Bei den jungen Menschen von 15 bis 24 Jahre gab es überhaupt einen starken Rückgang von 17,1 %. Die Inländer verzeichneten einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen von 8,8 %, die Ausländer aber auch von 6,3 %. Selbst bei den Menschen ab 50 Jahre gab es ein Minus von 2,0 %, wobei hier die Aktion 20.000 zur Förderung von Arbeitsplätze für diese Personengruppe zu greifen beginnt.

Arbeitslosenzahlen nach Bundesland im Jahresvergleich

In der Steiermark gingen die Arbeitslosenzahlen um gleich 15,1 % zurück, in Oberösterreich um 10,4 %. Auch Tirol mit -9,3 % und das Burgenland mit -9,1 % zeigen sehr starke Rückgange. In allen österreichischen Bundesländern wurden die Zahlen reduziert, nur in Vorarlberg blieb das Minus mit 0,6 % bescheiden, selbst in Wien gingen die Zahlen um 5,9 % nach unten.

Datenquelle: Sozialministerium

 

[Infoplattform Wissenswertes / 1. Dezember 2017]



bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: