Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Arbeitslosigkeit Österreich -> Oktober 2016

Arbeitslosigkeit in Österreich im Oktober 2016

Kaum Entlastung am Arbeitsmarkt in Österreich

Die Arbeitslosenstatistik in Österreich für den Monat Oktober 2016 weist einmal mehr aus, dass es große Probleme am Arbeitsmarkt gibt. Nach nationaler Berechnung sind 8,6 % offiziell arbeitslos gemeldet, das sind nur 0,1 % weniger als es im Oktober 2015 der Fall war. Es gibt also weiter keinen Anstieg, aber auch keine Entlastung.

In Bezug auf das Zahlenmaterial waren Ende Oktober 2016 340.779 Menschen arbeitslos gemeldet, das waren um 0,4 % oder 1.367 Personen mehr als im Oktober 2015. Dazu kommen die Schulungsteilnehmerinnen und Schulungsteilnehmer mit 71.172 Menschen, das sind um 270 Personen oder 0,4 % weniger als vor einem Jahr. Dennoch ergibt dies in Summe mehr als 410.000 Leute, die unmittelbar von Arbeitslosigkeit betroffen sind.

Im internationalen Vergleich hat Österreich zwei weitere Ränge eingebüßt und liegt nur noch auf Platz neun in der EUROSTAT-Statistik, die einen Wert von 6,2 % ausweist. In Führung ist Tschechien mit 3,9 % vor Deutschland mit 4,2 und Malta mit 4,8 %. Am Ende der Tabelle ist weiterhin Spanien mit 19,5 % vor Griechenland mit 23,2 % zu finden.

Arbeitslosigkeit nach Personengruppen

Die Zahlen zur Arbeitslosigkeit im Oktober 2016 zeigen, dass sich in vielen Bereichen wenige Änderungen ergeben, wenn man sie mit dem Vorjahresmonat vergleicht. Bei den Männern gab es keine Veränderung, nur 19 Personen waren weniger arbeitslos als im Oktober 2015. Bei den Frauen stieg die Arbeitslosigkeit um 0,9 %. Deutlich gefallen sind die Zahlen bei den jungen Menschen von 15 bis 24 Jahre mit 6,3 %.

Bei den Inländern sank die Zahl der Arbeitslosen um 1,7 %, dafür stieg sie bei den Ausländern um 6,0 % an. Menschen über 50 haben um 6,4 % mehr arbeitslose, behinderte Personen um 2,8 %.

Arbeitslosigkeit nach Bundesländern

Auch der Blick auf die Zahlen aus den neun Bundesländern zeigt, dass sich die Kurven abgeflacht haben. Erfreulicher Ausreißer war Tirol mit 7,2 % weniger arbeitslose Menschen gefolgt von Salzburg mit 3,2 % und Vorarlberg mit 2,0 %. Den höchsten Anstieg gab es in Niederösterreich mit 2,8 % vor Wien mit 2,4 % und Oberösterreich mit 1,8 %.

Arbeitslosenstatistik nach Jahr sortiert

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Arbeitslosigkeit Österreich Oktober 2016Artikel-Thema: Arbeitslosigkeit in Österreich im Oktober 2016

      Beschreibung: Im Oktober 2016 waren in Österreich 8,6 % offiziell arbeitslos gemeldet - das ist nur ein kleiner Rückgang im Vergleich zum Oktober 2015.

      letzte Bearbeitung war am: 01. 01. 2020